TFF 2. Lig 2016/17

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
TFF 2. Lig 2016/17
TFF 2. Lig.png
Herbstmeister BB Erzurumspor (Gruppe Weiß)
MKE Ankaragücü (Gruppe Rot)
Meister İstanbulspor (Gruppe Weiß)
MKE Ankaragücü (Gruppe Rot)
Aufsteiger İstanbulspor (Gruppe Weiß)
MKE Ankaragücü (Gruppe Rot)
BB Erzurumspor (Relegationssieger)
Relegation ↑ BB Erzurumspor
Absteiger Üsküdar Anadolu 1908 SK,
Büyükçekmece Tepecikspor,
Ofspor (Gruppe Weiß)
Aydınspor 1923,
1461 Trabzon,
Kayseri Erciyesspor (Gruppe Rot)
Mannschaften 2 × 18 (36)
Spiele 612  + 18 Relegationsspiele
Torschützenkönig Ali Özgün (Gümüşhanespor)
TFF 2. Lig 2015/16
TFF 1. Lig 2016/17

Die Spor Toto 2. Lig 2016/17 wird die 46. Spielzeit der dritthöchsten türkischen Spielklasse im Fußball der Männer sein. Sie begann am 3. September 2016 mit dem 1. Spieltag. Ende Mai 2017 endet die Saison mit den Relegationsspielen zwischen dem zweit- bis fünftplatzierten beider Gruppen.

Austragungsmodus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Saison 2016/17 wird die TFF 2. Lig wie in der Vorsaison in zwei Gruppen mit je 18 Mannschaften unterteilt. In diesen Gruppen die sich „weiße Gruppe“ (beyaz grup) und „rote Gruppe“ (kirmizi grup) nenn, spielen diese Teams um den Aufstieg in die TFF 1. Lig beziehungsweise gegen den Abstieg in die viertklassige TFF 3. Lig. Die Einteilung der Mannschaften in die jeweiligen Gruppen wurde per Auslosung am 30. Juni 2015 in den zentralen Trainingsanlagen des türkische Fußballverband im Istanbuler Stadtteil Beykoz bestimmt.[1] Die Auslosung des Spielplanes der Spielzeit wurde am 26. Juli 2016 an gleicher Stelle gezogen.[2]

Die Tabellenersten beider Gruppen steigen direkt in die höhere TFF 1. Lig auf. Die Mannschaften auf den Plätzen zwei bis fünf beider Gruppen nehmen an den Play-Offs teil, in denen der dritte Aufsteiger per K.-o.-System bestimmt wird. Die Play-Offs fangen mit den Viertelfinalbegegnungen an. Alle Play-Off-Phasen, außer der Finalbegegnung werden mit Hin- und Rückspiel gespielt. Nur das Finale wird dann in einer für beide teilnehmenden Mannschaften neutralen Stadt ausgetragen und nur mit einer Partie ausgespielt. Im Playoff treffen die Tabellenzweite der jeweiligen Gruppe auf den Tabellenfünften der gleichen Gruppe und der Tabellendritte der jeweiligen Gruppe auf den Tabellenvierte der gleichen Gruppe. Bis auf die Finalbegegnung wird jede K.-o.-Runde durch zwei Begegnung in Hin- und Rückspiel ausgetragen.

Die drei Letztplatzierten beider Gruppen steigen in die TFF 3. Lig ab.

Ausländerplätze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der TFF 2. Lig sind ausländische Spieler nicht spielberechtigt. Mannschaften die von der TFF 1. Lig abgestiegen sind, können ihre ausländischen Spieler an Vereine der oberen Ligen ausleihen.[3]

Saisonverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ligaphase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In dieser Drittligasaison erreichte Traditionsverein MKE Ankaragücü unter der Führung von İsmet Taşdemir am 33. Spieltag, dem vorletzten Spieltag vor Saison, durch ein 3:0-Auswärtssieg gegen den direkten Konkurrenten İstanbulspor die Drittligameisterschaft der Gruppe Rot und damit den Aufstieg in die TFF 1. Lig. Durch diesen Aufstieg spielte der Verein zum ersten Mal in der 2. Liga.[4] Der Hauptstadtvertreter hatte sich die Herbstmeisterschaft gesichert. Nachdem über die gesamte Saison mit Gümüşhanespor eine Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert wurde und die Tabellenführung mehrmals unter diesen beiden Vereinen wechselte, setzte sich Ankaragücü ab dem 27. Spieltag von seinem Verfolger ab. In der Gruppe Weiß sicherte sich mit İstanbulspor am 34. Spieltag ebenfalls ein Traditionsverein und langjähriger Erstligist die Meisterschaft und damit nach zehnjähriger Abstinenz wieder den Aufstieg in die TFF 1. Lig.[5] Um die Meisterschaft dieser Gruppe konkurrierten sich neben İstanbulspor ebenso die Mitstreiter Büyükşehir Belediye Erzurumspor und Amed SK. Nachdem BB Erzurumspor sich zwar die Herbstmeisterschaft sichern konnte, wechselte ging die Tabellenführung gleich zu beginn der Rückrunde an İstanbulspor und zwei Spieltage später an Amed SK. Anschließend führte BB Erzurumspor zwar drei Spieltage die Tabelle an, vergab sie aber am 24. Spieltag İstanbulspor. Die Istanbuler führten zwar bis zum Saisonende die Tabelle an, wurden aber dicht von Amed SK verfolgt. BB Erzurumspor hingegen verlor allmählich den Anschluss an dieses Duo.

Üsküdar Anadolu 1908 SK, Büyükçekmece Tepecikspor, Ofspor aus der Gruppe Rot und Aydınspor 1923, 1461 Trabzon, Kayseri Erciyesspor aus der Gruppe Weiß verfehlten den Klassenerhalt und stiegen damit in die TFF 3. Lig ab. Mit Üsküdar Anadolu 1908 SK und Büyükçekmece Tepecikspor stiegen gleich zwei Istanbuler Vereine und mit Ofspor und 1461 Trabzon zwei Vereine der Provinz Trabzon ab. Für Kayseri Erciyesspor bedeutete der Abstieg den Abstieg innerhalb dreier Spielzeiten aus der Süper Lig in die 3. Lig.

Torschützenkönig wurde mit 20 Treffern Ali Özgün vom osttürkischen Vertreter der Gruppe Weiß Gümüşhanespor.[6] Der türkische Fußballverband zählte für den Torschützenkönig nur die Tore der Ligaphase und nicht die der Playoffs.

Play-Off-Phase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der letzte Aufsteiger wird durch die im Anschluss an die Ligaphase durchgeführten Play-Offs bestimmt. Für die Play-Offs qualifizierten sich als Zweit- bis Fünftplatzierte aus der Gruppe Rot Amed SK, BB Erzurumspor, Kocaeli Birlikspor, Sivas Belediyespor und aus der Gruppe Weiß Gümüşhanespor, Kastamonuspor 1966, Hatayspor, Menemen Belediyespor.

Die Termine der Play-Off-Spiele wurden am 25. April 2016 festgelegt.[7] Demnach finden die Hinspiele der Viertelfinalbegegnungen am 4. Mai und die Rückspiele am 8. Mai statt. Die Hinspiele der Halbfinalbegegnungen werden am 12. und die Rückspiele am 16. Mai ausgetragen. Die Viertelfinalbegegnungen der Gruppe Rot sind Amed SK-Kocaeli Birlikspor und BB Erzurumspor-Kocaeli Birlikspor und die Viertelfinalbegegnungen der Gruppe Weiß sind Gümüşhanespor-Menemen Belediyespor und Kastamonuspor 1966 SK-Hatayspor.

BB Erzurumspor ging aus den Play-offs durch ein 1:0-Finalsieg gegenüber Gümüşhanespor als Sieger hervor und stieg zum ersten Mal in seiner Klubhistorie in die TFF 1. Lig auf.[8]

Besondere Vorkommnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu Saisonbeginn sind zu den von der vorherigen Saison verbliebenen 27 Mannschaften die drei Absteiger aus der TFF 1. Lig 1461 Trabzon, Kayseri Erciyesspor und Karşıyaka SK und die sechs Aufsteiger aus der TFF 3. Lig Etimesgut Belediyespor[9], Kastamonuspor 1966, Büyükşehir Belediye Erzurumspor[10], Ofspor, Zonguldak Kömürspor, Niğde Belediyespor hinzugekommen.

Mannschaften der Gruppe Weiß[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mannschaft Stadt Gründung In der Liga seit Letzte Saison Stadion Kapazität
Amed SK Diyarbakır 1990 2013 8. Seyrantepe Diski Stadion 1.540
Anadolu Selçukspor Konya 1955 2007 12. Recep Konuk Spor Tesisleri 2.128
Bucaspor Izmir 1928 2015 15. Buca Arena 10.500
Büyükçekmece Tepecikspor Istanbul 1988 2011 10. Tepecik Belediye Stadion 3.000
BB Erzurumspor (Aufsteiger) Erzurum 2005 2016 1.2 Kâzım Karabekir Stadyumu 23.700
Fatih Karagümrük SK Istanbul 1926 2014 14. Vefa Stadion 6.500
Fethiyespor Fethiye 1933 2014 10. Fethiye Bezirksstadion 8.372
Hacettepe SK Ankara 2001 2014 4. Ankara 19 Mayıs Stadı 19.209
İstanbulspor Istanbul 1926 2015 2. Bahçelievler İl Özel İdare Stadı 4.350
Kahramanmaraşspor Kahramanmaraş 1969 2014 14. Stadion des 12. Februars 15.050
Keçiörengücü Ankara 1987 2014 4. Aktepe Stadion 4.883
Kocaeli Birlikspor Kocaeli 1995 2008 2. Alparslan-Türkeş-Stadion 16.750
Nazilli Belediyespor Nazilli 1967 2012 8. Nazilli Şehir Stadyumu 4.500
Ofspor (Aufsteiger) Of 1968 2016 4.2,3 Of Stadyumu 2.000
Pendikspor Istanbul 1950 2011 9. Pendik Stadion 2.500
Sivas Belediyespor Sivas 2009 2015 11 Sivas 4 Eylül Stadı 16.850
Üsküdar Anadolu 1908 SK Istanbul 1953 2015 15. Beylerbeyi 75. Yıl Stadı 5.000
Zonguldak Kömürspor (Aufsteiger) Zonguldak 1966 2016 4.2,3 Karaelmas Kemal Köksal Stadı 13.795
1 Platzierung in der TFF 1. Lig
2 Platzierung in der TFF 3. Lig
3 Aufstieg über Play-off-Sieg der TFF 3. Lig
Vereine der TFF 2. Lig 2016/17, Gruppe Weiß

Mannschaften der Gruppe Rot[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mannschaft Stadt Gründung In der Liga seit Letzte Saison Stadion Kapazität
1461 Trabzon (Absteiger) Trabzon 2008 2016 16.2 Ahmet Suat Özyazıcı Stadı 7.916
Aydınspor 1923 Aydın 1993 2013 7. Adnan-Menderes-Stadion 15.000
Bugsaşspor Ankara 1984 2007 11. Ankara Ostim Stadion 4.271
Etimesgut Belediyespor (Aufsteiger) Ankara 1990 2016 1.2 Bayburt Kemal Atatürk Stadı 3.000
Eyüpspor Istanbul 1919 2015 13. Eyüp Stadı 2.500
Gümüşhanespor Gümüşhane 1995 2013 5. Gümüşhane Stadtstation 4.000
Hatayspor Antakya 1967 2012 13. Antakya Atatürk Stadı 6.015
İnegölspor İnegöl 1954 2012 6. İnegöl Stadion 4.975
Karşıyaka SK (Absteiger) Izmir 1912 2016 18.1 İzmir Atatürk Stadyumu 51.295
Kastamonuspor 1966 (Aufsteiger) Kastamonu 1966 2016 1.2 Gazi Stadyumu 4.033
Kayseri Erciyesspor (Absteiger) Kayseri 1966 2016 16.2 Kayseri Kadir Has Stadı 32.864
Kırklarelispor Kırklareli 1925 2011 7. Kırklareli Atatürk Stadı 8.000
Menemen Belediyespor Menemen 1993 2014 6. Menemen Stadtstadion 2.000
MKE Ankaragücü Ankara 1910 2013 9. Ankara Stadion des 19. Mai 19.125
Niğde Belediyespor (Aufsteiger) Niğde ? 2016 3.2,3 Niğde Stadion des 5. Februars 5.000
Sarıyer SK Istanbul 1940 2005 5. Yusuf-Ziya-Öniş-Stadion 10.000
Tokatspor Tokat 1969 2008 12. Gazi Osmanpasa Stadı 7.500
Tuzlaspor Istanbul 1954 2015 3 Bahçelievler İl Özel İdare Stadı 4.350
1 Platzierung in der TFF 1. Lig
2 Platzierung in der TFF 3. Lig
3 Aufstieg über Play-off-Sieg der TFF 3. Lig
Vereine der TFF 2. Lig 2016/17, Gruppe Rot

Statistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle Gruppe Weiß[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabellenführer
Tabellenletzter
Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. İstanbulspor  34  21  5  8 048:220 +26 68
 2. Amed SK  34  19  9  6 051:310 +20 66
 3. BB Erzurumspor (N)  34  17  10  7 056:330 +23 61
 4. Kocaeli Birlikspor  34  16  8  10 040:350  +5 56
 5. Sivas Belediyespor  34  14  11  9 044:350  +9 53
 6. Nazilli Belediyespor  34  13  10  11 041:440  −3 49
 7. Keçiörengücü  34  13  10  11 051:480  +3 49
 8. Zonguldak Kömürspor (N)  34  12  11  11 048:420  +6 47
 9. Hacettepe SK  34  11  11  12 039:350  +4 44
10. Pendikspor  34  12  8  14 043:470  −4 44
11. Anadolu Selçukspor  34  12  6  16 031:400  −9 42
12. Fatih Karagümrük SK  34  11  9  14 039:420  −3 42
13. Bucaspor  34  12  7  15 043:550 −12 40
14. Kahramanmaraşspor  34  9  13  12 037:430  −6 40
15. Fethiyespor  34  9  11  14 035:440  −9 38
16. Üsküdar Anadolu 1908 SK  34  8  13  13 034:430  −9 37
17. Büyükçekmece Tepecikspor  34  9  5  20 042:580 −16 32
18. Ofspor (N)  34  7  5  22 040:550 −15 26
  • Direkter Aufstieg in die TFF 1. Lig 2017/18
  • Play-off-Sieger und letzter Aufsteiger
  • Teilnahmeplatz für die Playoffs
  • Abstieg in die TFF 3. Lig 2017/18
  • (A) Absteiger aus der TFF 1. Lig 2015/16
    (N) Aufsteiger aus der TFF 3. Lig 2015/16

    Kreuztabelle Tabelle Weiß[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    2016/17
    Datum: 2. September 2016
    Amed SK Bucaspor Büyükçekmece Tepecikspor BB Erzurumspor Fatih Karagümrük SK Fethiyespor Hacettepe SK İstanbulspor Kahramanmaraşspor Keçiörengücü Kocaeli Birlikspor Ofspor Pendikspor Sivas Belediyespor Üsküdar Anadolu 1908 SK Zonguldak Kömürspor
    Amed SK : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Anadolu Selçukspor : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Bucaspor : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Büyükçekmece Tepecikspor : : : : : : : : : : : : : : : : :
    BB Erzurumspor : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Fatih Karagümrük SK : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Fethiyespor : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Hacettepe SK : : : : : : : : : : : : : : : : :
    İstanbulspor : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Kahramanmaraşspor : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Keçiörengücü : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Kocaeli Birlikspor : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Nazilli Belediyespor : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Ofspor : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Pendikspor : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Sivas Belediyespor : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Üsküdar Anadolu 1908 SK : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Zonguldak Kömürspor : : : : : : : : : : : : : : : : :

    Tabelle Gruppe Rot[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabellenführer
    Tabellenletzter
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. MKE Ankaragücü  34  22  6  6 058:280 +30 72
     2. Gümüşhanespor  34  20  5  9 053:290 +24 65
     3. Kastamonuspor 1966 (N)  34  17  9  8 054:330 +21 60
     4. Hatayspor  34  16  11  7 039:250 +14 59
     5. Menemen Belediyespor  34  15  13  6 065:450 +20 58
     6. Karşıyaka SK (A)  34  16  6  12 058:420 +16 54
     7. Sarıyer SK  34  14  9  11 050:410  +9 51
     8. Etimesgut Belediyespor (N)  34  15  6  13 041:320  +9 51
     9. Niğde Belediyespor (N)  34  12  10  12 032:340  −2 46
    10. Eyüpspor  34  13  5  16 049:640 −15 44
    11. Tokatspor  34  10  12  12 034:370  −3 42
    12. İnegölspor  34  9  14  11 042:430  −1 41
    13. Tuzlaspor  34  10  9  15 036:420  −6 39
    14. Kırklarelispor  34  9  11  14 039:440  −5 38
    15. Bugsaşspor  34  7  16  11 033:370  −4 37
    16. Aydınspor 1923  33  8  10  15 038:480 −10 34
    17. 1461 Trabzon (A)  34  6  15  13 044:500  −6 33
    18. Kayseri Erciyesspor (A)  34  1  3  30 021:112 −91 −3
  • Direkter Aufstieg in die TFF 1. Lig 2017/18
  • Teilnahmeplatz für die Playoffs
  • Abstieg in die TFF 3. Lig 2017/18
  • (A) Absteiger aus der TFF 1. Lig 2015/16
    (N) Aufsteiger aus der TFF 3. Lig 2015/16

    Kreuztabelle Tabelle Rot[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    2016/17
    Datum: 2. September 2016
    1461 Trabzon Aydınspor 1923 Bugsaşspor Etimesgut Belediyespor Eyüpspor Hatayspor İnegölspor Karşıyaka SK Kastamonuspor 1966 Kayseri Erciyesspor Kırklarelispor Menemen Belediyespor MKE Ankaragücü Niğde Belediyespor Sarıyer SK Tokatspor Tuzlaspor
    1461 Trabzon : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Aydınspor 1923 : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Bugsaşspor : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Etimesgut Belediyespor : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Eyüpspor : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Gümüşhanespor : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Hatayspor : : : : : : : : : : : : : : : : :
    İnegölspor : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Karşıyaka SK : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Kastamonuspor 1966 : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Kayseri Erciyesspor : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Kırklarelispor : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Menemen Belediyespor : : : : : : : : : : : : : : : : :
    MKE Ankaragücü : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Niğde Belediyespor : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Sarıyer SK : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Tokatspor : : : : : : : : : : : : : : : : :
    Tuzlaspor : : : : : : : : : : : : : : : : :

    Playoffs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Viertelfinale

    • Hinspiele: 4. Mai 2016
    • Rückspiele: 8. Mai 2016
    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    Sivas Belediyespor 1:1 (a)   Amed SK 1:1 0:0
    Kocaeli Birlikspor 2:4   BB Erzurumspor 1:2 1:2
    Menemen Belediyespor 4:5   Gümüşhanespor 1:2 3:3
    Hatayspor 3:4   Kastamonuspor 1966 0:1 3:3

    Halbfinale

    • Hinspiele: 12. Mai 2016
    • Rückspiele: 16. Mai 2016
    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    BB Erzurumspor 2:0   Amed SK 1:0 1:1
    Kastamonuspor 1966 3:4   Gümüşhanespor 2:2 1:2
    Gümüşhanespor Büyükşehir Belediye Erzurumspor
    Gümüşhanespor
    Playoff-Finale der TFF 2. Lig
    21. Mai 2017 in Vodafone Arena (Istanbul) (Istanbul)
    Ergebnis: 0:1 (0:0)
    Schiedsrichter: Halis Özkahya
    Spielbericht
    Büyükşehir Belediye Erzurumspor


    Hasan Hüseyin AkınaySalih Zafer Kurşunlu, Taner Koç, Mehmet Cansın ÇiçekAli Sakal (84. Muhammed Çalhanoğlu), Taşkın Çalış (88. Alperen Pak), Serhat Mermer, Mehmet Menderes Önkuzu (77. Cem Sultan) , Rıdvan KoçakAli Özgün, Zahit Fındık
    Trainer: Mehmet Altıparmak
    Ahmet AltınFırat Arıkan, Doğan Can Otman, Murat PaluliSinan Morgil, Ferit Erişçi (46. Erhan Çelenk), Fatih Gül (89. Alişan Ural), Savaş Tağa, Erdem KoçalMert Nobre, Ersel Aslıyüksek (73. Halil İbrahim Tuna)
    Trainer: Kemal Kılıç
    Tor 0:1 Erhan Çelenk (66.)
    Gelbe Karten Taşkın Çalış (30.), Alperen Pak (90.) Gelbe Karten Erdem Koçal (9.), Ferit Erişçi (34.), Ersel Aslıyüksek (42.)
    BB Erzurumspor ist durch diesen Sieg in die TFF 1. Lig aufgestiegen.

    Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Der Türkische Fußballverband (TFF) führt für beide Gruppen der TFF 2. Lig separate Torschützenlisten, bestimmt aber den Torschützenkönig zum Saisonende aus einer einzigen zusammengefügten Torschützenliste. Tore die in der Relegationspahse der Saison erzielt wurden, wurden in der Torschützenliste nicht berücksichtigt.

    Pl. Nat. Spieler Verein Tore
    1. TurkeiTürkei Ali Özgün Gümüşhanespor 19
    1. TurkeiTürkei Emrah Uzun Sarıyer SK 18
    3. TurkeiTürkei Yıldıray Koçal Keçiörengücü 17
    TurkeiTürkei Can Erdem Karşıyaka SK 17
    4. DeutschlandDeutschland TurkeiTürkei Deniz Naki Amed SK 14
    5. TurkeiTürkei Mehmet Fuat Gölbaşı Etimesgut Belediyespor 13
    TurkeiTürkei Mithat Yaşar Hatayspor 13

    Die Meistermannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    İstanbulspor (Gruppe Weiß)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. İstanbulspor
    Istanbulspor.svg

    MKE Ankaragücü (Gruppe Rot)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. MKE Ankaragücü
    Ankaragucu.svg

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. tff.org: "Spor Toto 2 ve 3. Lig'de gruplar belirlendi" (abgerufen am 13. September 2016)
    2. tff.org: "Spor Toto 2 ve 3. Lig fikstürleri çekildi" (abgerufen am 26. Juli 2016)
    3. Statut der TFF 2. Lig auf tff.org (abgerufen am 1. Juni 2012; PDF-Datei; 202 kB)
    4. tff.org: "Ümraniyespor şampiyon oldu" (abgerufen am 18. April 2016)
    5. yenisafak.com: "İstanbulspor TFF 1. Lig'de" (abgerufen am 29. April 2017)
    6. tff.org: "Spor Toto 2. Lig Gol Krallığı" (abgerufen am 3. Mai 2015)
    7. tff.org: "2 ve 3. Lig Play-Off tarihleri açıklandı" (abgerufen am 7. Mai 2017)
    8. tff.org: "Büyükşehir Belediye Erzurumspor, TFF 1. Lig'e yükseldi" (abgerufen am 30. Mai 2017)
    9. tff.org: "Etimesgut Belediye Spor şampiyon oldu" (abgerufen am 12. April 2016)
    10. tff.org: "Büyükşehir Belediye Erzurumspor şampiyon oldu" (abgerufen am 26. April 2016)