Tour de Romandie 2013

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
67.Tour de Romandie 2013
Logo der Tour de Romandie
Rennserie UCI WorldTour
Austragungsland SchweizSchweiz Schweiz
Austragungszeitraum 23. – 28. April 2013
Etappen 5 + Prolog
Gesamtlänge 768,65 km
Starterfeld 168 in 21 Teams
(davon 115 im Ziel angekommen)
Sieger
Einzelwertung 1. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Froome (SKY) 19:24:51 h
2. SlowenienSlowenien Simon Špilak (KAT) +0:54 min
3. PortugalPortugal Rui Costa (MOV) +1:49 min
Teamwertung Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sky ProCycling
Wertungstrikots
Bergwertung Bergwertung DeutschlandDeutschland Marcus Burghardt (BMC)
Punktewertung Punktewertung OsterreichÖsterreich Matthias Brändle (IAM)
Nachwuchswertung Nachwuchswertung NiederlandeNiederlande Wilco Kelderman (RAB)
2012 2014

Die 67. Tour de Romandie fand vom 23. bis zum 28. Mai 2013 statt. Das Radsport-Etappenrennen zählte zur UCI WorldTour 2013. Nach einem Prolog folgten fünf Etappen.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ProTeams
FrankreichFrankreich Ag2r
NiederlandeNiederlande Team Argos-Shimano
KasachstanKasachstan Astana Pro Team
NiederlandeNiederlande Belkin-Pro Cycling Team
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten BMC Racing Team
ItalienItalien Cannondale Pro Cycling
SpanienSpanien Euskaltel Euskadi
 
FrankreichFrankreich FDJ.fr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Garmin Sharp
RusslandRussland Katusha
ItalienItalien Lampre-Merida
BelgienBelgien Lotto Belisol
SpanienSpanien Movistar
 
BelgienBelgien Omega Pharma-Quick Step
AustralienAustralien Orica GreenEdge
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten RadioShack Leopard
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sky ProCycling
DanemarkDänemark Team Saxo-Tinkoff
NiederlandeNiederlande Vacansoleil-DCM
 
Professional Continental Team
FrankreichFrankreich Team Europcar
 
SchweizSchweiz IAM Cycling

Startberechtigt waren die 19 ProTeams. Zudem vergab der Organisator Wildcards an die Professional Continental Teams Team Europcar und IAM Cycling.[1]

Etappenübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Etappe Tag Start–Ziel km Typ Etappensieger
Prolog 23. April Le ChâbleBruson 007,45 Zeitfahren Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Froome
1. 24. April Saint-MauriceRenens 176,4 Bergige Etappe BelgienBelgien Gianni Meersman
2. 25. April PrillyGrenchen 190,3 Flachetappe LitauenLitauen Ramūnas Navardauskas
3. 26. April Payerne – Payerne 181 Flachetappe BelgienBelgien Gianni Meersman
4. 27. April MarlyLes Diablerets 184,8 Gebirgsetappe SlowenienSlowenien Simon Špilak
5. 28. April Genf EZF 18,5 Zeitfahren DeutschlandDeutschland Tony Martin

Etappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Prolog[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

23. April 2013 – Le ChâbleBruson – 7,45 km
Ergebnis des Prologs
Fahrer Team Zeit
1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Froome Sky ProCycling 13:15 min
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andrew Talansky Garmin Sharp + 0:06 min
3 KroatienKroatien Robert Kišerlovski RadioShack Leopard + 0:13 min
4 AustralienAustralien Richie Porte Sky ProCycling + 0:15 min
5 PortugalPortugal Rui Costa Movistar + 0:16 min
6 FrankreichFrankreich Thibaut Pinot FDJ.fr + 0:17 min
7 NiederlandeNiederlande Stef Clement Belkin-Pro Cycling Team + 0:17 min
8 SpanienSpanien Alejandro Valverde Movistar + 0:17 min
9 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tom Danielson Garmin Sharp + 0:17 min
10 NiederlandeNiederlande Wilco Kelderman Belkin-Pro Cycling Team + 0:18 min
Gesamtwertung nach dem Prolog
Fahrer Team Zeit
1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Froome Sky ProCycling 13:15 min
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andrew Talansky Garmin Sharp + 0:06 min
3 KroatienKroatien Robert Kišerlovski RadioShack Leopard + 0:13 min
4 AustralienAustralien Richie Porte Sky ProCycling + 0:15 min
5 PortugalPortugal Rui Costa Movistar + 0:16 min
6 FrankreichFrankreich Thibaut Pinot FDJ.fr + 0:17 min
7 NiederlandeNiederlande Stef Clement Belkin-Pro Cycling Team + 0:17 min
8 SpanienSpanien Alejandro Valverde Movistar + 0:17 min
9 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tom Danielson Garmin Sharp + 0:17 min
10 NiederlandeNiederlande Wilco Kelderman Belkin-Pro Cycling Team + 0:18 min

Etappe 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

24. April 2013 – Saint-MauriceRenens – 176,4 km
Ergebnis der 1. Etappe
Fahrer Team Zeit
1 BelgienBelgien Gianni Meersman Omega Pharma-Quick Step 4:29:09 h
2 ItalienItalien Giacomo Nizzolo RadioShack Leopard s. t.
3 ItalienItalien Roberto Ferrari Lampre-Merida s. t.
4 SlowenienSlowenien Luka Mezgec Team Argos-Shimano s. t.
5 FrankreichFrankreich Kévin Réza Team Europcar s. t.
6 ItalienItalien Francesco Gavazzi Astana Pro Team s. t.
7 AustralienAustralien Matthew Goss Orica GreenEdge s. t.
8 PortugalPortugal Rui Costa Movistar s. t.
9 BelgienBelgien Gaëtan Bille Lotto Belisol s. t.
10 ItalienItalien Marco Marcato Vacansoleil-DCM s. t.
Gesamtwertung nach der 1. Etappe
Fahrer Team Zeit
1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Froome Sky ProCycling 4:42:24 h
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andrew Talansky Garmin Sharp + 0:06 min
3 KroatienKroatien Robert Kišerlovski RadioShack Leopard + 0:13 min
4 AustralienAustralien Richie Porte Sky ProCycling + 0:15 min
5 PortugalPortugal Rui Costa Movistar + 0:16 min
6 FrankreichFrankreich Thibaut Pinot FDJ.fr + 0:17 min
7 NiederlandeNiederlande Stef Clement Belkin-Pro Cycling Team + 0:17 min
8 SpanienSpanien Alejandro Valverde Movistar + 0:17 min
9 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tom Danielson Garmin Sharp + 0:17 min
10 NiederlandeNiederlande Wilco Kelderman Belkin-Pro Cycling Team + 0:18 min

Etappe 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

25. April 2013 – PrillyGrenchen – 190,3 km
Ergebnis der 2. Etappe
Fahrer Team Zeit
1 LitauenLitauen Ramūnas Navardauskas Garmin Sharp 4:51:49 h
2 ItalienItalien Enrico Gasparotto Astana Pro Team s. t.
3 BelgienBelgien Gianni Meersman Omega Pharma-Quick Step s. t.
4 SlowenienSlowenien Luka Mezgec Team Argos-Shimano s. t.
5 DeutschlandDeutschland Dominik Nerz BMC Racing Team s. t.
6 ItalienItalien Francesco Gavazzi Astana Pro Team s. t.
7 BelgienBelgien Jan Bakelants RadioShack Leopard s. t.
8 NiederlandeNiederlande Stef Clement Belkin-Pro Cycling Team s. t.
9 SchweizSchweiz Michael Albasini Orica GreenEdge s. t.
10 ItalienItalien Manuele Mori Lampre-Merida s. t.
Gesamtwertung nach der 2. Etappe
Fahrer Team Zeit
1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Froome Sky ProCycling 9:34:13 h
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andrew Talansky Garmin Sharp + 0:06 min
3 KroatienKroatien Robert Kišerlovski RadioShack Leopard + 0:13 min
4 AustralienAustralien Richie Porte Sky ProCycling + 0:15 min
5 PortugalPortugal Rui Costa Movistar + 0:16 min
6 FrankreichFrankreich Thibaut Pinot FDJ.fr + 0:17 min
7 NiederlandeNiederlande Stef Clement Belkin-Pro Cycling Team + 0:17 min
8 SpanienSpanien Alejandro Valverde Movistar + 0:17 min
9 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tom Danielson Garmin Sharp + 0:17 min
10 NiederlandeNiederlande Wilco Kelderman Belkin-Pro Cycling Team + 0:18 min

Etappe 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

26. April 2013 – Payerne – Payerne – 181 km
Ergebnis der 3. Etappe
Fahrer Team Zeit
1 BelgienBelgien Gianni Meersman Omega Pharma-Quick Step 4:19:03 h
2 ItalienItalien Francesco Gavazzi Astana Pro Team s. t.
3 SchweizSchweiz Michael Albasini Orica GreenEdge s. t.
4 SlowenienSlowenien Luka Mezgec Team Argos-Shimano s. t.
5 SpanienSpanien Juan José Lobato Euskaltel Euskadi s. t.
6 SchweizSchweiz Danilo Wyss BMC Racing Team s. t.
7 ItalienItalien Rinaldo Nocentini Ag2r s. t.
8 ItalienItalien Roberto Ferrari Lampre-Merida s. t.
9 SudafrikaSüdafrika Reinardt Janse van Rensburg Team Argos-Shimano s. t.
10 SpanienSpanien Xavier Florencio Katusha s. t.
Gesamtwertung nach der 3. Etappe
Fahrer Team Zeit
1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Froome Sky ProCycling 13:53:16 h
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andrew Talansky Garmin Sharp + 0:06 min
3 BelgienBelgien Gianni Meersman Omega Pharma-Quick Step + 0:09 min
4 KroatienKroatien Robert Kišerlovski RadioShack Leopard + 0:13 min
5 AustralienAustralien Richie Porte Sky ProCycling + 0:15 min
6 PortugalPortugal Rui Costa Movistar + 0:16 min
7 FrankreichFrankreich Thibaut Pinot FDJ.fr + 0:17 min
8 NiederlandeNiederlande Stef Clement Belkin-Pro Cycling Team + 0:17 min
9 SpanienSpanien Alejandro Valverde Movistar + 0:17 min
10 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tom Danielson Garmin Sharp + 0:17 min

Etappe 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

27. April 2013 – MarlyLes Diablerets – 184,8 km
Ergebnis der 4. Etappe
Fahrer Team Zeit
1 SlowenienSlowenien Simon Špilak Katusha 5:10:00 h
2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Froome Sky ProCycling s. t.
3 PolenPolen Rui Costa Movistar + 1:03 min
4 SpanienSpanien Alejandro Valverde Movistar s. t.
5 NiederlandeNiederlande Wilco Kelderman Belkin-Pro Cycling Team s. t.
6 KolumbienKolumbien Carlos Betancur Ag2r s. t.
7 SchweizSchweiz Marcel Wyss IAM Cycling s. t.
8 FrankreichFrankreich Jean-Christophe Péraud Ag2r s. t.
9 KroatienKroatien Robert Kišerlovski RadioShack Leopard s. t.
10 SpanienSpanien Igor Antón Euskaltel Euskadi s. t.
Gesamtwertung nach der 4. Etappe
Fahrer Team Zeit
1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Froome Sky ProCycling 19:03:10 h
2 SlowenienSlowenien Simon Špilak Katusha + 0:47 min
3 PortugalPortugal Rui Costa Movistar + 1:21 min
4 KroatienKroatien Robert Kišerlovski RadioShack Leopard + 1:22 min
5 FrankreichFrankreich Thibaut Pinot FDJ.fr + 1:26 min
6 SpanienSpanien Alejandro Valverde Movistar + 1:26 min
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tom Danielson Garmin Sharp + 1:26 min
8 NiederlandeNiederlande Wilco Kelderman Belkin-Pro Cycling Team + 1:27 min
9 KolumbienKolumbien Carlos Betancur Ag2r + 1:28 min
10 SchweizSchweiz Marcel Wyss IAM Cycling + 1:43 min

Etappe 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

28. April 2013 – Genf – Genf – 18,7 km
Ergebnis der 5. Etappe
Fahrer Team Zeit
1 DeutschlandDeutschland Tony Martin Omega Pharma-Quick Step 21:07 min
2 ItalienItalien Adriano Malori Lampre-Merida + 0:16 min
3 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Froome Sky ProCycling + 0:34 min
4 NiederlandeNiederlande Lieuwe Westra Vacansoleil-DCM + 0:36 min
5 SlowenienSlowenien Simon Špilak Katusha + 0:41 min
6 NiederlandeNiederlande Stef Clement Belkin-Pro Cycling Team + 0:50 min
7 AustralienAustralien Richie Porte Sky ProCycling + 0:52 min
8 DanemarkDänemark Mads Christensen Team Saxo-Tinkoff + 0:55 min
9 AustralienAustralien Rohan Dennis Garmin Sharp + 0:56 min
10 SchwedenSchweden Tobias Ludvigsson Team Argos-Shimano + 1:01 min
Gesamtwertung nach der 5. Etappe
Fahrer Team Zeit
1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Froome Sky ProCycling 19:24:51 h
2 SlowenienSlowenien Simon Špilak Katusha + 0:54 min
3 PortugalPortugal Rui Costa Movistar + 1:49 min
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tom Danielson Garmin Sharp + 1:54 min
5 NiederlandeNiederlande Wilco Kelderman Belkin-Pro Cycling Team + 2:03 min
6 FrankreichFrankreich Jean-Christophe Péraud Ag2r + 2:14 min
7 BelgienBelgien Jurgen Van Den Broeck Lotto Belisol + 2:16 min
8 AustralienAustralien Richie Porte Sky ProCycling + 2:31 min
9 SpanienSpanien Alejandro Valverde Movistar + 2:32 min
10 SchweizSchweiz Marcel Wyss IAM Cycling + 2:41 min

Führungen im Rennverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tabelle zeigt die Führenden nach der jeweiligen Etappe an.

Etappe Gesamtwertung Jersey yellow.svg Bergwertung Jersey red.svg Punktewertung Jersey green.svg Nachwuchswertung Jersey white.svg Mannschaftswertung
Prolog Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Froome Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Froome nicht vergeben FrankreichFrankreich Thibaut Pinot Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sky ProCycling
1. SpanienSpanien Garikoitz Bravo FrankreichFrankreich Julien Bérard
2. OsterreichÖsterreich Matthias Brändle
3. DeutschlandDeutschland Marcus Burghardt
4.
5. NiederlandeNiederlande Wilco Kelderman

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Saur-Sojasun et Europcar invitées. Abgerufen am 24. April 2012 (franz.).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tour de Romandie 2013 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien