César 1988

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 13. Verleihung der Césars fand am 12. März 1988 im Palais des congrès de Paris statt. Präsident der Verleihung war der Regisseur Miloš Forman. Ausgestrahlt wurde die Verleihung, die von Patrick Poivre d’Arvor, Frédéric Mitterrand und Claude-Jean Philippe moderiert wurde, vom öffentlich-rechtlichen Fernsehsender Antenne 2, dem heutigen France 2.

Gewinner und Nominierungen[Bearbeiten]

Bester Film (Meilleur film)[Bearbeiten]

Auf Wiedersehen, Kinder (Au revoir les enfants) – Regie: Louis Malle

Am großen Weg (Le Grand chemin) – Regie: Jean-Loup Hubert
Die Unschuldigen (Les Innocents) – Regie: André Téchiné
Die Sonne Satans (Sous le soleil de Satan) – Regie: Maurice Pialat
Ein unzertrennliches Gespann (Tandem) – Regie: Patrice Leconte

Beste Regie (Meilleur réalisateur)[Bearbeiten]

Louis MalleAuf Wiedersehen, Kinder (Au revoir les enfants)

Jean-Loup HubertAm großen Weg (Le Grand chemin)
Patrice LeconteEin unzertrennliches Gespann (Tandem)
André TéchinéDie Unschuldigen (Les Innocents)
Maurice PialatDie Sonne Satans (Sous le soleil de Satan)

Bester Hauptdarsteller (Meilleur acteur)[Bearbeiten]

Richard BohringerAm großen Weg (Le Grand chemin)

Jean CarmetMiss Mona
Gérard DepardieuDie Sonne Satans (Sous le soleil de Satan)
Gérard JugnotEin unzertrennliches Gespann (Tandem)
Christophe MalavoyBrennender Sommer (De guerre lasse)
Jean RochefortEin unzertrennliches Gespann (Tandem)

Beste Hauptdarstellerin (Meilleure actrice)[Bearbeiten]

AnémoneAm großen Weg (Le Grand chemin)

Sandrine BonnaireDie Sonne Satans (Sous le soleil de Satan)
Catherine DeneuveAgent Trouble – Mord aus Versehen (Agent trouble)
Nastassja KinskiKrank vor Liebe (Maladie d’amour)
Jeanne MoreauDas Wunder des Papu (Le Miraculé)

Bester Nebendarsteller (Meilleur acteur dans un seconde rôle)[Bearbeiten]

Jean-Claude BrialyDie Unschuldigen (Les Innocents)

Jean-Pierre KalfonDer Schrei der Eule (Le Cri du hibou)
Jean-Pierre LéaudDie Strich-Academy (Les Keufs)
Guy MarchandErtrinken verboten (Noyade interdite)
Tom NovembreAgent Trouble – Mord aus Versehen (Agent trouble)

Beste Nebendarstellerin (Meilleure actrice dans un second rôle)[Bearbeiten]

Dominique LavanantAgent Trouble – Mord aus Versehen (Agent trouble)

Sylvie JolyDas Wunder des Papu (Le Miraculé)
Anna KarinaDschungelgold – Cayenne Palace (Cayenne Palace)
Bernadette LafontMasken (Masques)
Marie LaforêtZwei halbe Helden (Fucking Fernand)

Bester Nachwuchsdarsteller (Meilleur jeune espoir masculin)[Bearbeiten]

Thierry FrémontSchnittwunden (Travelling avant)

Cris CampionChamp d’honneur
Pascal LégitimusDie Beduinen von Paris (L’Œil au beurre noir)
François NégretAuf Wiedersehen, Kinder (Au revoir les enfants)

Beste Nachwuchsdarstellerin (Meilleur jeune espoir féminin)[Bearbeiten]

Mathilda MayDer Schrei der Eule (Le Cri du hibou)

Anne BrochetMasken (Masques)
Julie DelpyDie Passion der Beatrice (La Passion Béatrice)
Sophie RenoirDer Freund meiner Freundin (L’Ami de mon amie)

Bestes Erstlingswerk (Meilleur premier film)[Bearbeiten]

Die Beduinen von Paris (L’Œil au beurre noir) – Regie: Serge Meynard

Avril brisé – Regie: Liria Bégéja
Flag – Regie: Jacques Santi
Le Jupon rouge – Regie: Geneviève Lefebvre
Der Mönch und die Hexe (Le Moine et la sorcière) – Regie: Suzanne Schiffman

Bestes Drehbuch (Meilleur scénario original ou adaption)[Bearbeiten]

Louis MalleAuf Wiedersehen, Kinder (Au revoir les enfants)

Patrick Dewolf und Patrice LeconteEin unzertrennliches Gespann (Tandem)
Jean-Loup HubertAm großen Weg (Le Grand chemin)
Éric RohmerDer Freund meiner Freundin (L’Ami de mon amie)
Colo TavernierDie Passion der Beatrice (La Passion Béatrice)

Beste Filmmusik (Meilleure musique écrite pour un film)[Bearbeiten]

Michel PortalChamp d’honneur

Philippe SardeDie Unschuldigen (Les Innocents)
Gabriel YaredAgent Trouble – Mord aus Versehen (Agent trouble)

Bestes Szenenbild (Meilleur décors)[Bearbeiten]

Willy HoltAuf Wiedersehen, Kinder (Au revoir les enfants)

Guy-Claude FrançoisDie Passion der Beatrice (La Passion Béatrice)
Jean-Pierre Kohut-SvelkoEnnemis intimes

Beste Kostüme (Meilleur costumes)[Bearbeiten]

Jacqueline MoreauDie Passion der Beatrice (La Passion Béatrice)

Corinne JorryAuf Wiedersehen, Kinder (Au revoir les enfants)
Olga BerlutiBrennender Sommer (De guerre lasse)

Beste Kamera (Meilleure photo)[Bearbeiten]

Renato BertaAuf Wiedersehen, Kinder (Au revoir les enfants)

Patrick BlossierMiss Mona
Willy KurantDie Sonne Satans (Sous le soleil de Satan)

Bester Ton (Meilleur son)[Bearbeiten]

Jean-Claude Laureux, Claude Villand und Bernard LerouxAuf Wiedersehen, Kinder (Au revoir les enfants)

Gérard Lamps und Bernard BatsA Man in Love (Un homme amoureux)
Jean-Louis Ughetto und Dominique HennequinDie Unschuldigen (Les Innocents)

Bester Schnitt (Meilleur montage)[Bearbeiten]

Emmanuelle CastroAuf Wiedersehen, Kinder (Au revoir les enfants)

Yann DedetDie Sonne Satans (Sous le soleil de Satan)
Raymonde GuyotAm großen Weg (Le Grand chemin)

Bester Kurzfilm (Meilleur Court-métrage de fiction)[Bearbeiten]

Présence féminine – Regie: Eric Rochant

D’après Maria – Regie: Jean-Claude Robert
Pétition – Regie: Jean-Louis Comolli

Bester animierter Kurzfilm (Meilleur Court-métrage d’animation)[Bearbeiten]

Le Petit cirque de toutes les couleurs – Regie: Patrick Deniau

Transatlantique – Regie: Bruce Krebs

Bester dokumentarischer Kurzfilm (Meilleur Court-métrage documentaire)[Bearbeiten]

L’Été perdu – Regie: Dominique Théron

Pour une poignée de Kurus – Regie: Christian Raimbaud

Bestes Filmplakat (Meilleure affiche)[Bearbeiten]

Sadi Nouri und Stéphane BielikoffEin unzertrennliches Gespann (Tandem)

Benjamin Baltimore und Luc RouxDie Sonne Satans (Sous le soleil de Satan)
Philippe LemoineDer letzte Kaiser (The Last Emperor)
Philippe LemoineA Man in Love (Un homme amoureux)

Bester ausländischer Film (Meilleur film étranger)[Bearbeiten]

Der letzte Kaiser (The Last Emperor), Frankreich/Italien/UK – Regie: Bernardo Bertolucci

Der Himmel über Berlin, Bundesrepublik Deutschland/Frankreich – Regie: Wim Wenders
Fellinis Intervista, Italien – Regie: Federico Fellini
Schwarze Augen (Oci ciornie), Italien – Regie: Nikita Sergejewitsch Michalkow
The Untouchables – Die Unbestechlichen (The Untouchables), USA – Regie: Brian De Palma

Ehrenpreis (César d’honneur)[Bearbeiten]

Serge Silberman – französischer Filmproduzent und Drehbuchautor

Weblinks[Bearbeiten]