César 2002

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 27. Verleihung der Césars fand am 2. März 2002 im Théâtre du Châtelet in Paris statt. Präsidentin der Verleihung, die wie im Jahr zuvor von Édouard Baer moderiert wurde, war die Schauspielerin Nathalie Baye.

Jean-Pierre Jeunets Die fabelhafte Welt der Amélie war mit insgesamt zwölf Nominierungen der große Favorit des Abends und erhielt letztlich vier Césars als Bester Film, für die Beste Regie, die Beste Filmmusik und das Beste Szenenbild. Audrey Tautou, die mit der Titelrolle in Jeunets Film ihren internationalen Durchbruch schaffte, unterlag am Ende Emmanuelle Devos in Lippenbekenntnisse.

Als Beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet: Emmanuelle Devos

Gewinner und Nominierungen[Bearbeiten]

Schauspielerin Catherine Jacob bei der Verleihung
Jane Birkin bei der Verleihung

Bester Film (Meilleur film)[Bearbeiten]

Die fabelhafte Welt der Amélie (Le Fabuleux destin d’Amélie Poulain) – Regie: Jean-Pierre Jeunet

Die Offizierskammer (La Chambre des officiers) – Regie: François Dupeyron
Chaos – Regie: Coline Serreau
Unter dem Sand (Sous le sable) – Regie: François Ozon
Lippenbekenntnisse (Sur mes lèvres) – Regie: Jacques Audiard

Beste Regie (Meilleur réalisateur)[Bearbeiten]

Jean-Pierre JeunetDie fabelhafte Welt der Amélie (Le Fabuleux destin d'Amélie Poulain)

Jacques AudiardLippenbekenntnisse (Sur mes lèvres)
Patrice ChéreauIntimacy
François DupeyronDie Offizierskammer (La Chambre des officiers)
François OzonUnter dem Sand (Sous le sable)

Bester Hauptdarsteller (Meilleur acteur)[Bearbeiten]

Michel BouquetVater töten! (Comment j’ai tué mon père)

Éric CaravacaDie Offizierskammer (La Chambre des officiers)
Vincent CasselLippenbekenntnisse (Sur mes lèvres)
André DussollierTanguy – Der Nesthocker (Tanguy)
Jacques DutroncC’est la vie

Beste Hauptdarstellerin (Meilleure actrice)[Bearbeiten]

Emmanuelle DevosLippenbekenntnisse (Sur mes lèvres)

Catherine FrotChaos
Isabelle HuppertDie Klavierspielerin (La Pianiste)
Charlotte RamplingUnter dem Sand (Sous le sable)
Audrey TautouDie fabelhafte Welt der Amélie (Le Fabuleux destin d’Amélie Poulain)

Bester Nebendarsteller (Meilleur acteur dans un seconde rôle)[Bearbeiten]

André DussollierDie Offizierskammer (La Chambre des officiers)

Édouard BaerBetty Fisher et autres histoires
Jamel DebbouzeDie fabelhafte Welt der Amélie (Le Fabuleux destin d’Amélie Poulain)
Jean-Paul RoussillonEine Schwalbe macht den Sommer (Une hirondelle a fait le printemps)
RufusDie fabelhafte Welt der Amélie (Le Fabuleux destin d'Amélie Poulain)

Beste Nebendarstellerin (Meilleure actrice dans un second rôle)[Bearbeiten]

Annie GirardotDie Klavierspielerin (La Pianiste)

Nicole GarciaBetty Fisher et autres histoires
Noémie LvovskyMeine Frau, die Schauspielerin (Ma femme est une actrice)
Isabelle NantyDie fabelhafte Welt der Amélie (Le Fabuleux destin d’Amélie Poulain)
Line RenaudChaos

Bester Nachwuchsdarsteller (Meilleur jeune espoir masculin)[Bearbeiten]

Robinson StéveninMauvais genres

Eric BergerTanguy – Der Nesthocker (Tanguy)
Stefano CassettiRoberto Succo
Grégori DerangèreDie Offizierskammer (La Chambre des officiers)
Jean-Michel PortalDie Offizierskammer (La Chambre des officiers)

Beste Nachwuchsdarstellerin (Meilleur jeune espoir féminin)[Bearbeiten]

Rachida BrakniChaos

Isild Le BescoRoberto Succo
Marion CotillardLes Jolies choses
Hélène FillièresReines d’un jour
Hélène de FougerollesVa Savoir

Bestes Erstlingswerk (Meilleur premier film)[Bearbeiten]

No Man’s Land (Ničija zemlja) – Regie: Danis Tanović

Meine Frau, die Schauspielerin (Ma femme est une actrice) – Regie: Yvan Attal
Grégoire Moulin gegen den Rest der Welt (Grégoire Moulin contre l’humanité) – Regie: Artus de Penguern
Nomaden der Lüfte – Das Geheimnis der Zugvögel (Le Peuple migrateur) – Regie: Jacques Perrin, Michel Debats und Jacques Cluzaud
Eine Schwalbe macht den Sommer (Une hirondelle a fait le printemps) – Regie: Christian Carion

Bestes Drehbuch (Meilleur scénario original ou adaption)[Bearbeiten]

Jacques Audiard und Tonino BenacquistaLippenbekenntnisse (Sur mes lèvres)

François DupeyronDie Offizierskammer (La Chambre des officiers)
Jean-Pierre Jeunet und Guillaume LaurantDie fabelhafte Welt der Amélie (Le Fabuleux destin d’Amélie Poulain)
Danis TanovićNo Man’s Land
Coline SerreauChaos

Beste Filmmusik (Meilleure musique écrite pour un film)[Bearbeiten]

Yann TiersenDie fabelhafte Welt der Amélie (Le Fabuleux destin d’Amélie Poulain)

Alexandre DesplatLippenbekenntnisse (Sur mes lèvres)
Bruno CoulaisNomaden der Lüfte – Das Geheimnis der Zugvögel (Le Peuple migrateur)
Joseph LoDucaPakt der Wölfe (Le Pacte des loups)

Bestes Szenenbild (Meilleur décors)[Bearbeiten]

Aline BonettoDie fabelhafte Welt der Amélie (Le Fabuleux destin d’Amélie Poulain)

Antoine Fontaine und Jean-Baptiste MarotDie Lady und der Herzog (L’Anglaise et le Duc)
Guy-Claude FrançoisPakt der Wölfe (Le Pacte des loups)

Beste Kostüme (Meilleur costumes)[Bearbeiten]

Dominique BorgPakt der Wölfe (Le Pacte des loups)

Catherine BouchardDie Offizierskammer (La Chambre des officiers)
Madeline FontaineDie fabelhafte Welt der Amélie (Le Fabuleux destin d’Amélie Poulain)
Pierre-Jean LarroqueDie Lady und der Herzog (L’Anglaise et le Duc)

Beste Kamera (Meilleure photo)[Bearbeiten]

Tetsuo NagataDie Offizierskammer (La Chambre des officiers)

Bruno DelbonnelDie fabelhafte Welt der Amélie (Le Fabuleux destin d’Amélie Poulain)
Mathieu VadepiedLippenbekenntnisse (Sur mes lèvres)

Bester Ton (Meilleur son)[Bearbeiten]

Pascal Villard, Marc-Antoine Beldent und Cyril HoltzLippenbekenntnisse (Sur mes lèvres)

Cyril Holtz und Jean-Paul MugelPakt der Wölfe (Le Pacte des loups)
Jean Umansky, Gérard Hardy, Laurent Kossayan und Vincent ArnardiDie fabelhafte Welt der Amélie (Le Fabuleux destin d’Amélie Poulain)

Bester Schnitt (Meilleur montage)[Bearbeiten]

Marie-Josèphe YoyotteNomaden der Lüfte – Das Geheimnis der Zugvögel (Le Peuple migrateur)

Hervé SchneidDie fabelhafte Welt der Amélie (Le Fabuleux destin d’Amélie Poulain)
Juliette WelflingLippenbekenntnisse (Sur mes lèvres)

Bester Kurzfilm (Meilleur Court-métrage)[Bearbeiten]

Au premier dimanche d’août – Regie: Florence Miailhe

Millevaches (Expérience) – Regie: Pierre Vinour
Des morceaux de ma femme – Regie: Frédéric Pelle
La Pomme, la figue et l’amande – Regie: Joël Brisse
Les Filles du douze – Regie: Pascale Breton

Bester ausländischer Film (Meilleur film étranger)[Bearbeiten]

Mulholland Drive – Straße der Finsternis (Mulholland Drive), Frankreich/USA – Regie: David Lynch

The Man Who Wasn’t There, USA – Regie: Joel Coen
Moulin Rouge, Australien/USA – Regie: Baz Luhrmann
Traffic – Macht des Kartells (Traffic), Deutschland/USA – Regie: Steven Soderbergh
Das Zimmer meines Sohnes (La Stanza del figlio), Italien/Frankreich – Regie: Nanni Moretti

Ehrenpreis (César d’honneur)[Bearbeiten]

Anouk Aimée – französische Schauspielerin
Jeremy Irons – britischer Schauspieler
Claude Rich – französischer Schauspieler und Drehbuchautor

Weblinks[Bearbeiten]