Janvier, Sabin et Cie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Janvier, Sabin et Cie
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1912
Auflösung 1928
Sitz Châtillon-sur-Bagneux
Leitung Lucien Picker
Branche Automobilhersteller
Produkte Automobile, MotorenVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte

Janvier, Sabin et Cie war ein französischer Hersteller von Automobilen und Motoren.[1][2][3]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten]

Lucien Picker gründete 1912 das Unternehmen in Châtillon-sur-Bagneux. Im ersten Jahr entstand ein Rennwagen mit dem Markennamen Picker-Janvier. Janvier stellte überwiegend Motoren her, später auch komplette Automobile. Die zwischen 1921 und 1922 hergestellten Fahrzeuge vermarktete er unter dem Markennamen Musurus. Nach einigen Jahren ohne Automobilproduktion entstanden zwischen 1926 und 1928 erneut Fahrzeuge, die diesmal unter dem Markennamen Janvier vermarktet wurden. Neben der Fertigung eigener Automobile lieferte Janvier Einbaumotoren an andere Automobilhersteller.

Fahrzeuge[Bearbeiten]

Markenname Picker-Janvier (1912)[Bearbeiten]

Dieses war ein Rennwagen, der 1912 beim Autorennen auf der Rennstrecke von Le Mans eingesetzt wurde.[2]

Markenname Musurus (1921–1922)[Bearbeiten]

Der Türke Musurus Bey war Auftraggeber und Namensgeber für diese Modelle.[1] Für den Antrieb sorgte ein Vierzylindermotor.[1] Die Fahrzeuge verfügten über einen Spitzkühler.[1]

Markenname Janvier (1926–1928)[Bearbeiten]

Das Unternehmen bot die Vierzylindermodelle 11 CV mit 1996 cm³ und 15 CV mit 2983 cm³ Hubraum an.[1][2]

Motorenlieferungen[Bearbeiten]

An folgende Automobilhersteller wurden Einbaumotoren geliefert: Bergé, Best, Crespelle, De Bazelaire, KRC, S.U.P., Thomson und Tic-Tac.

Literatur[Bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)
  • George Nick Georgano: The New Encyclopedia of Motorcars, 1885 to the Present. 3. Auflage. Dutton Verlag, New York 1982, ISBN 0-525-93254-2. (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.
  2. a b c Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.