Farman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Farman (Begriffsklärung) aufgeführt.
Henri und Maurice Farman auf einem Panhard & Levassor bei der Ardennen-Rundfahrt 1903

Das Unternehmen Farman war ein französischer Automobil- und Flugzeughersteller.

Flugzeugproduktion[Bearbeiten]

Die beiden Brüder Maurice Farman und Henri Farman bauten bereits seit 1908 Flugzeuge, bevor sie 1913 mit ihrem Bruder Dick die Firma Farman Frères gründeten. 1934 schloss sich Farman mit Blériot Aéronautique und ANF Les Mureaux zu UCA zusammen, die jedoch bereits 1936 in der staatlichen Société Nationale de Constructions Aéronautiques du Centre (SNCAC) aufging.

Flugzeugmodelle[Bearbeiten]

Denkmal für Farman am damaligen Firmensitz Mourmelon

Automobilproduktion[Bearbeiten]

Emblem

Das erste Modell 12 CV entstand nur im Jahre 1902. Erst nach dem Ersten Weltkrieg wurden erneut Autos hergestellt. Zwischen 1919 und 1931 wurden große Sechszylindermodelle in geringen Stückzahlen produziert. Zwei erhalten gebliebene Fahrzeuge sind im Automuseum Cité de l’Automobile – Musée National – Collection Schlumpf in Mülhausen zu besichtigen.

Automodelle[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Schmitt, G. und Schwipps, W. – Pioniere der frühen Luftfahrt,Gondrom Verlag, Blindlach 1995, ISBN 3-8112-1189-7
  • G. N. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, 1975 (französisch)
  • Ferdinand Hediger, Hans-Heinrich von Fersen, Michael Sedgwick: Autos der 20er und 30er Jahre, Luxus-Wagen 1919–1939. Motorbuch-Verlag, 1. Auflage, Stuttgart 2008, ISBN 978-3-613-02963-7, S. 164-166

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Farman – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien