Virus (Automarke)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Virus war eine französische Automarke.[1]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen Garage Renouvier von Pierre Brissonnet war in Paris in der Rue Renouvier 4 nahe von Père Lachaise beheimatet. 1930 begann die Produktion von Automobilen, die als Virus vermarktet wurden.[1] 1935 endete die Produktion.[1] Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden erneut Fahrzeuge hergestellt, die nun als Brissonnet vermarktet wurden.

Fahrzeuge[Bearbeiten]

Hergestellt wurden hauptsächlich Motorräder und Seitenwagen. Daneben gab es auch Kleinwagen.[1] Für den Antrieb sorgte ein Zweitaktmotor mit 350 cm³ Hubraum.[1] Die Fahrzeuge verfügten über Frontantrieb.[1] Der Entwurf stammte von einem Herrn Renaud, der später selbst Autos herstellte.

Literatur[Bearbeiten]

  • David Burgess Wise: The New Illustrated Encyclopedia of Automobiles. Greenwich Editions, London 2004, ISBN 0-86288-258-3. (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f Burgess Wise: The New Illustrated Encyclopedia of Automobiles.