Mille Miglia 1955

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Bandini 750 Sport beim Start in Brescia

Die 23. Mille Miglia fand am 1. und 2. Mai 1955 statt und war der dritte Wertungslauf der Sportwagen-Weltmeisterschaft dieses Jahres.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Schlussklassement[Bearbeiten]

Pos. Klasse Nr. Team Fahrer/Beifahrer Fahrzeug Fahrzeit
1 S +2.0 722 DeutschlandDeutschland Daimler Benz AG Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Stirling Moss
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Denis Jenkinson
Mercedes-Benz 300SLR 10:07:48,000
2 S +2.0 658 DeutschlandDeutschland Daimler Benz AG ArgentinienArgentinien Juan Manuel Fangio Mercedes-Benz 300SL 10:39:33,000
3 S +2.0 705 ItalienItalien Scuderia Ferrari ItalienItalien Umberto Maglioli
ItalienItalien Luciano Monteferrario
Ferrari 118LM 10:52:47,000
4 S 2.0 621 ItalienItalien Francesco Giardini Maserati A6GCS 11:15:32,000
5 GT +1.3 417 DeutschlandDeutschland Daimler Benz AG Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten John Fitch
DeutschlandDeutschland Kurt Gesell
Mercedes-Benz 300SL 11:29:21,000
6 S +2.0 724 ItalienItalien Scuderia Ferrari ItalienItalien Sergio Sighinolfi Ferrari 750 Monza 11:33:27,000
7 GT +1.3 428 DeutschlandDeutschland Daimler Benz AG BelgienBelgien Olivier Gendebien
BelgienBelgien Jacques Washer
Mercedes-Benz 300SL 11:36:00,000
8 T +1.5 541 DeutschlandDeutschland Porsche DeutschlandDeutschland Wolfgang Seidel
DeutschlandDeutschland Helm Glöckler
Porsche 550 Spyder 12:08:17,000
9 S 2.0 646 ItalienItalien Luigi Bellucci Maserati A6GCS 12:09:10,000
10 GT +1.3 445 ItalienItalien Salvatore Casella Mercedes-Benz 300SL 12:11:15,000
11 S +2.0 700 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich George Abecassis Austin-Healey 100S 12:21:43,000
12 S 2.0 631 ItalienItalien Siro Sbraci Maserati A6GCS 12:24:31,000
13 GT +1.3 408 ItalienItalien Carlo Castelbarco
ItalienItalien Angelo Savoretti
Fiat 8V Zagato 12:24:43,000
14 S 1.5 542 FrankreichFrankreich Luc Descollanges
FrankreichFrankreich Robert Nicol
Osca MT4 1500 12:29:56,000
15 S +2.0 717 ItalienItalien Kammamuri Ferrari 250 Monza 12:40:42,000
16 GT +1.3 441 Brasilien 1889Brasilien Hernando da Silva Ramos
FrankreichFrankreich Jean-Claude Vidilles
Aston Martin DB2/4 12:43:50,000
17 S 2.0 650 ItalienItalien Enrico Sterzi
ItalienItalien Vittoriano Vigano
Maserati A6GCS 12:49:04,000
18 GT +1.3 411 ItalienItalien Carlo Croce Lancia Aurelia 12:52:29,000
19 S +1.3 451 ItalienItalien V. Vanini
ItalienItalien Ivo Baderacco
Alfa Romeo 1900SS 12:56:11,000
20 S 2.0 647 ItalienItalien Luigi Olivari Maserati A6GCS 12:57:31,000
weitere Platzierungen (Auszug)
21 GT +1.3 244 DeutschlandDeutschland Richard von Frankenberg
DeutschlandDeutschland Peter Oberndorf
Porsche 356 1300 Super 12:58:39,000
22 S +1.3 354 DeutschlandDeutschland Rainer Günzler Porsche 356 1500 Super 12:58:46,000
23 S 1.5 548 DeutschlandDeutschland Ernst Lautenschlager
DeutschlandDeutschland Rudi Scholl
Porsche 550 Spyder 12:59:46,000
24 S 1.1 518 FrankreichFrankreich Claude Bourillot Osca MT4 1100 13:01:21,000
25 GT 1.3 238 DeutschlandDeutschland Wolfgang von Trips Porsche 356 1300 Super 13:02:55,000
35 S 750 021 FrankreichFrankreich Claude Storez DB HBR 13:19:03,000
36 S +2-0 708 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lance Macklin Austin-Healey 100 13:19:53,000
37 GT +1.3 501 ItalienItalien Salvatore Leto di Priolo
ItalienItalien Massimo Leto di Priolo
Fiat 8V Zagato 13:21:36,000
46 S 2.0 614 ItalienItalien Franco Cortese
ItalienItalien Achille Stazzi
Fiat 8V Zagato 13:35:25,000
50 GT +1.3 447 ItalienItalien Armando Morelli Lancia Aurelia B20 13:42:46,000
57 S 1.5 554 BelgienBelgien Gilberte Thirion
SchweizSchweiz Nadege Ferrier
Gordini T15S 13:52:18,000
67 S 750 022 FrankreichFrankreich Élie Bayol DB HBR 13:58:45,000
72 GT 1.3 257 DeutschlandDeutschland Max Nathan
DeutschlandDeutschland Heinz Schellhaas
Porsche 356 1300 Super 14:11:15,000
75 GT 1.3 230 ItalienItalien Mario Braida
ItalienItalien Giacinto Bovio
Alfa Romeo Giulietta Sprint 14:15:45,000
87 GT 1.3 307 DeutschlandDeutschland Wittigo von Einsiedel
ItalienItalien P. Silva
Porsche 356 1300 Super 14:38:30,000
100 T +1.3 325 ItalienItalien Giovanna Maria Cornaggia
ItalienItalien Luigi Grassi
Alfa Romeo 1900TI 14:50:42,000
108 T 750 84 FrankreichFrankreich Jean Rédélé
FrankreichFrankreich Louis Pons
Alpine A106 15:01:43,000
110 T 1.3 151 Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland Kostas Spiliotakis
Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland E. Spiliotakis
DKW Sonderklasse 15:03:50,000
125 T 1.3 125 FrankreichFrankreich Bertrand des Garets
FrankreichFrankreich Michel Nicol
Peugeot 203 15:23:19,000
145 S 750 013 ItalienItalien Gianni Balzarini
ItalienItalien Dioscoride Lanza
Moretti 750S Spider 15:45:27,000
150 T 1.3 120 ItalienItalien Marcello Giambertone
ItalienItalien Gianni Brichetti
Fiat 110/103TV 15:48:43,000
162 T 750 182 FrankreichFrankreich Guy Monraisse
FrankreichFrankreich Jacques Féret
Renault 4CV 16:01.20,000
165 T 1.3 060 FrankreichFrankreich Jean-Louis Lemerle
FrankreichFrankreich A. Dugueyt
Panhard Dyna Z 16:05:11,000
175 S 750 56 FrankreichFrankreich J. Vial
FrankreichFrankreich G. Panuel
Renault 4CV 16:19:14,000
188 T 750 81 FrankreichFrankreich Maurice Martin
FrankreichFrankreich Paul Condrillier
Panhard Dyna Z 16:38:50,000
200 TN 1.1 2350 ItalienItalien Rinaldo Bossini
ItalienItalien Riccardo Scola
Fiat 1100/103 16:50:24,000
nnn D OsterreichÖsterreich Helmut Retter
OsterreichÖsterreich Walter Larcher
Mercedes-Benz 180 D 16:52:25,000[1]
225 S 750 70 ItalienItalien A. Tanzi
ItalienItalien Anselmo Capra
Fiat 600 17:34:21,000
240 D 011A BelgienBelgien Emile Butjens
BelgienBelgien Gustave Gosselin
Mercedes-Benz 180 D 17:56:52,000
250 D 01 ItalienItalien Giovanni Gorrini
ItalienItalien Franco Mietta
Fiat 1400A 18:28:26,000
275 D 07 BelgienBelgien Albino Gombac
ItalienItalien Albino Kobec
Fiat 1400A 21:15:15,000
279 T 1.3 152 ItalienItalien I. Marzini Fiat 1100/103TV 22:39:54,000
Ausgefallen (Auszug)
S 750 043 Venezuela 1954Venezuela Lino Fayen Moretti 750S Spider
S 750 045 FrankreichFrankreich Jean Lucas DB HBR
T 750 50 FrankreichFrankreich René Cotton
FrankreichFrankreich B. Pochon
Panhard Dyna
T 1.3 102 FrankreichFrankreich Christian Poirot Panhard Dyna 54
GT 1.1 206 ItalienItalien Giorgio Bassi
ItalienItalien Piero Moscatelli
Fiat 1100/103TV
GT 1.1 210 ItalienItalien Nereo Cantuseno
ItalienItalien Corrado Manfredini
Fiat 1100/103TV Zagato
GT 1.3 301 DeutschlandDeutschland Paul-Ernst Strähle
DeutschlandDeutschland Viktor Spingler
Porsche 356 1300 Super
T +1.3 328 ItalienItalien Alfonso Thiele
ItalienItalien Aldo Storzini
Alfa Romeo 1900TI
T +1.3 539 SchwedenSchweden Joakim Bonnier
SchwedenSchweden Bo Boesen
Alfa Romeo 1900TI
GT +1.3 418 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Aston Martin Ltd. BelgienBelgien Paul Frère
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Louis Klemantaski
Aston Martin DB2/4
GT +1.3 436 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tommy Wisdom
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Peter Bolton
Aston Martin DB2/4
S 1.1 538 FrankreichFrankreich René-Philippe Faure DB HBR
S 1.5 546 ItalienItalien Giulio Cabianca Osca MT4 1500
S 2.0 615 ItalienItalien Giorgio Scarlatti Maserati A6GCS
S 2.0 620 ItalienItalien Maria Teresa de Filippis Maserati A6GCS
S 2.0 628 ItalienItalien Luigi Taramazzo Ferrari 500 Mondial
S 2.0 651 ItalienItalien Luigi Musso Maserati A6GCS
S +2.0 701 DeutschlandDeutschland Daimler Benz AG DeutschlandDeutschland Karl Kling Mercedes-Benz 300SL
S +2.0 702 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Aston Martin Ltd. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Peter Collins Aston Martin DB3S
S +2.0 704 DeutschlandDeutschland Daimler Benz AG DeutschlandDeutschland Hans Herrmann
DeutschlandDeutschland Hermann Eger
Mercedes-Benz 300SL
S +2.0 706 ItalienItalien Luigi Piotti
ItalienItalien Luigi Zannini
Ferrari 750 Monza
S +2.0 709 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ron Flockhart Austin-Healey 100S
S +2.0 712 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Donald Mitchell Healey
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jim Cashmore
Austin-Healey 100
S +2.0 714 ItalienItalien Piero Carini Ferrari 750 Monza
S +2.0 718 ItalienItalien Piero Scotti Ferrari 375MM
S +2.0 723 ItalienItalien Eugenio Castellotti Ferrari 121LM
S +2.0 725 ItalienItalien Scuderia Ferrari ItalienItalien Paolo Marzotto Ferrari 118LM
S +2.0 726 ItalienItalien Franco Bordoni-Bisleri Gordini T24S
S +2.0 727 ItalienItalien Officine Alfieri Maserati ItalienItalien Cesare Perdisa Maserati 300S
S +2.0 728 ItalienItalien Scuderia Ferrari ItalienItalien Piero Taruffi Ferrari 118LM

Renndaten[Bearbeiten]

  • Starter: 438 (L. Orsini: M. Miglia, 1990)
  • Wetter am Renntag: trocken und warm
  • Distanz: 1597 km
  • Rennserie: 3. Lauf zur Sportwagen-Weltmeisterschaft 1955

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Welt am Sonntag 2. Mai 2010, S. 54: Christof Vieweg: Rasender Stillstand. In Deutschland gab es damals nur zwei Diesel-PKW: den 180 D mit 40 PS und den Borgward Hansa 1800 Diesel mit 42 PS. Die beiden gewannen die 'Mille Miglia' in der Kategorie Diesel, die es 1955 erstmals gab.


Vorgängerrennen
12-Stunden-Rennen von Sebring 1955
Sportwagen-Weltmeisterschaft Nachfolgerennen
24-Stunden-Rennen von Le Mans 1955