Pentti Lund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FinnlandFinnland Pentti Lund Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 6. Dezember 1925
Geburtsort Karijoki, Finnland
Todesdatum 16. April 2013
Sterbeort Thunder Bay, Kanada
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Schusshand Links
Spielerkarriere
1942–1943 Port Arthur Bruins
1943–1945 Port Arthur Navy
1945–1947 Boston Olympics
1947–1948 Hershey Bears
1948–1951 New York Rangers
1951–1953 Boston Bruins
1953–1955 Sault Ste. Marie Greyhounds

Pentti Alexander Lund (* 6. Dezember 1925 in Karijoki; Finnland; † 16. April 2013 in Thunder Bay, Kanada) war ein finnischer Eishockeyspieler.

Im Alter von sechs Jahren zog er von Finnland nach Kanada um. Später spielte er für die Boston Bruins und die New York Rangers in der National Hockey League. Er war der erste Finne überhaupt in dieser Liga.

Karriere[Bearbeiten]

In der Saison 1945/46 begann Pentti Lund seine Profikarriere bei den Boston Olympics in der EHL und wurde Top-Scorer in dieser Liga mit 33 Punkten in 34 Spielen. In der folgenden Saison blieb er bei den Olympics, hatte aber auch einen Einsatz bei den Boston Bruins in den Play-offs der NHL. In der Saison 1947/48 wechselte Lund in die AHL zu den Hershey Bears, wo er ebenfalls eine gute Leistung zeigte.

Anschließend wechselte Pentti Lund zu den New York Rangers und gewann die Calder Memorial Trophy als bester Rookie mit 30 Punkten in 59 Spielen.

In der Saison 1951/52 ging Lund zurück zu den Boston Bruins, wo er allerdings am 13. November bei einem Foul durch einen zu hohen Stock von Clark Martin aus dem Team der Chicago Blackhawks am rechten Auge schwer verletzt wurde. Von diesem Moment an war seine Sehkraft auf diesem Auge stark beeinträchtigt. Er fiel für drei Monate aus, spielte anschließend aber weiter für die Bruins und schloss die Saison 1952/53 mit 17 Punkten ab.

Die folgenden zwei Saisons absolvierte Lund bei den Sault Ste. Marie Greyhounds in der Amateurliga NOHA und beendete im Jahr 1955 seine Karriere.

Am 29. September 1984 wurde er in die Northwestern Ontario Sports Hall of Fame aufgenommen. Im Jahr 1992 folgte seine Aufnahme in die finnische Eishockey-Ruhmeshalle.

Lund starb am 16. April 2013 in einem Krankenhaus in Thunder Bay.[1]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 5 259 44 55 99 40
Playoffs 5 19 7 5 12 0

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sports legend Lund dies at 87. In: Online-Ausgabe der Zeitung The Chronicle Journal vom 16. April 2013. Abgerufen am 17. April 2013.