Bryan Trottier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flags of Canada and the United States.svg Bryan Trottier Eishockeyspieler
Bryan Trottier
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 18. Juli 1956
Geburtsort Val Marie, Saskatchewan, Kanada
Größe 180 cm
Gewicht 88 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Amateur Draft 1974, 2. Runde, 22. Position
New York Islanders
WHA Amateur Draft 1974, 2. Runde, 18. Position
Cincinnati Stingers
Spielerkarriere
1971–1972 Humboldt Broncos
1972–1974 Swift Current Broncos
1974–1975 Lethbridge Broncos
1975–1990 New York Islanders
1990–1992 Pittsburgh Penguins
1993–1994 Pittsburgh Penguins

Bryan John Trottier (* 18. Juli 1956 in Val Marie, Saskatchewan) ist ein ehemaliger kanadisch-US-amerikanischer Eishockeyspieler und -trainer, der von 1975 bis 1994 für die New York Islanders und Pittsburgh Penguins in der National Hockey League spielte. Zurzeit ist er als Director of Player Development in der Organisation der New York Islanders aktiv.

Karriere[Bearbeiten]

Bryan Trottier wuchs auf einer Ranch mit Rinderzucht auf. Schon mit neun Jahren war er beim Rodeo. Das Schlittschuhlaufen hatte er auf einem Fluss gelernt, jedoch erst mit zehn Jahren durfte er in einem Team spielen. Während er sich hierbei stetig verbesserte, trat er nebenbei als Musikant mit seiner Familie in Bars auf. Als die New York Islanders sich bemühten die Swift Current Broncos als Farmteam zu kaufen, um mit ihnen nach Lethbridge umzuziehen, fiel ihnen Bryan Trottier auf. Beim NHL Amateur Draft 1974 holten die Islanders Bryan in der 2. Runde als 22. Spieler. Nach einem hervorragenden Jahr in Lethbridge schaffte er den Sprung in die NHL. In seiner ersten Saison brach er Marcel Dionnes Rekord mit 95 Punkten. In seinen ersten Jahren spielte er mit Clark Gillies und Billy Harris in einer Reihe die Long Island Lightning Company genannt wurde. Ab der Saison 1977/78 wurde Billy Harris von Mike Bossy ersetzt. Die neue Reihe nannte man Trio Grande. In der großen Zeit der Islanders war er zusammen mit Mike Bossy und Denis Potvin einer der Führungsspieler und hatte maßgeblichen Anteil an den vier Stanley Cup Siegen von 1980 bis 1983. Als die Islanders seinen Vertrag nicht verlängerten, wollte er mit 33 Jahren seine Karriere beenden. Er entschied sich jedoch, noch einmal bei den Pittsburgh Penguins weiterzumachen und gewann dort 1991 und 1992 den Stanley Cup. Er ist damit einer von fünf Spielern, die mit zwei unterschiedlichen Teams mindestens zweimal den Cup gewinnen konnten.

Nach seiner aktiven Karriere war er von 1994 bis 1997 Assistenztrainer bei den Pittsburgh Penguins und verbrachte die nächsten vier Jahre in derselben Position bei den Colorado Avalanche, bei denen er 2001 seinen siebten Stanley-Cup-Ring erhielt. 2002 betreute er für 56 Spiele die New York Rangers als Cheftrainer. 2006 kehrte Trottier zu den New York Islanders als Director of Player Development zurück und ist für die Ausbildung des Nachwuchses mitverantwortlich.

1997 wurde er mit der Aufnahme in die Hockey Hall of Fame geehrt. Die Islanders sperrten seine Nummer 19 am 20. Oktober 2001, die seitdem als Banner an der Decke des Nassau Veterans Memorial Coliseum hängt.

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1972/73 Swift Current Broncos WCHL 67 16 29 45 10
1973/74 Swift Current Broncos WCHL 68 41 71 112 76 13 7 8 15 8
1974/75 Lethbridge Broncos WCHL 67 46 98 144 103 6 2 5 7 14
1975/76 New York Islanders NHL 80 32 63 95 21 13 1 7 8 8
1976/77 New York Islanders NHL 76 30 42 72 34 12 2 8 10 2
1977/78 New York Islanders NHL 77 46 77 123 46 7 0 3 3 4
1978/79 New York Islanders NHL 76 47 87 134 50 10 2 4 6 13
1979/80 New York Islanders NHL 78 42 62 104 68 21 12 17 29 16
1980/81 New York Islanders NHL 73 31 72 103 74 18 11 18 29 34
1981/82 New York Islanders NHL 80 50 79 129 88 19 6 23 29 40
1982/83 New York Islanders NHL 80 34 55 89 68 17 8 12 20 18
1983/84 New York Islanders NHL 68 40 71 111 59 21 8 6 14 49
1984/85 New York Islanders NHL 68 28 31 59 47 10 4 2 6 8
1985/86 New York Islanders NHL 78 37 59 96 72 3 1 1 2 2
1986/87 New York Islanders NHL 80 23 64 87 50 14 8 5 13 12
1987/88 New York Islanders NHL 77 30 52 82 48 6 0 0 0 10
1988/89 New York Islanders NHL 73 17 28 45 44
1989/90 New York Islanders NHL 59 13 11 24 29 4 1 0 1 4
1990/91 Pittsburgh Penguins NHL 52 9 19 28 24 23 3 4 7 49
1991/92 Pittsburgh Penguins NHL 63 11 18 29 54 21 4 3 7 8
1992/93 vertragslos nicht gespielt wegen Rücktritt
1993/94 Pittsburgh Penguins NHL 41 4 11 15 36 2 0 0 0 0
WCHL gesamt 202 103 198 301 189 19 9 13 22 22
NHL gesamt 1279 524 901 1425 912 221 71 113 184 277

International[Bearbeiten]

Vertrat Kanada bei:

Vertrat die USA bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
1975 Kanada U20-WM 7 5 2 7
1981 Kanada Canada Cup 7 3 8 11 6
1984 USA Canada Cup 6 2 3 5 8
Junioren gesamt 7 5 2 7
Herren gesamt 13 5 11 16 14

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Rekorde[Bearbeiten]

  • 4 Tore in einem Drittel (13. Februar 1982; Islanders - Flyers 8:2) gemeinsam mit 10 anderen Spielern.
  • 6 Punkte in einem Drittel (23. Dezember 1978; Islanders - Rangers 9:4).
  • 5 Sekunden bis zum ersten Tor in einem Spiel (22. März 1984; Bruins - Islanders 3:3) gemeinsam mit 2 anderen Spielern.
  • 2 Unterzahltore in einem Playoff-Drittel (8. April 1980; Islanders - Kings 8:1) gemeinsam mit 5 anderen Spielern.
  • 2 Unterzahltore in einem Playoff-Spiel (8. April 1980; Islanders - Kings 8:1) gemeinsam mit 9 anderen Spielern.
  • 18 aufeinanderfolgende Playoff-Spiele in einer Saison mit mindestens einem Punkt (1981; 11 Tore und 18 Assists).
  • 27 aufeinanderfolgende Playoff-Spiele mit mindestens einem Punkt (1980, 7 Spiele, 3 Tore und 5 Assists; 1981, 11 Tore und 18 Assists; 1982 2 Spiele, 2 Tore und 3 Assists).

Weblinks[Bearbeiten]