Bobby Smith (Eishockeyspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Bobby Smith Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 12. Februar 1958
Geburtsort North Sydney, Nova Scotia, Kanada
Größe 193 cm
Gewicht 95 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Amateur Draft 1978, 1. Runde, 1. Position
Minnesota North Stars
Spielerkarriere
1975–1978 Ottawa 67’s
1978–1983 Minnesota North Stars
1983–1990 Montréal Canadiens
1990–1993 Minnesota North Stars

Robert David „Bobby“ Smith (* 12. Februar 1958 in North Sydney, Nova Scotia) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler (Center) und derzeitiger -trainer, der von 1978 bis 1993 für die Minnesota North Stars und die Montréal Canadiens in der National Hockey League spielte.

Karriere[Bearbeiten]

Als Junior spielte er in der OHA für die Ottawa 67’s. Nach einer überragenden Saison mit 192 Punkten wurde er beim NHL Amateur Draft 1978 als Gesamterster von den Minnesota North Stars ausgewählt. Er hatte in diesem Jahr auch für Kanada bei der Junioren Weltmeisterschaft gespielt.

Sofort in der Saison 1978/79 schaffte er den Durchbruch bei den North Stars und mit 30 Toren und 74 Punkte gewann er die Calder Memorial Trophy als bester Rookie. In seinem dritten Jahr in Minnesota schaffte er mit dem Team den Einzug in die Stanley Cup Finals, doch dort waren die New York Islanders in dieser Zeit nicht zu überwinden.

Im Laufe der Saison 1983/84 gaben die North Stars ihn an die Montréal Canadiens ab. Dort konnte er 1986 gemeinsam mit dem hervorragenden Rookie-Torwart Patrick Roy seinen ersten und einzigen Stanley Cup gewinnen. Nach einer Niederlage in den Cup Finals 1989 wechselte er zur Saison 1990/91 zurück zu den Minnesota North Stars.

Zurück in Minnesota konnte er sofort ein weiteres Mal in die Finals einziehen, dieses mal waren es die Pittsburgh Penguins um Mario Lemieux, die seinen zweiten Stanley Cup Sieg verhinderten. Er blieb noch zwei Jahre bei den North Stars und erreichte in dieser Zeit als 32. NHL-Spieler die 1.000 Punkte Marke. 1993 beendete er seine aktive Karriere.

Von 1997 bis 2000 war er bei den Phoenix Coyotes als General Manager tätig. Seit 2003 ist er Besitzer der Halifax Mooseheads, ein Eishockeyfranchise aus der QMJHL. Im Oktober 2010 übernahm er als Cheftrainer die Nachfolge von Cam Russell bei den Mooseheads, der dem Franchise als General Manager erhalten blieb.[1]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 15 1.077 357 679 1.036 917
Playoffs 13 184 64 96 160 245

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Team-Rekorde[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. metronews.ca, Bobby Smith takes over as head coach of Mooseheads

Weblinks[Bearbeiten]