Polling in Tirol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Polling in Tirol
Wappen von Polling in Tirol
Polling in Tirol (Österreich)
Polling in Tirol
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Tirol
Politischer Bezirk: Innsbruck Land
Kfz-Kennzeichen: IL
Fläche: 4,97 km²
Koordinaten: 47° 17′ N, 11° 9′ O47.28138888888911.150555555556615Koordinaten: 47° 16′ 53″ N, 11° 9′ 2″ O
Höhe: 615 m ü. A.
Einwohner: 974 (1. Jän. 2014)
Bevölkerungsdichte: 196 Einw. pro km²
Postleitzahl: 6404
Vorwahl: 05238
Gemeindekennziffer: 7 03 42
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Polling 107
6404 Polling in Tirol
Website: www.polling.at
Politik
Bürgermeister: Gottlieb Jäger
Lage der Gemeinde Polling in Tirol im Bezirk Innsbruck Land
Absam Aldrans Ampass Axams Baumkirchen Birgitz Ellbögen Flaurling Fritzens Fulpmes Gnadenwald Götzens Gries am Brenner Gries im Sellrain Grinzens Gschnitz Hall in Tirol Hatting Inzing Kematen Innsbruck Kolsass Kolsassberg Lans Leutasch Matrei am Brenner Mieders Mils Mühlbachl Mutters Natters Navis Neustift im Stubaital Oberhofen im Inntal Obernberg am Brenner Oberperfuss Patsch Pettnau Pfaffenhofen Pfons Polling in Tirol Ranggen Reith bei Seefeld Rinn Rum St. Sigmund im Sellrain Scharnitz Schmirn Schönberg im Stubaital Seefeld Sellrain Sistrans Steinach am Brenner Telfes im Stubai Telfs Thaur Trins Tulfes Unterperfuss Vals Völs Volders Wattenberg Wattens Wildermieming Zirl TirolLage der Gemeinde Polling in Tirol im Bezirk Innsbruck Land (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Polling.jpg
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Polling ist eine Gemeinde mit 974 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2014) im Bezirk Innsbruck Land in Tirol (Österreich). Die Gemeinde liegt im Gerichtsbezirk Telfs.

Heute ist Polling durch die Nähe zum Großraum Innsbruck eine Wohn- und Auspendlergemeinde.

Geografie[Bearbeiten]

Polling liegt im Oberinntal zwischen Zirl und Telfs, etwa 20 Kilometer westlich von Innsbruck. Das Gemeindegebiet erstreckt sich von der Talfläche südlich des Inn über den Pollingberg (860 Meter) bis zum Gebiet des Flaurlinger Joch auf 2211 Meter. Nachbargemeinden sind Flaurling, Hatting und Pettnau.

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasst folgende zwei Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 31. Oktober 2011[1]):

  • Polling in Tirol (784)
  • Pollingberg (176)

Die Gemeinde besteht aus der Katastralgemeinde Polling.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Haufendorf Polling wurde im Jahr 763 erstmals als ‚Pollinga‘ erwähnt. Die Gründung der Siedlung auf mehreren Schuttkegeln von Bächen, die in das damals versumpfte Inntal münden, geht vermutlich auf vom Seefelder Sattel einwandernden Bajuwaren zurück.

Die Höfe des Pollingbergs gehen auf das Hochmittelalter zurück. Ab dieser Zeit führten auch die Salztransporte von Hall in Tirol Richtung Westen durch die Dörfer, die neben der Landwirtschaft Einnahmen durch den Transport erzielen konnten.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]


Politik[Bearbeiten]

Die letzten Bürgermeisterwahlen fanden gleichzeitig mit den Gemeinderatswahlen am 14. März 2010 statt.[2]

Gottlieb Jäger wurde zum Bürgermeister gewählt. Er war der einzige Kandidat.

Partei Prozent Stimmen Sitze im Gemeinderat Koppelung
Allgemeine Bürgerliste Polling 62,79% 383 7
Wir Pollinger 17,70% 108 2 A
Zukunftsliste Polling 19,51% 119 2 A

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Polling in Tirol

Verkehr[Bearbeiten]

Der Ort ist über die Inntalautobahn (A 12) mit den Ausfahrten Telfs-Ost im Westen oder Zirl-West im Osten erreichbar.

Bahnanschluss besteht über die Arlbergbahn mit dem Bahnhof Flaurling.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Polling in Tirol – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. Statistik Austria, Registerzählung vom 31. Oktober 2011
  2. [1] tirol Unser Land