XII. (I. Königlich Sächsisches) Armee-Korps

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das XII. (I. Königlich Sächsisches) Armee-Korps war ab 1867 ein sächsischer Großverband der Armee des Norddeutschen Bundes und des Heeres des Deutschen Kaiserreiches, der sein Hauptquartier in Dresden hatte.

Bis zur Aufstellung des XIX. (II. Königlich Sächsischen) Armee-Korps 1899 war es das einzige sächsische Korps. Danach wurde der Korpsbezirk auf den ostwärtigen Teil des Königreichs Sachsen verkleinert. Das Korps unterstand im Frieden der II. Armee-Inspektion, bei Beginn des Ersten Weltkrieges wurde es der 3. Armee unterstellt.

Kommandiert wurde das Korps von seiner Aufstellung bis zum 19. August 1870 von Kronprinz Albert. Nachdem dieser im Deutsch-Französischen Krieg das Kommando über die Maasarmee übernommen hatte, kommandierte sein Bruder Prinz Georg das Korps. Dieser hatte das Kommando bis zum 29. März 1900 inne.

Unterstellte Verbände zu Beginn des Ersten Weltkrieges[Bearbeiten]

Kommandierender General[Bearbeiten]

Dienstgrad Name Datum
General der Infanterie Kronprinz Albert von Sachsen 3. Februar 1867 bis 18. August 1870[2]
General der Infanterie Prinz Georg von Sachsen 19. August 1870 bis 29. März 1900
General der Infanterie Max von Hausen 30. März 1900 bis 25. August 1902
General der Infanterie Kronprinz Friedrich August von Sachsen 26. August 1902 bis 17. Oktober 1904
General der Kavallerie Hermann von Broizem 18. Oktober 1904 bis 25. September 1910
General der Infanterie Karl Ludwig d’Elsa 26. September 1910 bis 16. April 1916
General der Infanterie Horst Edler von der Planitz 17. April 1916 bis 7. September 1917
General der Kavallerie Hans Krug von Nidda 8. September 1917 bis 10. Juli 1919

Das bei der Mobilmachung 1914 gebildete stellvertretende Generalkommando in Dresden führte bis März 1918 General der Kavallerie Hermann von Broizem, anschließend General der Infanterie Leo Götz von Olenhusen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. von Bucher: Dienstunterricht des Königlich Sächsischen Infanteristen, Dresden 1915, S. 105 ff.
  2. XII. (I. Königlich Sächsisches) Armee-Korps auf The Prussian Machine