Bangtan Boys

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bangtan Boys / BTS
Bangtan Boys im Januar 2014 von links nach rechts:  V, Suga, Jin, Jungkook, Rap Monster, Jimin, J-Hope
Bangtan Boys im Januar 2014

von links nach rechts:
V, Suga, Jin, Jungkook, Rap Monster, Jimin, J-Hope

Allgemeine Informationen
Herkunft Seoul, Südkorea
Genre(s) K-Pop, Hip-Hop, R&B
Gründung 13. Juni 2013
Website bts.ibighit.com
Gründungsmitglieder
Big Hit Entertainment
Aktuelle Besetzung
Jin
Suga
J-Hope
Rap Monster
Jimin
V
Jungkook

Bangtan Boys (kurz BTS; Hangul: 방탄소년단, RR: Bangtan Sonyeondan) ist eine siebenköpfige K-Pop-Band aus Südkorea. Die Band, die auch viele Hip-Hop-Elemente benutzt, wurde 2013 von Big Hit Entertainment gegründet. Der Name der Band Bangtan Sonyeondan ist eine Kombination aus 방탄 („kugelsicher“) und 소년단 („Pfadfinder“).[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Juni 2013 wurde das Musikvideo zu ihrer ersten Single No More Dream veröffentlicht und somit das erste Single-Album 2 Cool 4 Skool.[2] Einen Monat später erfolgte die Veröffentlichung ihrer zweiten Single We are Bulletproof Pt. II. Im September veröffentlichten sie ihrer Single N.O. und die EP O,RUL8,2? (Oh, Are You Late Too?), die Platz 4 der südkoreanischen Gaon Charts erreichte.[3] Die im Februar 2014 veröffentlichte EP Skool Luv Affair erreichte Platz 4.[4]

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Künstlername Geburtsname Geburtsdatum
Romanisiert Hangul Romanisiert Hangul
Jin Kim Seok-Jin 김석진 4. Dezember 1992
Suga 슈가 Min Yoon-Gi 민윤기 9. März 1993
J-Hope 제이홉 Jung Hoseok 정호석 18. Februar 1994
Rap Monster 랩몬스터 Kim Nam-Joon 김남준 12. September 1994
Jimin 지민 Park Ji-Min 박지민 13. Oktober 1995
V Kim Tae-Hyung 김태형 30. Dezember 1995
Jungkook 정국 Jeon Jeong-Guk 전정국 1. September 1997

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den zweiten jährlichen „Yin Yue Tai’s V-Chart Awards“ erhielt BTS den „Rookie Award“. 2015 gewannen sie mit ihrer Single I Need U den ersten Preis bei der koreanischen Sendung The Show. 2015 gewannen sie bei MAMA den Preis in der Kategorie "Best Performer Worldwide". Sie gewannen bei den Melon Music Awards 2015 einen Preis in der Kategorie „Best Dance (Male)“, sowie einen Award bei den 30. Golden Disk Awards (2016). Bei MAMA (Mnet Asian Music Award) 2016 gewannen sie Preise in den Kategorien "Best Dance (Male)" und "Artist of the year". 2017 gewannen sie bei den 31. Golden Disk Awards einen Award und zusätzlich noch einen Preis in der Kategorie "Global K-Pop Artist".

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihre Fans sind in einem Fanclub organisiert, der sich „A.R.M.Y“ (아미) nennt, was für „Adorable Representative M.C for Youth“ steht.[5]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mini-Alben/EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: 2 Cool 4 Skool (Single-Album)
  • 2013: O,RUL8,2? (Oh, Are You Late Too?) (EP)
  • 2014: Skool Luv Affair (EP)
  • 2015: The Most Beautiful Moment In Life, Part 1 (EP)
  • 2015: The Most Beautiful Moment In Life, Part 2 (EP)
  • 2016: The Most Beautiful Moment In Life, Young Forever
  • 2016: Wings
  • 2017: You Never Walk Alone

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2014: Dark&Wild
  • 2016: Wings

Koreanisch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2014: Dark&Wild
  • 2016: Wings

Japanisch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2014: Wake Up
  • 2014: The Stars
  • 2016: Youth

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koreanisch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: No More Dream
  • 2013: We Are Bulletproof
  • 2013: N.O.
  • 2014: Paldogangsan
  • 2014: Rise of Bangtan
  • 2014: We On
  • 2014: Tomorrow
  • 2014: Spine Breaker
  • 2014: 상남자 Boy In Luv
  • 2014: 하루만 Just One Day
  • 2014: Let Me Know
  • 2014: Danger
  • 2014: 호르몬전쟁 War of Hormone
  • 2014: 24/7=Heaven
  • 2014: Jump
  • 2015: Converse High
  • 2015: Hold me Tight
  • 2015: I Need U
  • 2015: 쩔어 Dope
  • 2015: Run
  • 2016: Butterfly
  • 2016: Epilogue: Young Forever
  • 2016: Fire
  • 2016: Save Me
  • 2016: Baepsae (Silver Spoon, Crow Tit)
  • 2016: House of Cards (Full version)
  • 2016: Love is not over (Full version)
  • 2016: I know
  • 2016: Blood, Sweat & Tears
  • 2016: Am I Wrong
  • 2016: 21소녀 (21st Century Girl)
  • 2017: Spring Day
  • 2017: Not Today

Japanisch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2014: No More Dream
  • 2014: Good Day
  • 2014: Boy In Luv
  • 2014: Danger
  • 2015: For You
  • 2015: I Need U
  • 2015: The Stars
  • 2016: Run
  • 2016: Butterfly
  • 2016: Youth
  • 2016: Young Forever
  • 2016: Dope
  • 2016: Fun Boys
  • 2016: Wishing on a Star
  • 2016: Save Me
  • 2016: Baepsae
  • 2017: Not Today
  • 2017: Spring Day

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bangtan Boys – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. INTERVIEW 130722 – Cuvism Magazine. In: bts-trans.tumblr.com. 22. Juli 2013, abgerufen am 5. März 2016 (englisch).
  2. Artist Search: Bangtan Boys (방탄소년단). KBS World. Abgerufen am 25. März 2014.
  3. Gaon Charts 38. Woche 2013
  4. Gaon Charts 8. Woche 2014
  5. Bangtan Boys reveal their official fanclub name. hellokpop.com (9. Juli 2013).