Dewey Tomko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dewey Tomko
Dewey Tomko (2006)
Dewey Tomko (2006)
  Personenbezogene Informationen  
Geburtsdatum 31. Dezember 1946
Geburtsort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Glassport
Wohnort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Winter Haven
Pokerturniere
Höchstes Live-Preisgeld 1.098.925 $
Gesamtes Live-Preisgeld 4.934.681 $
World Series of Poker
Bracelets 3
Geldplatzierungen 45
Bestes Main Event 2. (1982, 2001)
  Main Event der World Poker Tour  
Titel keine
Geldplatzierungen 6
Letzte Aktualisierung: 17. Oktober 2021

Duane „Dewey“ Tomko (* 31. Dezember 1946 in Glassport, Pennsylvania) ist ein früherer US-amerikanischer Pädagoge und späterer professioneller Pokerspieler. Er ist dreifacher Braceletgewinner der World Series of Poker. Im Rahmen der 50. Austragung dieser Turnierserie wurde Tomko im Juni 2019 als einer der 50 besten Spieler der Pokergeschichte genannt.[1]

Pokerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tomko begann im Alter von 16 Jahren professionell Poker zu spielen, um sich seine Ausbildung zu finanzieren. Er spielte dabei in Bars, die Billardtische anboten. Später wurde Tomko Kindergärtner, spielte dabei jedoch oft die ganze Nacht Poker und erkannte bald, dass das Kartenspiel profitabler war als sein Hauptberuf.

Tomko nahm ab 1974 jedes Jahr an der World Series of Poker (WSOP) in Las Vegas teil. Dort gewann er 1979 sein erstes Bracelet in der Variante No Limit Hold’em und ließ 1984 zwei weitere Bracelets in Pot Limit Omaha und Deuce to Seven Draw folgen. Des Weiteren wurde er sowohl 1982 als auch 2001 Zweiter im Main Event, dem Hauptturnier der Serie. 2001 verlor er die finale Hand gegen Carlos Mortensen mit der besten Starthand, die aus zwei Assen besteht. Dafür erhielt Tomko das höchste Preisgeld seiner Pokerkarriere von knapp 1,1 Millionen US-Dollar.[2] Ebenfalls Zweiter wurde er Mitte Dezember 2003 beim Main Event der World Poker Tour im Hotel Bellagio am Las Vegas Strip, was ihm rund 550.000 US-Dollar einbrachte.[3] 2008 wurde er in die Poker Hall of Fame aufgenommen. Seine letzte Live-Geldplatzierung erzielte er bei der WSOP 2010.[4]

Insgesamt hat sich Tomko mit Poker bei Live-Turnieren knapp 5 Millionen US-Dollar erspielt. Er wohnt in Winter Haven, ist verheiratet und hat drei Kinder.[4]

Braceletübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tomko kam bei der WSOP 45-mal ins Geld und gewann drei Bracelets:[2]

Jahr Buy-in (in $) Turnier Teilnehmer Preisgeld (in $)
1979 0.1500 No Limit Hold’em 97 048.000
1984 0.5000 Pot Limit Omaha 22 135.000
10.000 Deuce to Seven Draw 21 105.000

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Dewey Tomko – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. WSOP Reveals List of 50 Greatest Players in Poker History, pokernews.com, abgerufen am 4. August 2019 (englisch).
  2. a b Dewey Tomko in der Datenbank der World Series of Poker, abgerufen am 12. September 2020 (englisch).
  3. 2003 Bellagio Five-Diamond World Poker Classic ($ 10,000 + 200 WPT No Limit Hold’em Championship) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 12. September 2020 (englisch).
  4. a b Dewey Tomko in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 12. September 2020 (englisch).