Berry Johnston

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Berry Johnston
Berry Johnston (2007)
Berry Johnston (2007)
0Personenbezogene Informationen0
Geburtsdatum 25. September 1935
Geburtsort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Oklahoma
Spitzname Numbers
Wohnort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Las Vegas
Live-Turniererfolge
Höchstes Preisgeld 0.570.000 $
Gesamtes Preisgeld 3.503.688 $
World Series of Poker
Bracelets 5
Money finishes 69
Bestes Main Event Sieg (1986)
Letzte Aktualisierung: 22. Juni 2016

Berry Enfield Johnston (* 25. September 1935 in Oklahoma) ist ein professioneller US-amerikanischer Pokerspieler.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johnston ist seit 1970 professioneller Pokerspieler. Er gewann 1986 das Main Event der World Series of Poker in Las Vegas und erreichte Platz drei und fünf in den Jahren 1982 und 1990. Er schaffte es an mehr als 26 WSOP-Finaltische und erreichte bei 51 WSOP-Turnieren die Preisränge. Außerdem ist er der Spieler, der am häufigsten beim Main Event in die Preisränge kam. Durch diese außergewöhnlich hohe Anzahl von sehr guten Resultaten bei der WSOP hat er den Spitznamen Numbers erhalten.

Johnston wurde von Full Tilt Poker gesponsert. Im Jahr 2004 wurde er in die Poker Hall of Fame aufgenommen. Insgesamt hat er im Laufe seiner Karriere über 3,4 Millionen Dollar an Preisgeldern verdient.

Bracelets[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Buy-in (in $) Turnier Teilnehmer Preisgeld (in $)
1983 2500 Match Play 32 40.000
1986 10.000 No Limit Hold'em (Main Event) 141 570.000
1990 2500 Limit Hold'em 254 254.000
1995 1500 Limit Omaha 152 91.200
2001 1500 Razz 144 83.810

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]