Diskussion:15. Juni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diskussion:15. Juni/Archiv

Fehler bei Geboren-Liste[Quelltext bearbeiten]

1915: Barbara McDermott, Überlebenden der Lusitania-Katastrophe <-- im entsprechenden Artikel ist als Geburtsjahr 1912 angegeben, was wohl auch stimmt, da sie beim Untergang der Lusitania 3 Jahre alt gewesen sein soll, was auch zu dem Foto passt. --Rosa1918 12:53, 15. Jun. 2009 (CEST)

Danke, ist erledigt. Im übrigen werden Neueinträge immer unterhalb des letzten Eintrages geschrieben. Gruß -- VampLanginus 20:03, 15. Jun. 2009 (CEST)


Hallo, in der Liste fehlt der Staatspräsident der Volksrepublik China, Xi Jinping (*15. Juni 1953). Ich hatte das schon ergänzt, es wurde aber wieder gelöscht. Bitte ergänzen.--Zsolt63 (Diskussion) 09:50, 5. Nov. 2017 (CET)

Ich habe ihn jetzt eingefügt. Allerdings habe ich in letzter Zeit keinen Beitrag von Dir gesehen. Vielleicht hast Du nicht gespeichert.
Gruß --Baumfreund-FFM (Diskussion) 06:20, 6. Nov. 2017 (CET)

Hallo, bitte mal das Ereignis "1942 - Japans 4 größte Flugzeugträger werden Nähe der Midway-Inseln durch US-amerikanische Kriegsschiffe vernichtet." überprüfen. Nach den Einträgen unter Kido Butai sind die Flugzeugträger früher untergegangen. Gruß Markus


Entsprechned der neuen Diskussion um die Tagesbeiträge herausgenommen:

Ereignisse[Quelltext bearbeiten]

Das kann bei Bahrein eintragen, wer will, wenn er glaubt, etwas Wichtiges zum Inhalt des Abkommens zu sagen zu haben....
Formel-1-Rennstrecke, Montréal

Eher großzügig gehandhabt:


Geboren[Quelltext bearbeiten]

PRO:

  • 1749 - Georg Joseph Vogler, deutscher Komponist, Organist, Priester, Musikpädagoge und Musiktheoretiker; immerhin Lehrer von Carl Maria von Weber sowie Giacomo Meyerbeer.
  • 1894 - Trygve Gulbranssen, norwegischer Schriftsteller: zwar ein Stub, aber Bücher doch lesenswert, große Auflage
  • 1900 - Gotthard Günther, deutscher Philosoph
  • 1900 - Ernst Ising, deutscher Mathematiker und Physiker, der das sog. Ising-Modell zur Beschreibung des Ferromagnetismus entwickelte - im Zweifelsfall pro, auch wenn ein übderdurchschnittlich intelligenter Normalbürger vor einem Stub und einem unverständlichen Beitrag steht
  • 1900 - Otto Luening, US-amerikanischer Komponist und Pionier der elektro-akustischen Musik in den USA: im ZWeifelsfall pro
  • 1915 - Thomas Weller, US-amerikanischer Bakteriologe, Virologe and Parasitologe, Nobelpreis für Medizin 1954: ein Stub, den ich noch ausbauen möchte...
  • 1916 - Herbert Simon, US-amerikanischer Sozialwissenschaftler, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften 1978,: angeblich einer der wichtigsten Soziologen des 20. Jahrhunderts
  • 1917 - John B. Fenn, US-amerikanischer Chemiker: habe versucht, das allgemeinverständlich zu schreiben, und wichtig ist er...
  • 1917 - Karl Steinbuch, deutscher Kybernetiker, Nachrichtentechniker und Informationstheoretiker; vielleicht erbarmt sich vielleicht jemand - einige Preise hat er ja bekommen (sonst raus!)
  • 1920 - Marion S. Kellogg, US-amerikanische Managerin und Unternehmensberaterin: immerhin eine der ersten
  • 1921 - Heinz Kaminski, Chemie-Ingenieur und Weltraumforscher: anscheinend ein engagierter "Laie"
  • 1919 - Alberto Sordi, italienischer Filmschauspieler; kein Paradebeitrag, aber anständig genug für einen ausreichend bekannten Schauspieler
  • 1923 - Errol Garner, US-amerikanischer Musiker: auch wenn noch zu schreiben, eher bedeutend
  • 1923 - Erland Josephsson, schwedischer Schauspieler: und ein beeindruckender; (wenn auch ein Stub)
  • 1924 - Ezer Weizmann, israelischer Politiker und Staatspräsident: IMHO unbestritten
  • 1927 - Hugo Pratt, italienischer Comic-Autor; guter Beitrag, erfolgreicher Künstler
  • 1928 - Irenäus Eibl-Eibesfeldt, österreichischer Verhaltensforscher: IMHO unbestritten
  • 1929 - George Barlow, US-amerikanischer Professor, Zoologe, Ichthyologe
  • 1931 - Ingrid van Bergen, deutsche Schauspielerin
  • 1931 - Jerzy Chromik, polnischer Leichathlet, 3facher Weltrekordler über 3000 m Hindernis - das 3fach macht es gerade noch aus
  • 1937 - Herbert Feuerstein, deutscher Kabarettist und Entertainer
  • 1937 - Waylon Jennings, US-amerikanischer Country-Musiker
  • 1942 - John E. McLaughlin, stellvertrender Direktor der CIA
  • 1943 - Johnny Hallyday, französischer Sänger ohne Beitrag, aber zumindest mir immer noch ein Begriff
  • 1943 - Poul Nyrup Rasmussen, dänischer Politiker: wenn auch ein Stub
  • 1946 - Demis Roussos, griechischer Sänger: zumindest interessant für die "Elterngeneration"
  • 1949 - Simone Rethel, deutsche Schauspielerin; wenig, aber brauchbar
  • 1949 - Trevor Horn, britischer Musikproduzent: mit einigen Stars der Branche, o.k.
  • 1950 - Cosey, schweizerischer Comic-Zeichner und Illustrator
  • 1950 - Noddy Holder, britischer Sänger und Songschreiber (Slade) - verweist zwar nur auf Slade, diese aber erstaunlich erfolgreich
  • 1953 - Antonia Rados, österreichische Fernsehjournalistin: qualitätiv sauber arbeitende Journalistin
  • 1953 - Xi Jinping, Chinesischer Politiker: Staatspräsident der Volksrepublik China
  • 1956 - Jewgeni Alexejewitsch Kisseljow, russische Fernsehjournalist: wichtig
  • 1958 - Eric Heiden, US-amerikanischer Eisschnellläufer: immerhin alle 5 MEdaillen, ansonsten eher schwacher Beitrag
  • 1963 - Helen Hunt, Oskarpreisträgerin für eine tatsächlich herausragende Leistung und weitere Auszeichnungen; allerdings zeugen Sätze wie "In rund 30 Folgen führte ihr Vater Regie, und später schrieb Helen Hunt sogar am Drehbuch mit und saß selber auf dem Regiestuhl" weder von einer guten Recherche noch einem guten Stil.
  • 1969 - Oliver Kahn, deutscher Fußball-Torwart, mehrfacher Welttorhüter; ein "Beißer"
  • 1972 - Hans-Erik Dyvik Husby, Sänger der Band Turbonegro: ohne Beitrag wie alle Musiker dieser Band

KONTRA:

  • 1773 - Johann David Heegewaldt, deutscher Politiker: Verdienste um die Armenverwaltung Berlins ist zuwenig
  • 1836 - Wilhelm Lauser, Publizist und Historiker: im Beitrag selbst keinerlei Erwähnung einer besonderen Bedeutung
  • 1852 - Daniel Burley Woolfall, britischer Präsident der FIFA:
  • 1868 - Berthold Maurenbrecher, deutscher Philologe und Historiker: "Dass sein Bekanntheitsgrad heute außer in Fachkreisen nicht groß ist, sofern er es jemals war, sagt über Maurenbrechers wirkliche Bedeutung für die Entwicklung der von ihm vertretenen Wissenschaft allerdings nichts aus." Bloß wird im ganzen Beitrag keine Bedeutung erwähnt - oder habe ich zu schnell gelesen?
  • 1893 - Jakob Anton Ziegler, im KZ Dachau umgekommener katholischer Priester: kein Beitrag
  • 1894 - Robert Russell Bennett, US-amerikanischer Komponist: Drei Zeilen Text, drei Werke, keine Erwähnung einer besonderen Bedeutung.
  • 1895 - Paul Giesler, deutscher Politiker; Bayerischer Ministerpräsident 1942-1945: ein mehr oder weniger bedeutender Nazi
  • 1897 - Antonio Riberi, Kardinal der römisch-katholischen Kirche: wie viele andere auch
  • 1906 - Léon Degrelle, belgischer Faschist
  • 1910 - David Rose, britischer Musiker: kein Beitrag
  • 1916 - Walter Hellman, schwedisch/US-amerikanischer Weltmeister im Damespiel: 2 Zeilen Beitrag, eine Zeile Kategorien
  • 1923 - Walter Jansen, Weihbischof in Köln: einer von vielen
  • 1937 - Rolf Riehm, deutscher Komponist: ein Satz (und eine lange Werkliste)
  • 1941 - Harry Nilsson, US-amerikanischer Sänger ohne Beitrag
  • 1946 - Brigitte Fossey, französische Schauspielerin: zuwenig, außer jemand steht auf "La Boum"
  • 1948 - Doris Papperitz, deutsche Sportjournalistin: aus dem Tagesgeschäft raus - mehr war's auch nicht
  • 1949 - Michael Lutz, US-amerikanischer Musiker: ohne Beitrag
  • 1949 - Russel Hitchcock, australischer Sänger: ohne Beitrag
  • 1951 - Steve Walsh, US-amerikanischer Musiker: ohne Beitrag
  • 1953 - Richie Puente, US-amerikanischer Musiker: ohne Beitrag
  • 1954 - Terri Gibbs, US-amerikanische Sängerin: ohne Beitrag
  • 1958 - Neil Arthur, britischer Musiker: ohne Beitrag
  • 1964 - Courteney Cox, US-amerikanische Schauspielerin: "Courteney Cox, mit Spitznamen CeCe genannt, ist 1,65 Meter groß und schwarzhaarig." (!!)
  • 1964 - Michael Laudrup, dänischer Fußballspieler: "Danach schiss er in die Hose." (!) Solange nicht klar ist, weshalb - raus!!!
  • 1966 - Andreas Müller, deutsche Comedy-Star: Als Beitrag, klar, aber hier?
  • 1969 - Ice Cube, US-amerikanischer Rap-Musiker und Filmschauspieler: ein Platz 1 der US-Charts
  • 1970 - Leah Remini, US-amerikanische Schauspielerin und bekennende Scientologin ohne weitere Bedeutung!!
  • 1979 - Christian Rahn, deutscher Fußballspieler:Halt wieder so ein Fußballer-Stub
  • 1979 - Julia Nesterenko, weißrussische Leichtathletin und Olympiasiegerin: Ein einziger Olympiasieg ist besser auf der Liste der Olympiasieger aufgehoben
  • 1980 - Mary Carey, US-amerikanisches Model, Pornodarstellerin und Politikerin
  • 1981 - Ameli Neureuther, Modestylistin; Sätze wie "Ameli Neureuther hat bereits beachtliche Preise für ihre Arbeiten erhalten, so bei der China Fashion Week in Peking den ersten Preis im Hempel Award" besagen nicht viel, solange der "Hempel Award" als "bedeutender Preis" nicht einmal einen eigenen Beitrag verdient.
  • 1981 - Billy Martin (Gitarrist), Leadgitarrist der US Punk-Rock Band Good Charlotte

Geboren[Quelltext bearbeiten]

kein eigener Artikel vorhanden --Graphikus 22:03, 1. Mai 2007 (CEST)

Ereignisse entfernt[Quelltext bearbeiten]

--Susu the Puschel 19:32, 26. Sep 2006 (CEST)

Formatvorlage nicht beachtet oder Relevanz unklar[Quelltext bearbeiten]

Katastrophe mit weniger als 100 Opfern:

  • 2001: Sentani, Indonesien. Eine Transall (PK-VT) der Manunggal Air stürzt in Sentani (Indonesien) bei der Landung ab. Das eigentliche Ziel war Wamena (Indonesien). Die Crew kehrt aber zum Startflughafen in Sentani zurück, weil Probleme mit den Triebwerken auftraten. Bei der Landung kommt die Maschine von der Landebahn ab und rammt einen Zaun. Einer der 16 Insassen kommt bei dem Unglück ums Leben.

Zur Diskussion gestellte bisherige Einträge (siehe Wikipedia:Formatvorlage Tag). --Aloiswuest 18:53, 15. Jun. 2007 (CEST)

  • 1818: Eröffnung der Berliner Sparkasse im alten Berlinischen Rathaus. – Schlagworteintrag; Ereignis ist im verlinkten Artikel unter diesem Datum nicht erwähnt.
  • 242 v. Chr.: Totale Sonnenfinsternis in der Cyrenaika und in Syrien. – Schlagworteintrag, war außerdem noch was? Wir führen hier keine Liste der Sonnenfinsternisse.

Zur Diskussion gestellte bisherige Einträge (siehe Wikipedia:Formatvorlage Tag). --Aloiswuest 01:14, 15. Jun. 2009 (CEST)

Schlacht auf dem Amselfeld, Gregorianisch oder Julianisch?[Quelltext bearbeiten]

Nach welchem Kalender werden hier historische Ereignisse eingetragen? Die Schlacht auf dem Amselfeld fand nach dem Julianischen Kalender am 15. Juni statt, nach dem Gregorianischen am 28. Am Endeffekt ist das hier ein ziemliches Durcheinander wenn man es nicht zusätzlich angibt. So denkt jeder, dieses Ereignis fand am 15. Juni nach Gregorianischem Kalender statt. Auf der Seite 1868 ist z.B. der Geburtstag von Zar Nikolaus II. nach dem Gregorianischen Kalender eingetragen (also 18. Mai statt 6. Mai). 92.76.121.184 15:49, 28. Jun. 2009 (CEST)

Hallo,
Zur Schlacht auf dem Amselfeld siehe die ausführliche Diskussion:28. Mai. Für Daten nach Einführung des Gregorianischen Kalenders geben wir (nur) das gregorianische Datum an. (Siehe auch die Diskussion:31. Juli zur Spanischen Armada) Für russische Zaren etc. wäre es evtl. durchaus sinnvoll, eine Zusatzangabe zu machen. Vielleicht regst du solches bei der Wikipedia Diskussion:Formatvorlage Chronik an.
--Susu the Puschel 12:43, 30. Jun. 2009 (CEST)
Die von dir behauptete Verwirrung, liebe IP 92.76.121.184, kann es nicht geben, wenn man die in der Wiki getroffene Konvention über das Verwenden gregorianischer Kalenderdaten kennt. Die Schlacht auf dem Amselfeld ist ein denkbar schlechtes Beispiel, weil es im Jahr 1389 nur eine Zeitrechnung, die julianische, gegeben hat. Papst Gregor XIII. war noch nicht einmal geboren. Der 28. Juni ist erst seit der Zeitumstellung auf den Gregorianischen Kalender 1582 bzw. im Jugoslawien des Jahres 1919 im Spiel. Auch am Eintrag über den Zaren finde ich nichts Beanstandenswertes, denn in seinem Artikel werden beide Daten korrekt wiedergegeben. Das Führen einer Chronik mit zweierlei Kalendersystemen halte ich nicht für erstrebenswert. --Aloiswuest 21:26, 2. Jul. 2009 (CEST)