Eishockeynationalmannschaft der Republik China

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Republik China (Taiwan) Eishockeynationalmannschaft der Republik China
Verband: Eishockeyverband der Republik China
Erstes Länderspiel:
Republik China 2:2 Hongkong
3. März 1987 in Perth, Australien
Höchster Sieg:
Republik China 30:0 Macau
15. März 2015 in Taipeh, Republik China (Taiwan)
Höchste Niederlage:
Republik China 0:35 Kasachstan
3. Februar 2011 in Astana, Kasachstan
Medaillengewinne Herren:
WM: keine
Olympia: keine
Asienspiele: keine
IIHF Challenge Cup of Asia: 6x Gold: 2008, 2010, 2013, 2014, 2015, 2016

Die Eishockeynationalmannschaft der Republik China (Taiwan) der Herren gehört zum Eishockeyverband der Republik China (Chinese Taipei Ice Hockey Federation).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Nationalauswahl der Republik China (auch Taiwan genannt) bestritt 1987 ihre ersten Länderspiele. Die Mannschaft nahm außer Konkurrenz an der D-Weltmeisterschaft 1987 teil. Das erste Spiel gegen Hongkong ging Remis aus, die restlichen drei Spiele gingen verloren, unter anderem mit 3:31 gegen Australien.

2005 trat die Eishockeynationalmannschaft zu drei Spielen an, in denen sie gegen Hongkong mit 2:6 verlor sowie gegen Thailand mit 5:3 und 11:4 gewann. 2008 nahm die Republik China erstmals bei einem offiziellen Turnier der IIHF teil, als sie sich beim IIHF Challenge Cup of Asia mit vier Siegen bei einer Niederlage gegen die Mannschaften aus Malaysia, Hongkong, Thailand, Singapur und Macao durchsetzen. Trotz des Erfolges verzichtete die Mannschaft im folgenden Jahr auf die erneute Teilnahme. 2010 konnten die Nationalchinesen diesen Wettbewerb dann aber erneut für sich entscheiden. Ihre höchste Niederlage, eine 0:35-Niederlage gegen die Auswahl Kasachstans erlitten die Taiwanesen bei ihrer ersten Teilnahme an den Winter-Asienspielen 2011.

Beim Challenge Cup 2015 im heimischen Taipeh erzielten sie mit einem 30:0-Erfolg über Macau ihren bisher höchsten Länderspielsieg. 2016 konnte die Mannschaft zum insgesamt sechsten Mal den Challenge Cup of Asia gewinnen.

2017 nimmt Taiwan erstmals an einer Weltmeisterschaft in der Division III teil.[1]

Platzierungen bei den Olympischen Winterspielen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1920 bis heute – noch nie teilgenommen

Platzierungen bei den Eishockey-Weltmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1920 bis heute – noch nie teilgenommen

Platzierungen bei den Winter-Asienspielen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platzierungen beim IIHF Challenge Cup of Asia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2008 – 1. Platz
  • 2009 – nicht teilgenommen
  • 2010 – 1. Platz
  • 2011 – nicht teilgenommen
  • 2012 – 5. Platz
  • 2013 – 1. Platz
  • 2014 – 1. Platz
  • 2015 – 1. Platz
  • 2016 – 1. Platz

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.iihf.com/competition/603/