Isländische Eishockeynationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die isländische Eishockeynationalmannschaft der Männer wird nach der Weltmeisterschaft 2014 in der IIHF-Weltrangliste auf Platz 35 geführt und spielt bei der Weltmeisterschaften in der Division II. Organisiert wird die Nationalmannschaft vom Isländischen Eishockeyverband.

1999 nahm die Mannschaft zum ersten Mal an einer Eishockey-Weltmeisterschaft teil, eine Medaille konnte das Team allerdings bisher nicht gewinnen. Für Olympische Spiele konnte sich die Isländische Nationalmannschaft noch nie qualifizieren. Seit 2007 spielt die Mannschaft ununterbrochen in der drittklassigen Division II. Bei der Weltmeisterschaft 2014 erreichte sie mit Platz zwei in der A-Gruppe der Division II ihr bisher bestes WM-Ergebnis.

Weltmeisterschaften[Bearbeiten]

  • 1999: 9. D-Weltmeisterschaft
  • 2000: 5. D-Weltmeisterschaft
  • 2001: 5. Division II, Gruppe A
  • 2002: 5. Division II, Gruppe A
  • 2003: 6. Division II, Gruppe B
  • 2004: 1. Division III
  • 2005: 6. Division II, Gruppe B
  • 2006: 1. Division III
  • 2007: 4. Division II, Gruppe B
  • 2008: 5. Division II, Gruppe B
  • 2009: 4. Division II, Gruppe A
  • 2010: 3. Division II, Gruppe B
  • 2011: 3. Division II, Gruppe B
  • 2012: 4. Division II, Gruppe A
  • 2013: 3. Division II, Gruppe A
  • 2014: 2. Division II, Gruppe A

Sonstiges[Bearbeiten]

In der Hollywood-Komödie Mighty Ducks II – Das Superteam kehrt zurück tritt eine als unbesiegbar geltende Juniorenauswahl des isländischen Verbandes auf. Dies steht im starken Kontrast zur Realität, da Island unter den nordeuropäischen Eishockeynationen Schweden, Finnland, Norwegen und Dänemark als die schwächste gilt.

Weblinks[Bearbeiten]