Fixin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fixin
Wappen von Fixin
Fixin (Frankreich)
Fixin
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Côte-d’Or
Arrondissement Dijon
Kanton Gevrey-Chambertin
Gemeindeverband Communauté de communes de Gevrey-Chambertin
Koordinaten 47° 15′ N, 4° 58′ OKoordinaten: 47° 15′ N, 4° 58′ O
Höhe 230–565 m
Fläche 10,12 km²
Einwohner 740 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 73 Einw./km²
Postleitzahl 21220
INSEE-Code

Die Kirche des Weilers Fixey bei Fixin

Fixin ist eine französische Gemeinde und einer der nördlichen Weinbauorte an der Côte de Nuits im Departement Côte-d’Or in Bourgogne-Franche-Comté mit 740 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013). Sie liegt etwa acht Kilometer südlich von Dijon.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Etwa 650 m oberhalb des Ortes liegt der Parc Noisot. Dort steht im Wald das von François Rude geschaffene Denkmal „Éveil de Napoléon à l’Immortalité“. Es wurde seinerzeit von einem Offizier seiner kaiserlichen Garde gestiftet.
  • In dem Weiler Fixey steht die älteste Kirche der Côte d’Or aus dem 10. Jahrhundert mit einem Dach im Stil des Hôtel-Dieu de Beaune

Das Weinanbaugebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fixin (Weinbaugebiet)

Die Winzer von Fixin können ihren Wein wahlweise unter dem Gemeindenamen oder als Côte de Nuits-Villages verkaufen. Die Weine haben eine starke Ähnlichkeit mit denen von Gevrey-Chambertin, lassen aber dessen Glanz ein wenig vermissen. Besonders hervorzuheben unter den Premiers Crus sind Clos de la Perrière und Clos du Chapitre. Beide Lagen befinden sich am westlichen Ortsrand.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fixin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien