Créancey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Créancey
Wappen von Créancey
Créancey (Frankreich)
Créancey
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Côte-d’Or
Arrondissement Beaune
Kanton Arnay-le-Duc
Gemeindeverband Pouilly-en-Auxois Bligny-sur-Ouche
Koordinaten 47° 15′ N, 4° 35′ OKoordinaten: 47° 15′ N, 4° 35′ O
Höhe 370–550 m
Fläche 16,71 km2
Einwohner 519 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 31 Einw./km2
Postleitzahl 21320
INSEE-Code
Website http://www.mairie-creancey.fr/

Créancey ist eine französische Gemeinde mit 519 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Côte-d’Or in der Region Bourgogne-Franche-Comté (vor 2016 Bourgogne); sie gehört zum Arrondissement Beaune und zum Kanton Arnay-le-Duc (bis 2015: Kanton Pouilly-en-Auxois). Die Einwohner werden Crescentiais genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Créancey liegt etwa 30 Kilometer westsüdwestlich von Dijon am Canal de Bourgogne und dem parallel verlaufenden Fluss Vandenesse. Umgeben wird Créancey von den Nachbargemeinden Civry-en-Montagne im Norden, Semarey im Osten und Nordosten, Commarin im Osten, Vandenesse-en-Auxois im Süden und Südosten, Maconge im Süden und Südwesten, Meilly-sur-Rouvres im Südwesten sowie Pouilly-en-Auxois im Westen und Nordwesten.

Durch die Gemeinden führen die Autoroute A6 und die Autoroute A38.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
(Quelle: INSEE[1])
196219681975198219901999200620112016
273290294322334364482529519

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schloss
  • Kirche Saint-Symphorien
  • Kapelle Saint-Gervais in Beaume
  • Kapelle Saint-Étienne beim Turm
  • Kapelle Saint-Marc in Panthier von 1868
  • Schloss Créancey aus dem 17./18. Jahrhundert, seit 1971 Monument historique
  • Felsen von Beaume

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Créancey – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Créancey auf der Website des Insee.