Gerhard Heer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gerhard Heer (* 19. Dezember 1955 in Tauberbischofsheim) ist ein ehemaliger deutscher Fechter.

1983 war Heer als fünfter Mann bei der Fechtweltmeisterschaft in Wien Ersatzmann für die Mannschaft der deutschen Degen-Fechter, die den zweiten Platz belegte. Der Fechter qualifizierte sich 1984 mit einem zweiten Platz beim Weltcup-Turnier in Bern für die Olympiamannschaft. In Los Angeles war er erneut Ersatzmann der Degen-Mannschaft, die bei den Olympischen Sommerspielen 1984 die Goldmedaille im Teamwettbewerb errang.

Gerhard Heer gewann mit dem FC Tauberbischofsheim viermal den Europapokal der Landesmeister. Er betreibt ein Fotogeschäft in Tauberbischofsheim.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nationales Olympisches Komitee für Deutschland: Los Angeles 1984. Die Olympiamannschaft der Bundesrepublik Deutschland. Frankfurt am Main 1984

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gerhard Heer in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)