Olympische Sommerspiele 1968/Fechten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fechten bei den
XIX. Olympischen Sommerspielen
Mexico-68.svg
Fencing pictogram.svg
Information
Austragungsort Mexiko Mexiko-Stadt
Wettkampfstätte Fernando-Montes-de-Oca-Fechthalle
Nationen 34
Athleten 275 (58 Venussymbol (weiblich), 217 Marssymbol (männlich))
Datum 15.–25. Oktober 1968
Entscheidungen 8
Tokio 1964

Bei den XIX. Olympischen Sommerspielen 1968 in Mexiko-Stadt fanden acht Wettbewerbe im Fechten statt. Austragungsort war die Fernando-Montes-de-Oca-Fechthalle.

Bilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Sowjetunion 1955 Sowjetunion 3 4 7
2 Ungarn 1957 Ungarn 2 2 3 7
3 Polen 1944 Polen 1 2 3
4 Frankreich Frankreich 1 1 2
Rumänien 1965 Rumänien 1 1 2
6 Italien Italien 1 1 2
7 Mexiko Mexiko 1 1

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Degen Einzel Ungarn 1957 Győző Kulcsár Sowjetunion 1955 Hryhorij Kriss ItalienItalien Gianluigi Saccaro
Degen Mannschaft Ungarn 1957 Csaba Fenyvesi, Győző Kulcsár,
Pál Nagy, Zoltán Nemere,
Pál Schmitt
Sowjetunion 1955 Hryhorij Kriss, Wiktor Modsolewski,
Alexei Nikantschikow, Juri Smoljakow,
Jossyp Witebskyj
Polen 1944 Bohdan Andrzejewski,
Kazimierz Barburski, Michał Butkiewicz,
Bohdan Gonsior, Henryk Nielaba
Florett Einzel Rumänien 1965 Ion Drîmbă Ungarn 1957 Jenő Kamuti FrankreichFrankreich Daniel Revenu
Florett Mannschaft FrankreichFrankreich Gilles Berolatti, Jacques Dimont,
Jean-Claude Magnan, Christian Noël,
Daniel Revenu
Sowjetunion 1955 Wiktor Putjatin, Juri Scharow,
German Sweschnikow, Juri Sissikin,
Wassyl Stankowytsch
Polen 1944 Egon Franke, Adam Lisewski,
Ryszard Parulski, Zbigniew Skrudlik,
Witold Woyda
Säbel Einzel Polen 1944 Jerzy Pawłowski Sowjetunion 1955 Mark Rakita Ungarn 1957 Tibor Pézsa
Säbel Mannschaft Sowjetunion 1955 Umjar Mawlichanow,
Wladimir Naslymow, Mark Rakita,
Wiktor Sidjak, Eduard Winokurow
ItalienItalien Wladimiro Calarese, Pierluigi Chicca,
Michele Maffei, Rolando Rigoli,
Cesare Salvadori
Ungarn 1957 Péter Bakonyi, János Kalmár,
Tamás Kovács, Miklós Meszéna,
Tibor Pézsa
Frauen
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Florett Einzel Sowjetunion 1955 Jelena Nowikowa Mexiko Pilar Roldán Ungarn 1957 Ildikó Rejtő
Florett Mannschaft Sowjetunion 1955 Galina Gorochowa, Jelena Nowikowa,
Tatjana Petrenko, Alexandra Sabelina,
Svetlana Tširkova
Ungarn 1957 Ildikó Bóbis, Lídia Dömölky,
Mária Gulácsy, Paula Marosi,
Ildikó Rejtő
Rumänien 1965 Ana Derșidan, Ileana Gyulai,
Ecaterina Iencic, Olga Szabó-Orbán,
Maria Vicol

Ergebnisse Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Degen Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Ungarn 1957 HUN Győző Kulcsár
2 Sowjetunion 1955 URS Hryhorij Kriss
3 Italien ITA Gianluigi Saccaro
4 Sowjetunion 1955 URS Wiktor Modsolewski
5 Osterreich AUT Herbert Polzhuber
6 Frankreich FRA Jean-Pierre Allemand
7 Schweiz SUI Peter Lötscher
Polen 1944 POL Henryk Nielaba

Datum: 21. bis 22. Oktober 1968
72 Teilnehmer aus 28 Ländern

Degen Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Ungarn 1957 HUN Csaba Fenyvesi, Győző Kulcsár, Pál Nagy, Zoltán Nemere,
Pál Schmitt
2 Sowjetunion 1955 URS Hryhorij Kriss, Wiktor Modsolewski, Alexei Nikantschikow,
Juri Smoljakow, Jossyp Witebskyj
3 Polen 1944 POL Bohdan Andrzejewski, Kazimierz Barburski, Michał Butkiewicz,
Bohdan Gonsior, Henryk Nielaba
4 Deutschland BR FRG Max Geuter, Paul Gnaier, Dieter Jung, Franz Rompza,
Fritz Zimmermann
5 Deutschland Demokratische Republik 1968 GDR Klaus Dumke, Harry Fiedler, Hans-Peter Schulze, Bernd Uhlig
6 Italien ITA Antonio Albanese, Giovanni Battista Breda,
Claudio Francesconi, Gianfranco Paolucci, Gianluigi Saccaro
7 Frankreich FRA Jean-Pierre Allemand, Yves Boissier, Claude Bourquard,
François Jeanne, Jacques Ladègaillerie
Vereinigtes Konigreich GBR Teddy Bourne, Nick Halsted, Bill Hoskyns, Peter Jacobs,
Ralph Johnson

Datum: 24. bis 25. Oktober
91 Teilnehmer aus 20 Ländern

Florett Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Rumänien 1965 ROM Ion Drîmbă
2 Ungarn 1957 HUN Jenő Kamuti
3 Frankreich FRA Daniel Revenu
4 Frankreich FRA Christian Noël
5 Frankreich FRA Jean-Claude Magnan
6 Rumänien 1965 ROM Mihai Țiu
7 Rumänien 1965 ROM Tănase Mureșanu
Sowjetunion 1955 URS German Sweschnikow

Datum: 15. bis 16. Oktober 1968
64 Teilnehmer aus 25 Ländern

Florett Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Frankreich FRA Gilles Berolatti, Jacques Dimont, Jean-Claude Magnan,
Christian Noël, Daniel Revenu
2 Sowjetunion 1955 URS Wiktor Putjatin, Juri Scharow, German Sweschnikow,
Juri Sissikin, Wassyl Stankowytsch
3 Polen 1944 POL Egon Franke, Adam Lisewski, Ryszard Parulski,
Zbigniew Skrudlik, Witold Woyda
4 Rumänien 1965 ROM Ion Drîmbă, Iuliu Falb, Ștefan Haukler, Tănase Mureșanu,
Mihai Țiu
5 Ungarn 1957 HUN Gábor Füredi, Jenő Kamuti, László Kamuti, Attila May,
Sándor Szabó
6 Deutschland BR FRG Jürgen Brecht, Tim Gerresheim, Jürgen Theuerkauff,
Dieter Wellmann, Friedrich Wessel
7 Italien ITA Alfredo Del Francia, Nicola Granieri, Pasquale La Ragione,
Michele Maffei, Arcangelo Pinelli
Japan JPN Masaya Fukuda, Kazuo Mano, Heizaburō Ōkawa,
Fujio Shimizu, Kazuhiko Wakasugi

Datum: 18. bis 19. Oktober 1968
79 Teilnehmer aus 17 Ländern

Säbel Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Polen 1944 POL Jerzy Pawłowski
2 Sowjetunion 1955 URS Mark Rakita
3 Ungarn 1957 HUN Tibor Pézsa
4 Sowjetunion 1955 URS Wladimir Naslymow
5 Italien ITA Rolando Rigoli
6 Polen 1944 POL Józef Nowara
7 Sowjetunion 1955 URS Umjar Mawlichanow
Frankreich FRA Serge Panizza

Datum: 16. bis 17. Oktober 1968
40 Teilnehmer aus 16 Ländern

Säbel Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Sowjetunion 1955 URS Umjar Mawlichanow, Wladimir Naslymow, Mark Rakita,
Wiktor Sidjak, Eduard Winokurow
2 Italien ITA Wladimiro Calarese, Pierluigi Chicca, Michele Maffei,
Rolando Rigoli, Cesare Salvadori
3 Ungarn 1957 HUN Péter Bakonyi, János Kalmár, Tamás Kovács,
Miklós Meszéna, Tibor Pézsa
4 Frankreich FRA Claude Arabo, Serge Panizza, Marcel Parent,
Jean-Ernest Ramez, Bernard Vallée
5 Polen 1944 POL Zygmunt Kawecki, Józef Nowara, Emil Ochyra,
Jerzy Pawłowski, Franciszek Sobczak
6 Vereinigte Staaten USA Thomas Balla, Robert Blum, Anthony Keane,
Alfonso Morales, Alex Orban
7 Deutschland BR FRG Klaus Allisat, Percy Borucki, Volker Duschner,
Walter Köstner, Paul Wischeidt
Vereinigtes Konigreich GBR David Acfield, Rodney Craig, Sandy Leckie,
Richard Oldcorn

Datum: 20. bis 21. Oktober 1968
56 Teilnehmer aus 12 Ländern

Ergebnisse Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Florett Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin
1 Sowjetunion 1955 URS Jelena Nowikowa
2 Mexiko MEX Pilar Roldán
3 Ungarn 1957 HUN Ildikó Rejtő
4 Frankreich FRA Brigitte Gapais-Dumont
5 Schweden SWE Kerstin Palm
6 Sowjetunion 1955 URS Galina Gorochowa
7 Italien ITA Giovanna Masciotta
Deutschland BR FRG Heidi Schmid

Datum: 19. bis 20. Oktober 1968
38 Teilnehmerinnen aus 16 Ländern

Florett Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerinnen
1 Sowjetunion 1955 URS Galina Gorochowa, Jelena Nowikowa, Tatjana Petrenko,
Alexandra Sabelina, Svetlana Tširkova
2 Ungarn 1957 HUN Ildikó Bóbis, Lídia Dömölky, Mária Gulácsy, Paula Marosi,
Ildikó Rejtő
3 Rumänien 1965 ROM Ana Derșidan, Ileana Gyulai, Ecaterina Iencic, Olga Szabó-Orbán,
Maria Vicol
4 Frankreich FRA Marie-Chantal Demaille, Brigitte Gapais-Dumont, Claudette Herbster,
Annick Level, Cathérine Rousselet
5 Deutschland BR FRG Helga Koch, Helga Mees, Monika Pulch, Heidi Schmid,
Gudrun Theuerkauff
6 Italien ITA Bruna Colombetti, Giulia Lorenzoni, Giovanna Masciotta,
Antonella Ragno, Silvana Sconciafurno
7 Vereinigtes Konigreich GBR Judith Bain, Janet Bewley, Eva Davies, Julia Davis,
Susan Green
Mexiko MEX Sonia Arredondo, Linda Béjar, Rosa del Moral,
Lourdes Roldán, Pilar Roldán
Polen 1944 POL Halina Balon, Elżbieta Franke, Wanda Fukała,
Elżbieta Pawlas, Kamilla Składanowska
Vereinigte Staaten USA Harriet King, Maxine Mitchell, Sally Pechinsky,
Janice Romary, Veronica Smith

Datum: 23. bis 24. Oktober 1968
52 Teilnehmerinnen aus 10 Ländern

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]