Paolo Milanoli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paolo Milanoli
Medaillenspiegel

Fechten

ItalienItalien Italien
Olympische Ringe Olympische Spiele
0Gold0 Sydney 2000 Degen-Mannschaft
Fechten Weltmeisterschaften
0Gold0 Essen 1993 Degen-Mannschaft
0Gold0 Nîmes 2001 Degen
Fechten Europameisterschaften
0Bronze0 Krakau 1994 Degen
0Gold0 Bozen 1999 Degen-Mannschaft
0Silber0 Koblenz 2001 Degen
0Bronze0 Izmir 2006 Degen-Mannschaft

Paolo Milanoli (* 7. Dezember 1969 in Alessandria) ist ein ehemaliger italienischer Degenfechter.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paolo Milanoli wurde 1993 in Essen mit der Mannschaft und 2001 in Nîmes im Einzel Weltmeister. Darüber hinaus sicherte er sich 1999 im Mannschaftswettbewerb in Bozen den Europameistertitel und wurde 2001 im Einzel in Koblenz Vizeeuropameister. 1994 in Krakau und 2006 in Izmir gewann er jeweils Bronze in der Einzel- bzw. in der Mannschaftskonkurrenz. Bei den Olympischen Spielen im Jahr 2000 in Sydney zog er mit der italienischen Equipe ins Finale ein, das Italien mit 39:38 gegen Frankreich gewann. Gemeinsam mit Angelo Mazzoni, Maurizio Randazzo und Alfredo Rota wurde er somit Olympiasieger. In der Einzelkonkurrenz belegte er Rang 13.

2000 wurde Milanoli zum Commendatore des Verdienstordens der Italienischen Republik ernannt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]