Jari Kurri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FinnlandFinnland Jari Kurri Eishockeyspieler
Jari Kurri
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 18. Mai 1960
Geburtsort Helsinki, Finnland
Größe 183 cm
Gewicht 90 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1980, 4. Runde, 69. Position
Edmonton Oilers
Spielerkarriere
bis 1980 Jokerit Helsinki
1980–1990 Edmonton Oilers
1990–1991 HC Devils Milano
1991–1996 Los Angeles Kings
1996 New York Rangers
1996–1997 Mighty Ducks of Anaheim
1997–1998 Colorado Avalanche

Jari Pekka Kurri (* 18. Mai 1960 in Helsinki) ist ein ehemaliger finnischer Eishockeyspieler. Während seiner Sportkarriere spielte er für die Edmonton Oilers, Los Angeles Kings, New York Rangers, Mighty Ducks of Anaheim und Colorado Avalanche in der National Hockey League sowie Jokerit Helsinki in der SM-liiga auf der Position des rechten Flügelstürmers.

Karriere[Bearbeiten]

Kurri während der Olympischen Winterspiele 2002

Er spielte zehn Jahre für die Edmonton Oilers, wechselte dann zu den Los Angeles Kings, wo er für drei volle und zwei halbe Saisons spielte, spielte danach eine halbe Saison für die New York Rangers und jeweils eine Saison für die Mighty Ducks of Anaheim und schließlich für die Colorado Avalanche, wo er 1998 seine Karriere beendete. Vor seiner Zeit in der NHL und für eine halbe Saison 1994/95 spielte er für seinen Heimatverein Jokerit Helsinki in der SM-liiga, sowie ein halbe Saison bei den HC Devils Milano in Italien.

Er gewann mit den Oilers, von denen er im NHL Entry Draft 1980 in Runde 4 als 69. verpflichtet worden war, insgesamt fünfmal den Stanley-Cup (1984, 1985, 1987, 1988 und 1990). Er war der erste Finne der den Cup gewann. Kein anderer Spieler aus Europa schaffte dies öfter. Seine beste Saison war 1984/85, in der er 135 Scorerpunkte (71 Tore, 64 Assists) erzielte. In diesem Jahr schoss er außerdem in 18 Play-Off Spielen 19 Tore, womit er einen NHL-Rekord einstellte. In den Conference Finals erzielte er dabei drei Hattricks (drei Tore in einem Spiel), was einen NHL-Rekord darstellt. Ein Jahr später war er Torschützenkönig der Liga mit 68 Toren. Er erreichte in der NHL insgesamt 1398 Scorerpunkte, so viel wie kein anderer europäischer Spieler. Insgesamt belegt er damit den 20. Platz, bei Toren den 18. Platz. Inzwischen wurde er von Jaromír Jágr bei den Toren, den Assists als auch bei den Punkten und von seinem finnischen Landsmann, Teemu Selänne, bei den Toren und Punkten überholt. Nach Wayne Gretzky ist er der zweiterfolgreichste Scorer der Edmonton Oilers aller Zeiten.

Kurri wurde vor allem als Partner von Wayne Gretzky bekannt, der ihm insgesamt 60 % seiner Tore auflegte, obwohl sie nicht immer in einem Team spielten.

2001 wurde er in die Hockey Hall of Fame aufgenommen.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1977/78 Jokerit Helsinki SM-liiga 29 2 9 11 12
1978/79 Jokerit Helsinki SM-liiga 33 16 14 30 12
1979/80 Jokerit Helsinki SM-liiga 33 23 16 39 22
1980/81 Edmonton Oilers NHL 75 32 43 75 40 9 5 7 12 4
1981/82 Edmonton Oilers NHL 71 32 54 86 32 5 2 5 7 10
1982/83 Edmonton Oilers NHL 80 45 59 104 22 16 8 15 23 8
1983/84 Edmonton Oilers NHL 64 52 61 113 14 19 14 14 28 13
1984/85 Edmonton Oilers NHL 73 71 64 135 30 18 19 12 31 6
1985/86 Edmonton Oilers NHL 78 68 63 131 22 10 2 10 12 4
1986/87 Edmonton Oilers NHL 79 54 54 108 41 21 15 10 25 20
1987/88 Edmonton Oilers NHL 80 43 53 96 30 19 14 17 31 12
1988/89 Edmonton Oilers NHL 76 44 58 102 69 7 3 5 8 6
1989/90 Edmonton Oilers NHL 78 33 60 93 48 22 10 15 25 218
1990/91 HC Devils Milano Serie A1 30 27 48 75 6
1991/92 Los Angeles Kings NHL 73 23 37 60 24 4 1 2 3 4
1992/93 Los Angeles Kings NHL 82 27 60 87 38 24 9 8 17 12
1993/94 Los Angeles Kings NHL 81 31 46 77 48
1994/95 Jokerit Helsinki SM-liiga 20 10 9 19 10
1994/95 Los Angeles Kings NHL 38 10 19 29 24
1995/96 Los Angeles Kings NHL 57 17 23 40 37
1995/96 New York Rangers NHL 14 1 4 5 2 11 3 5 8 2
1996/97 Mighty Ducks of Anaheim NHL 82 13 22 35 12 11 1 2 3 4
1997/98 Colorado Avalanche NHL 70 5 17 22 12 4 0 0 0 0
SM-liiga gesamt 115 51 48 99 56
Serie A1 gesamt 30 27 48 75 6
NHL gesamt 1251 601 797 1398 545 200 106 127 233 123

International[Bearbeiten]

Vertrat Finnland bei:

Vertrat die National Hockey League bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
1978 Finnland U18-EM 4 6 2 8 4
1979 Finnland U20-WM 6 2 3 5 2
1980 Finnland U20-WM 5 4 7 11 0
1980 Finnland Olympia 7 2 1 3 6
1981 Finnland Canada Cup 5 0 1 1 0
1982 Finnland WM 7 4 3 7 2
1987 NHL All-Stars RV-87 2 1 1 2 0
1987 Finnland Canada Cup 5 1 1 2 4
1989 Finnland WM 7 5 4 9 4
1991 Finnland WM 10 6 6 12 2
1991 Finnland Canada Cup 6 2 0 2 7
1994 Finnland WM 8 4 6 10 2
1996 Finnland World Cup 4 1 0 1 0
1998 Finnland Olympia 6 1 4 5 2
Junioren gesamt 15 12 12 24 6
Herren gesamt 67 26 26 52 29

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]