Limousis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Limousis
Wappen von Limousis
Limousis (Frankreich)
Limousis
Region Okzitanien
Département Aude
Arrondissement Carcassonne
Kanton Le Haut-Minervois
Gemeindeverband Carcassonne Agglo
Koordinaten 43° 20′ N, 2° 24′ OKoordinaten: 43° 20′ N, 2° 24′ O
Höhe 144–580 m
Fläche 9,92 km2
Einwohner 123 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 12 Einw./km2
Postleitzahl 11600
INSEE-Code

Grotte de Limousis

Limousis (okzitanisch Limosins) ist eine französische Gemeinde mit 123 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Aude in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Carcassonne und zum Kanton Le Haut-Minervois.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachbargemeinden von Limousis sind Trassanel im Nordwesten, Sallèles-Cabardès im Südosten, Salsigne im Südwesten und Fournes-Cabardès im Nordwesten.[1]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2013
Einwohner 170 158 110 91 86 104 115

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Grotte von Limousis

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Limousis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nach http://www.annuaire-mairie.fr/