Villesiscle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Villesiscle
Villesiscle (Frankreich)
Villesiscle
Region Okzitanien
Département (Nr.) Aude (11)
Arrondissement Carcassonne
Kanton La Piège au Razès
Gemeindeverband Piège Lauragais Malepère
Koordinaten 43° 14′ N, 2° 6′ OKoordinaten: 43° 14′ N, 2° 6′ O
Höhe 137–193 m
Fläche 5,64 km²
Einwohner 388 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 69 Einw./km²
Postleitzahl 11150
INSEE-Code

Villesiscle ist eine Gemeinde mit 388 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Westen des Département Aude in der südfranzösischen Region Okzitanien (vor 2016: Languedoc-Roussillon). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Carcassonne und zum Kanton La Piège au Razès (bis 2015: Kanton Fanjeaux). Die Einwohner werden Villesisclois genannt.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Villesiscle etwa 21 Kilometer westlich von Carcassonne. Umgeben wird Villesiscle von den Nachbargemeinden Bram im Norden und Nordosten, Montréal im Süden und Osten, Fanjeaux im Südwesten sowie Villasavary im Westen.

Am nordöstlichen Rand der Gemeinde führt die Autoroute A61 entlang.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 272 247 183 217 267 280 325 369
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Antoine aus dem 19. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Villesiscle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien