Liste der Nummer-eins-Hits in Frankreich (2006)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Frankreich im Jahr 2006. Es gab in diesem Jahr 19 Nummer-eins-Singles und 29 Nummer-eins-Alben.

Singles Alben
  • Sean Paul - Ever blazin’
    • 1 Woche (30. Dezember 2005 – 5. Januar 2006)
  • Juanes - La camisa negra
    • 3 Wochen (6. Januar – 26. Januar, insgesamt 4 Wochen; → 2005)
  • Amine - J'voulais
    • 1 Woche (27. Januar – 2. Februar, insgesamt 3 Wochen)
  • A. Dopouridis & N. Sedel & F. Worce - Dora l'exporatrice
    • 1 Woche (3. Februar – 9. Februar)
  • Amine - J'voulais
    • 2 Wochen (10. Februar – 23. Februar, insgesamt 3 Wochen)
  • Pigloo - Le Papa Pengouin
    • 1 Woche (24. Februar – 2. März, insgesamt 6 Wochen)
  • Zucchero - Baila Morena
    • 2 Wochen (3. März – 16. März)
  • Pigloo - Le Papa Pengouin
    • 5 Wochen (17. März – 20. April, insgesamt 6 Wochen)
  • Diam’s - La Boulette
    • 1 Woche (21. April – 27. April)
  • Shakira feat. Wyclef Jean - Hips Don’t Lie
    • 5 Wochen (28. April – 1. Juni)
  • Crazy Frog - We Are the Champions (Ding a Dang Dong)
    • 5 Wochen (2. Juni – 6. Juli)
  • Cauet - Zidane y va marquer
    • 2 Wochen (7. Juli – 20. Juli)
  • Gnarls Barkley - Crazy
    • 4 Wochen (21. Juli – 17. August, insgesamt 5 Wochen)
  • Mylène Farmer - Peut-être toi
    • 1 Woche (18. August – 24. August)
  • Bob Sinclar & Cutee B - Rock This Party
    • 1 Woche (25. August – 31. August)
  • La plageCoup de boule
    • 1 Woche (1. September – 7. September)
  • Gnarls Barkley - Crazy
    • 1 Woche (8. September – 14. September, insgesamt 5 Wochen)
  • Faf LaragePas le temps
    • 1 Woche (15. September – 21. September, insgesamt 6 Wochen)
  • Moby & Mylène Farmer - Slipping Away (Crier la vie)
    • 1 Woche (22. September – 28. September)
  • Faf LaragePas le temps
    • 2 Wochen (29. September – 12. Oktober, insgesamt 6 Wochen)
  • FaudelMon pays
    • 1 Woche (13. Oktober – 19. Oktober)
  • Faf LaragePas le temps
    • 3 Wochen (20. Oktober – 9. November, insgesamt 6 Wochen)
  • Kamini - Marly-Gomont
    • 1 Woche (10. November – 16. November, insgesamt 2 Wochen; → 2007)
  • Fatal Bazooka - Fous ta cagoule
    • 7 Wochen (17. November 2006 – 6. Januar 2007)
  • Indochine - Alice & June
    • 2 Wochen (23. Dezember 2005 – 5. Januar 2006)
  • Fonky Family - Marginal Musique
    • 1 Woche (6. Januar – 12. Januar)
  • Natasha St-Pier - Longueur d'ondes
    • 1 Woche (13. Januar – 19. Januar)
  • M. Pokora - Player
    • 2 Wochen (20. Januar – 2. Februar)
  • Diam’s - Dans ma bulle
    • 1 Woche (3. Februar – 9. Februar, insgesamt 2 Wochen)
  • Booba - Ouest Side
    • 1 Woche (10. Februar – 16. Februar)
  • Diam’s - Dans ma bulle
    • 1 Woche (17. Februar – 23. Februar, insgesamt 2 Wochen)
  • Upa Dance - Un, dos, tres
    • 2 Wochen (24. Februar – 9. März)
  • Placebo - Meds
    • 1 Woche (10. März – 16. März)
  • Patrick Bruel - Des souvenirs devant...
    • 2 Wochen (17. März – 30. März)
  • Les Enfoirés - 2006: Le village des Enfoirés
    • 5 Wochen (31. März – 4. Mai)
  • Red Hot Chili Peppers - Stadium Arcadium
    • 1 Woche (5. Mai – 11. Mai)
  • Pascal Obispo - Les fleurs du bien
    • 2 Wochen (12. Mai – 25. Mai)
  • Sniper - Trait pour trait
    • 1 Woche (26. Mai – 1. Juni)
  • Nadiya - Nadiya
    • 1 Woche (2. Juni – 8. Juni)
  • Garou - Garou
    • 2 Wochen (9. Juni – 22. Juni)
  • Laurent Voulzy - La septiéme vague
    • 6 Wochen (23. Juni – 3. August)
  • Raphaël - Caravane
    • 2 Wochen (4. August – 17. August, insgesamt 13 Wochen; → 2005)
  • Olivia Ruiz - La femme chocolat (mmm...)
    • 1 Woche (18. August – 24. August)
  • Charlotte Gainsbourg - 5:55
    • 1 Woche (25. August – 31. August)
  • Johnny Hallyday - Flashback Tour - Palais de sports 2006
    • 2 Wochen (1. September – 14. September)
  • Hélène Ségara - Quand I'eternité...
    • 1 Woche (15. September – 21. September)
  • Vincent Delerm - Les piqures d'araignée
    • 1 Woche (22. September – 28. September)
  • Renaud - Rouge sang
    • 2 Wochen (29. September – 12. Oktober)
  • Yannick Noah - Charango
    • 2 Wochen (13. Oktober – 26. Oktober, insgesamt 3 Wochen)
  • Verschiedene Interpreten - La Compil du Lapinou
    • 1 Woche (27. Oktober – 2. November)
  • Bénabar - Reprise des négociations
    • 1 Woche (3. November – 9. November, insgesamt 7 Wochen; → 2005 und 2007)
  • Michel Sardou - Hors format
    • 1 Woche (10. November – 16. November)
  • The Beatles - Love
    • 1 Woche (17. November – 23. November)
  • Bénabar - Reprise des négociations
    • 1 Woche (24. November – 30. November, insgesamt 7 Wochen)
  • Mylène Farmer - Auant que I'ombre... a Bercy
    • 1 Woche (1. Dezember – 7. Dezember)
  • Bénabar - Reprise des négociations
    • 3 Wochen (8. Dezember – 30. Dezember, insgesamt 7 Wochen)
  • Yannick Noah - Charango
    • 1 Woche (31. Dezember 2006 – 6. Januar 2007, insgesamt 3 Wochen)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2006 in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Griechenland, Irland, Italien, Japan, Kanada, Kroatien, Mexiko, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, der Schweiz, Slowakei, Spanien, Tschechien, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.