Mirebeau-sur-Bèze

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mirebeau-sur-Bèze
Wappen von Mirebeau-sur-Bèze
Mirebeau-sur-Bèze (Frankreich)
Mirebeau-sur-Bèze
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Côte-d’Or
Arrondissement Dijon
Kanton Saint-Apollinaire
Gemeindeverband Mirebellois et Fontenois
Koordinaten 47° 24′ N, 5° 19′ OKoordinaten: 47° 24′ N, 5° 19′ O
Höhe 193–250 m
Fläche 22,19 km2
Einwohner 2.100 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 95 Einw./km2
Postleitzahl 21310
INSEE-Code
Website http://www.ville-mirebeau-sur-beze.fr/

Mirebeau sur Bèze

Mirebeau-sur-Bèze ist eine französische Gemeinde mit 2.100 Einwohnern[1] (Stand 1. Januar 2016) im Département Côte-d’Or in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Sie gehört zum Arrondissement Dijon und zum Kanton Mirebeau-sur-Bèze und zum Kanton Saint-Apollinaire. Die Einwohner der Gemeinde werden Mirebelloises genannt.[2]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Fluss Bèze

Durch die Gemeinde fließt die Bèze. Nordöstlich der Gemeinde befindet sich der See Étang Rougeot. Umgeben wird Mirebeau-sur-Bèze von den Gemeinden Noiron-sur-Bèze im Norden, von Renève im Osten, von Bézouotte im Süden und von Tanay im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2005 2016
889 1.004 1.107 1.426 1.464 1.573 1.753 2.100

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche von Mirebeau-sur-Bèze 1911
  • Geburts-Kirche (Église de la Nativité)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mirebeau-sur-Bèze – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Einwohnerstatistik Commune de Mirebeau-sur-Bèze (21416)
  2. Bezeichnung der Einwohner von Mirebeau-sur-Bèze, abgerufen am 7. Mai 2015 (französisch)