Busserotte-et-Montenaille

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Busserotte-et-Montenaille
Busserotte-et-Montenaille (Frankreich)
Busserotte-et-Montenaille
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Côte-d’Or
Arrondissement Dijon
Kanton Is-sur-Tille
Gemeindeverband Tille et Venelle
Koordinaten 47° 40′ N, 4° 59′ OKoordinaten: 47° 40′ N, 4° 59′ O
Höhe 359–487 m
Fläche 6,56 km2
Einwohner 25 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 4 Einw./km2
Postleitzahl 21580
INSEE-Code

Busserotte-et-Montenaille ist eine französische Gemeinde mit 25 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Côte-d’Or in der Region Bourgogne-Franche-Comté (vor 2016 Bourgogne). Sie gehört zum Arrondissement Dijon und zum Kanton Is-sur-Tille (bis 2015 Grancey-le-Château-Neuvelle).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Busserotte-et-Montenaille liegt etwa 35 Kilometer nördlich von Dijon auf dem Plateau von Langres. Umgeben wird Busserotte-et-Montenaille von den Gemeinden Grancey-le-Château-Neuvelle im Norden und Osten, Courlon im Osten und Südosten sowie Bussières im Süden und Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
39 46 39 35 33 30 30 34
Quelle: INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kapelle Saint-Ambroise
  • Kapelle Saint-Ambroise aus dem 13. Jahrhundert
  • Komtur des Tempelritterordens

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Busserotte-et-Montenaille – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien