Olympische Sommerspiele 2004/Teilnehmer (Estland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Spiele Athen 2004.svg
Olympische Ringe

EST

EST
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
1 2

Estland nahm an den Olympischen Sommerspielen 2004 in der griechischen Hauptstadt Athen mit 42 Athleten, 11 Frauen und 31 Männern, teil.

Seit 1920 war es die neunte Teilnahme Estlands bei Olympischen Sommerspielen.

Flaggenträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Zehnkämpfer Erki Nool trug die Flagge Estlands während der Eröffnungsfeier im Olympiastadion; bei der Schlussfeier wurde sie vom Ruderer Jüri Jaanson getragen.

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit einer gewonnenen Silber- und zwei Bronzemedaillen belegte das Team Platz 64 im Medaillenspiegel.

Silver medal.svg Silber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Sportart Wettkampf
Jüri Jaanson Rudern Einer

Bronze medal.svg Bronze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Sportart Wettkampf
Indrek Pertelson Judo Schwergewicht
Aleksander Tammert Leichtathletik Diskuswurf

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Judo Judo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leichtathletik Leichtathletik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Lauri Leis
    Dreisprung: 33. Platz in der Qualifikation
  • Gerd Kanter
    Diskuswurf: 19. Platz in der Qualifikation
  • Eha Rünne
    Frauen, Diskuswurf: 37. Platz in der Qualifikation
  • Moonika Aava
    Frauen, Speerwurf: 33. Platz in der Qualifikation

Radsport Radsport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ringen Ringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rudern Rudern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schießen Schießen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schwimmen Schwimmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Danil Haustov
    50 Meter Freistil: 49. Platz
    100 Meter Freistil: 37. Platz

Segeln Segeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tennis Tennis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triathlon Triathlon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]