Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
(University of Education)
Logo
Gründung 1962 (in Stuttgart)
1966 (Umzug nach Ludwigsburg)
Trägerschaft staatlich
Ort Ludwigsburg
Bundesland Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg
Land DeutschlandDeutschland Deutschland
Rektor Martin Fix
Studierende 6.050 WS 2017/18[1]
Mitarbeiter 471
davon Professoren 85
Website www.ph-ludwigsburg.de
Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

Die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg ist eine den Universitäten gleichgestellte Hochschule mit Promotions- und Habilitationsrecht in Ludwigsburg. Das Studienangebot umfasst Bachelorstudiengänge für das Lehramt (Lehramt Grundschulen, Lehramt Sekundarstufe I (Werkreal-, Haupt-, Real- und Gemeinschaftsschule), Lehramt Sonderpädagogik), außerschulische Bachelorstudiengänge (Kultur- und Medienbildung, Frühkindliche Bildung und Erziehung, Bildungswissenschaft) und Masterstudiengänge (Berufliche Bildung, Bildungsforschung, Bildungsmanagement, Erwachsenenbildung, Frühkindliche Bildung und Erziehung, International Education Management, Kulturelle Bildung, Kulturwissenschaft- und Management, Sonderpädagogik).

Die PH Ludwigsburg ist eine von sechs Pädagogischen Hochschulen in Baden-Württemberg. Neben dem Hauptstandort in Ludwigsburg mit den Fakultäten I und II hatte die PH Ludwigsburg noch eine Außenstelle in Reutlingen mit der Fakultät III für Sonderpädagogik, welche zum Wintersemester 2015/2016 jedoch geschlossen und auf den Campus nach Ludwigsburg verlegt wurde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg ist die Nachfolgeeinrichtung des 1946 eröffneten Pädagogischen Instituts Stuttgart, das 1962 zur Pädagogischen Hochschule erhoben wurde und 1966 in den Neubau nach Ludwigsburg umsiedelte. Von allen sechs pädagogischen Hochschulen des Landes Baden-Württemberg hat die PH Ludwigsburg den bevölkerungsreichsten Einzugsbereich. Bei der Auflösung der Pädagogischen Hochschule Reutlingen im Jahre 1987 ist deren Fachbereich Sonderpädagogik als Außenstelle der PH Ludwigsburg erhalten geblieben. Ab dem 1. Oktober 2015 befindet sich die Fakultät für Sonderpädagogik ebenfalls am Standort Ludwigsburg.

Seit der Novellierung der Hochschulgesetze im Jahr 1995 besitzt die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg neben dem bereits seit längerer Zeit ausgeübten Promotionsrecht (Dr. paed. und Dr. phil.) auch das eigenständige Habilitationsrecht.

Fakultäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fakultät I: Erziehungs- und Gesellschaftswissenschaften

Fakultät II: Kultur- und Naturwissenschaften

Fakultät III: Sonderpädagogik

  • Institut für allgemeine Sonderpädagogik
    • Abteilung Pädagogik bei Behinderung und Benachteiligung
    • Abteilung Soziologie der Behinderung und sozialer Benachteiligung
    • Abteilung Sonderpädagogische Psychologie/Frühförderung
    • Abteilung Sonderpädagogische Erwachsenen- und Berufsbildung
    • Abteilung Sportpädagogik mit behinderten Menschen
    • Abteilung Kulturarbeit mit Behinderten - Sonderpädagogische Rhythmik/Musik
    • Abteilung Werken/Technik/Gestalten
  • Institut für sonderpädagogische Förderschwerpunkte
    • Förderschwerpunkt geistige Entwicklung
    • Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung
    • Förderschwerpunkt Lernen
    • Förderschwerpunkt Sprache und Kommunikation
    • Förderschwerpunkt soziale und emotionale Entwicklung

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rektoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hochschullehrer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe Kategorie:Hochschullehrer (PH Ludwigsburg)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wichtige Projekte

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1]

Koordinaten: 48° 54′ 35,4″ N, 9° 10′ 59,2″ O