Parauta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Parauta
Casa particular en Parauta.jpg
Privathaus in Parauta
Wappen Karte von Spanien
?
Hilfe zu Wappen
Parauta (Spanien)
Basisdaten
Land: Spanien Spanien
Autonome Gemeinschaft: Andalusien Andalusien
Provinz: Málaga
Comarca: Serranía de Ronda
Koordinaten 36° 39′ N, 5° 7′ WKoordinaten: 36° 39′ N, 5° 7′ W
Höhe: 799 msnm
Fläche: 44,49 km²
Einwohner: 251 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 6 Einw./km²
Postleitzahl(en): 29451
Gemeindenummer (INE): 29077
Verwaltung
Bürgermeisterin: Katrin Ortega
Website: www.parauta.es
Lage der Gemeinde
Karte Gemeinde Parauta 2022.png

Parauta ist eine Gemeinde (municipio) mit 251 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) in der Provinz Málaga in der Autonomen Region Andalusien im Süden Spaniens.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Quellen des Flusses Guadalevín befinden sich im Gemeindegebiet. Parauta gehört zur Comarca Serranía de Ronda. Der Ort grenzt an Benahavís, Cartajima, Igualeja, Istán, Ronda und Tolox.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort geht auf die maurische Periode von Al-Andalus zurück. Er wurde 1807 von Karl IV. zur Stadt ernannt.[2]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einwohnerentwicklung
1842 1900 1950 1981 1991 2001 2011
1292 1287 1035 379 303 217 248

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Parauta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Parauta - Offizielle Tourismus-Webseite von Andalusien. Abgerufen am 12. November 2021.