Sayalonga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Sayalonga
Sayalonga1.jpg
Wappen Karte von Spanien
Sayalonga (Spanien)
Basisdaten
Land: Spanien Spanien
Autonome Gemeinschaft: Andalusien Andalusien
Provinz: Málaga
Comarca: Axarquía
Koordinaten 36° 48′ N, 4° 1′ WKoordinaten: 36° 48′ N, 4° 1′ W
Höhe: 359 msnm
Fläche: 18,30 km²
Einwohner: 1.681 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 92 Einw./km²
Postleitzahl(en): 29752
Gemeindenummer (INE): 29086
Verwaltung
Bürgermeister: Sagrario Fernández Ariza
Website: www.sayalonga.es
Lage der Gemeinde
Karte Gemeinde Sayalonga 2022.png

Sayalonga ist eine Gemeinde (municipio) mit 1.681 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) in der Provinz Málaga in der Autonomen Region Andalusien im Süden Spaniens.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa 38 Kilometer von der Hauptstadt Málaga und 12 Kilometer von Vélez-Málaga entfernt. Der Ort grenzt an Algarrobo, Árchez, Arenas, Canillas de Albaida, Cómpeta, Torrox und Vélez-Málaga.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort geht auf die maurische Zeit von Al-Andalus zurück. Im Jahr 1867 wurden neue Gemeindeeinheiten gebildet, wobei das Dorf Corumbela Teil der Gemeinde Sayalonga wurde. 1884 wurde der Ort bei einem Erdbeben beschädigt.[2]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einwohnerentwicklung
1842 1900 1950 1981 1991 2001 2011
884 1241 1635 1042 1062 1274 1477

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Iglesia de Santa Catalina
  • Kapelle Ermita de San Cayetano

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Sayalonga – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Sayalonga - Weiße Dörfer im Hinterland. 11. Oktober 2021, abgerufen am 10. November 2021.