Valle de Abdalajís

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Valle de Abdalajís
Sierra de Valle de Abdalajís.jpg
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Valle de Abdalajís
Valle de Abdalajís (Spanien)
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Andalusien Andalusien
Provinz: Málaga
Comarca: Antequera (Comarca)
Koordinaten 36° 56′ N, 4° 41′ WKoordinaten: 36° 56′ N, 4° 41′ W
Höhe: 358 msnm
Fläche: 21,17 km²
Einwohner: 2.542 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 120,08 Einw./km²
Postleitzahl: 29240
Gemeindenummer (INE): 29093
Lage der Gemeinde
Valle de Abdalajís.svg

Valle de Abdalajís ist eine Gemeinde (municipio) mit 3.346 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) in der Provinz Málaga in der Autonomen Region Andalusien im Süden Spaniens.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf liegt im Herzen der Sierra de Penibetica und am Fuße der Sierra de Abdalajís. Die Gemeinde ist flächenmäßig eine der kleinsten in der Provinz Málaga. Valle de Abdalajís liegt in der Nähe von Antequera (21 km), Álora und der Stadt Málaga (50 km).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der heutigen Gemeinde befand sich die alte Römerstadt Nescania, welche im 4. Jahrhundert von den Vandalen zerstört wurde. Der heutige Ort entstand im 16. Jahrhundert auch wenn es Überreste gibt, welche in das Paläolithikum zurückreichen. Er entstand um ein Landgut und trennte sich 1559 von Antequera. Bis zum 19. Jahrhundert befand er sich als eine Herrschaft in Feudalbesitz.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einwohnerentwicklung
1842 1900 1950 1981 1991 2001 2011
2859 3607 3615 3033 2999 2972 2742

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Historisch gesehen basierte die Wirtschaft der Region auf der Erzeugung und Verarbeitung von landwirtschaftlichen Produkten (Oliven, Getreide und Milch). Heute ist der ländliche Tourismus ein wichtiger Wirtschaftszweig, aber die Olivenproduktion ist weiterhin die Hauptwirtschaftsquelle. In den Bergen des Dorfes können Besucher Klettern, Gleitschirmfliegen und andere Extremsportarten betreiben.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Valle de Abdalajís – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).