WTA Championships 2012

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
WTA Championships 2012
Logo des Turniers „WTA Championships 2012“
Datum 23.10.2012 – 28.10.2012
Auflage 42
Navigation 2011 ◄ 2012 ► 2013
WTA Tour
Austragungsort Istanbul
TurkeiTürkei Türkei
Turniernummer 808
Kategorie WTA Tour Championships
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 8E/4D
Preisgeld 4.900.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) TschechienTschechien Petra Kvitová
Vorjahressieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Liezel Huber
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lisa Raymond
Sieger (Einzel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Serena Williams
Sieger (Doppel) RusslandRussland Marija Kirilenko
RusslandRussland Nadja Petrowa
Turnierdirektor Markus Günthardt
Turnier-Supervisor Laura Ceccarelli
Giulia Orlandi
Stand: 9. Oktober 2013

Die WTA Championships 2012 (auch als TEB-BNP Paribas WTA Championships - Istanbul 2012 bekannt) waren ein Damen-Hartplatzturnier. Das nach den vier Grand-Slam-Turnieren bedeutendste Turnier der WTA im Turnierkalender der Damen fand vom 23. bis zum 28. Oktober 2012 im Sinan Erdem Dome statt. Die Tennismeisterschaften der WTA Tour im Dameneinzel und -doppel wurden zum zweiten Mal in Istanbul, Türkei, ausgetragen.

Die Tschechin Petra Kvitová im Einzel und die amerikanische Paarung Liezel Huber/Lisa Raymond im Doppel waren die Titelverteidigerinnen. Alle drei Spielerinnen waren auch diesmal wieder qualifiziert. Kvitová konnte nur das erste Gruppenspiel gegen Agnieszka Radwańska bestreiten und musste dann die weiteren Spiele absagen.[1] Für sie rückte die Australierin Samantha Stosur nach, die als erste Ersatzspielerin nach der Vorrunde sieglos ausschied.

Siegerin im Einzel wurde Serena Williams, die Marija Scharapowa mit 6:4, 6:3 besiegte. Den Doppeltitel sicherte sich die russische Paarung Marija Kirilenko/Nadja Petrowa gegen Andrea Hlaváčková und Lucie Hradecká mit 6:1, 6:4.

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die acht bestplatzierten Damen der WTA Tour 2012 waren für diesen Wettbewerb qualifiziert. Dazu kamen noch zwei Reservistinnen.

WTA-Race im Einzel (Stand: 22. Oktober 2012)[2]
# Spielerin Punkte Turniere Qualifikationsdatum
1 WeissrusslandWeißrussland Wiktoryja Asaranka 10190 17 27. August 2012[3]
2 RusslandRussland Marija Scharapowa 9115 16 27. August 2012[3]
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Serena Williams 7900 14 10. September 2012[4][5]
4 PolenPolen Agnieszka Radwańska 7095 21 24. September 2012[6]
5 DeutschlandDeutschland Angelique Kerber 5470 20 4. Oktober 2012[7]
6 TschechienTschechien Petra Kvitová 5215 19 4. Oktober 2012[7]
7 ItalienItalien Sara Errani 4855 22 4. Oktober 2012[7]
8 China VolksrepublikVolksrepublik China Li Na 4726 17 5. Oktober 2012[8]
9 AustralienAustralien Samantha Stosur 4120 22
10 FrankreichFrankreich Marion Bartoli 3740 25
11 DanemarkDänemark Caroline Wozniacki 3685 22
12 SerbienSerbien Ana Ivanović 2900 19
13 RusslandRussland Nadia Petrova 2725 21
14 SlowakeiSlowakei Dominika Cibulková 2495 27
15 RusslandRussland Maria Kirilenko 2463 21
16 ItalienItalien Roberta Vinci 2400 27
17 TschechienTschechien Lucie Šafářová 2125 24
18 DeutschlandDeutschland Julia Görges 1965 26
19 EstlandEstland Kaia Kanepi 1929 15
20 RusslandRussland Jekaterina Makarowa 1841 19

Austragungsmodus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Rundenturnierphase (engl. Round Robin) spielten je vier Spielerinnen in zwei Gruppen, jede gegen jede. Die zwei Bestplatzierten jeder Gruppe qualifizierten sich für das Halbfinale, das nach dem K.-o.-System ausgetragen wurde. Die Siegerin jeder Gruppe spielte gegen die Zweite der anderen Gruppe, die Siegerinnen dieser Partien bestritten das Endspiel.

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. WeissrusslandWeißrussland Wiktoryja Asaranka Halbfinale
02. RusslandRussland Marija Scharapowa Finale
03. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Serena Williams Sieg
04. PolenPolen Agnieszka Radwańska Halbfinale
Nr. Spielerin Erreichte Runde
05. DeutschlandDeutschland Angelique Kerber Vorrunde

06. TschechienTschechien Petra Kvitová Vorrunde

07. ItalienItalien Sara Errani Vorrunde

08. China VolksrepublikVolksrepublik China Li Na Vorrunde

Halbfinale, Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Halbfinale Finale
                         
3  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Serena Williams 6 6    
4  PolenPolen Agnieszka Radwańska 2 1    
  3  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Serena Williams 6 6  
  2  RusslandRussland Marija Scharapowa 4 3  
2  RusslandRussland Marija Scharapowa 6 6  
1  WeissrusslandWeißrussland Wiktoryja Asaranka 4 2    

Rote Gruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WeissrusslandWeißrussland Asaranka Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Williams DeutschlandDeutschland Kerber China VolksrepublikVolksrepublik China Li Na Round Robin
S-N
Sätze
S-N
Spiele
S-N
Pos.
1 WeissrusslandWeißrussland Wiktoryja Asaranka 4:6, 4:6 6:711, 7:62, 6:4 7:64, 6:3 2:1 4:3 40:38 2
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Serena Williams 6:4, 6:4 6:4, 6:1 7:62, 6:3 3:0 6:0 37:22 1
5 DeutschlandDeutschland Angelique Kerber 7:611, 6:72, 4:6 4:6, 1:6 4:6, 3:6 0:3 1:6 29:43 4
8 China VolksrepublikVolksrepublik China Li Na 6:74, 3:6 6:72, 3:6 6:4, 6:3 1:2 2:4 30:33 3

Weiße Gruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

RusslandRussland Scharapowa PolenPolen Radwańska TschechienTschechien Kvitová ItalienItalien Errani AustralienAustralien Stosur Round Robin
S-N
Sätze
S-N
Spiele
S-N
Pos.
2 RusslandRussland Marija Scharapowa 5:7, 7:5, 7:5 * 6:3, 6:2 6:0, 6:3 3:0 6:1 43:25 1
4 PolenPolen Agnieszka Radwańska 7:5, 5:7, 5:7 6:3, 6:2 6:76, 7:5, 6:4 X 2:1 5:3 48:40 2
6 TschechienTschechien Petra Kvitová * 3:6, 2:6 * * 0:1 0:2 5:12 5
7 ItalienItalien Sara Errani 3:6, 2:6 7:66, 5:7, 4:6 * 6:3, 2:6, 6:0 1:2 3:5 35:40 3
9 AustralienAustralien Samantha Stosur 0:6, 3:6 X * 3:6, 6:2, 0:6 0:2 1:4 12:26 4
  • Petra Kvitová konnte nur das erste Spiel gegen Agnieszka Radwańska bestreiten und musste dann wegen einer Virusinfektion aufgeben. Für sie rückte Samantha Stosur als erste Ersatzspielerin nach.

Preisgelder und Weltranglistenpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielerin Punkte Antrittsgeld Erspieltes Preisgeld Gesamtpreisgeld
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Serena Williams 1.500 110.000 $ 1.640.000 $ 1.750.000 $
RusslandRussland Marija Scharapowa 1.050 110.000 $ 780.000 $ 890.000 $
WeissrusslandWeißrussland Wiktoryja Asaranka 530 110.000 $ 260.000 $ 370.000 $
PolenPolen Agnieszka Radwańska 530 110.000 $ 260.000 $ 370.000 $
ItalienItalien Sara Errani 370 110.000 $ 115.000 $ 225.000 $
China VolksrepublikVolksrepublik China Li Na 370 110.000 $ 115.000 $ 225.000 $
DeutschlandDeutschland Angelique Kerber 210 110.000 $ 0 $ 110.000 $
AustralienAustralien Samantha Stosur 140 50.000 $ 0 $ 50.000 $
TschechienTschechien Petra Kvitová 70 10.000 $ 0 $ 10.000 $

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die vier bestplatzierten Doppelpaarungen der WTA Tour 2012 waren für diesen Wettbewerb qualifiziert.

WTA-Race im Doppel (Stand: 22. Oktober 2012)[9]
# Paarung Punkte Turniere Qualifikationsdatum
1 ItalienItalien Roberta Vinci
ItalienItalien Sara Errani
10097 15 27. August 2012
2 TschechienTschechien Andrea Hlaváčková
TschechienTschechien Lucie Hradecká
7380 14 10. September 2012
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Liezel Huber
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lisa Raymond
7036 19 10. September 2012
4 RusslandRussland Nadja Petrowa
RusslandRussland Marija Kirilenko
5325 12 20. Oktober 2012
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Raquel Kops-Jones
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Abigail Spears
5173 25
6 RusslandRussland Jelena Wesnina
RusslandRussland Jekaterina Makarova
4071 8
7 SpanienSpanien Nuria Llagostera Vives
SpanienSpanien María José Martínez Sánchez
3737 9
8 SudafrikaSüdafrika Natalie Grandin
TschechienTschechien Vladimíra Uhlířová
2576 31
9 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Venus Williams
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Serena Williams
2280 2
10 TschechienTschechien Květa Peschke
SlowenienSlowenien Katarina Srebotnik
2197 12

Austragungsmodus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Turniersiegerinnen wurden nach dem K.-o.-System ermittelt.

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. ItalienItalien Sara Errani
ItalienItalien Roberta Vinci
Halbfinale
02. TschechienTschechien Andrea Hlaváčková
TschechienTschechien Lucie Hradecká
Finale
03. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Liezel Huber
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lisa Raymond
Halbfinale
04. RusslandRussland Marija Kirilenko
RusslandRussland Nadja Petrowa
Sieg

Halbfinale, Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Halbfinale Finale
                         
1  ItalienItalien Sara Errani
 ItalienItalien Roberta Vinci
6 3 [4]  
4  RusslandRussland Marija Kirilenko
 RusslandRussland Nadja Petrowa
1 6 [10]  
  4  RusslandRussland Marija Kirilenko
 RusslandRussland Nadja Petrowa
6 6  
  2  TschechienTschechien Andrea Hlaváčková
 TschechienTschechien Lucie Hradecká
1 4  
3  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Liezel Huber
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lisa Raymond
66 1  
2  TschechienTschechien Andrea Hlaváčková
 TschechienTschechien Lucie Hradecká
7 6    

Preisgelder und Weltranglistenpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielerinnen Punkte Preisgeld
RusslandRussland Marija Kirilenko
RusslandRussland Nadja Petrowa
1500 375.000 $
TschechienTschechien Andrea Hlaváčková
TschechienTschechien Lucie Hradecká
1050 187.500 $
ItalienItalien Sara Errani
ItalienItalien Roberta Vinci
690 93.750 $
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Liezel Huber
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lisa Raymond
690 93.750 $

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stosur replaces Kvitova in Istanbul. In: ESPN.co.uk. (espn.co.uk [abgerufen am 3. August 2017]).
  2. kicker online, Nürnberg, Germany: Ranglisten - WTA-Race 2012 KW 43 - 22.10. Abgerufen am 3. August 2017.
  3. a b Courtney Nguyen: Maria Sharapova, Victoria Azarenka qualify for WTA Championships. In: SI.com. (si.com [abgerufen am 3. August 2017]).
  4. Serena Williams Qualifies for WTA Year-End Event - Tennis Now. Abgerufen am 3. August 2017.
  5. TENNIS: The 2012 TEB BNP Paribas WTA Championships, Istanbul – Serena Amongst Elite 8 – Women’s Sports & Entertainment Network. (wsenetwork.com [abgerufen am 3. August 2017]).
  6. Radwanska Becomes Istanbul Qualifier No.4. In: WTA Tennis. 24. September 2012 (wtatennis.com [abgerufen am 3. August 2017]).
  7. a b c Three More Qualifiers: Kerber, Kvitova, Errani. In: WTA Tennis. 4. Oktober 2012 (wtatennis.com [abgerufen am 3. August 2017]).
  8. Final Qualifier: Li Na... Elite Eight Complete. In: WTA Tennis. 5. Oktober 2012 (wtatennis.com [abgerufen am 3. August 2017]).
  9. Race to the WTA Championships Doubles Standings. (Nicht mehr online verfügbar.) WTA Tennis, ehemals im Original; abgerufen am 3. August 2017 (englisch).@1@2Vorlage:Toter Link/www.wtachampionships.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)