Saint-Amans-des-Cots

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saint-Amans-des-Cots
Sant Amanç
Wappen von Saint-Amans-des-Cots
Saint-Amans-des-Cots (Frankreich)
Saint-Amans-des-Cots
Region Okzitanien
Département Aveyron
Arrondissement Rodez
Kanton Aubrac et Carladez
Gemeindeverband Communauté de communes Aubrac et Carladez
Koordinaten 44° 41′ N, 2° 40′ OKoordinaten: 44° 41′ N, 2° 40′ O
Höhe 647–1.024 m
Fläche 41,51 km2
Einwohner 754 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 18 Einw./km2
Postleitzahl 12460
INSEE-Code
Website http://www.saintamansdescots.fr/

Blick auf Saint-Amans-des-Cots

Saint-Amans-des-Cots (okzitanisch: Sant Amanç) ist ein Ort und eine südfranzösische Gemeinde mit 754 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Aveyron in der Region Okzitanien. Saint-Amans-des-Cots ist Teil des Arrondissements Rodez und des Kantons Aubrac et Carladez (bis 2015: Kanton Saint-Amans-des-Cots). Die Einwohner werden Viadénois genannt.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Amans-des-Cots liegt etwa 57 Kilometer nordnordöstlich von Rodez. Umgeben wird Saint-Amans-des-Cots von den Nachbargemeinden Montézic im Norden und Nordwesten, Saint-Symphorien-de-Thénières im Nordosten, Huparlac im Osten und Nordosten, Soulages-Bonneval im Osten, Montpeyroux im Süden und Südosten, Florentin-la-Capelle im Süden sowie Campouriez im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 1.102 1.020 931 992 859 771 772 760
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Amans aus dem 15./16. Jahrhundert
  • Schloss Le Batut aus dem 18. Jahrhundert
  • romanische Kirche von Saint-Juéry
  • Kirche von Toulouch
Kirche

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Amans-des-Cots – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien