Salles-la-Source

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Salles-la-Source
Salles-la-Source (Frankreich)
Salles-la-Source
Region Okzitanien
Département Aveyron
Arrondissement Rodez
Kanton Vallon (Hauptort)
Gemeindeverband Communauté de communes Conques-Marcillac
Koordinaten 44° 26′ N, 2° 31′ OKoordinaten: 44° 26′ N, 2° 31′ O
Höhe 290–613 m
Fläche 78,03 km2
Einwohner 2.196 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 28 Einw./km2
Postleitzahl 12330
INSEE-Code

Salles-la-Source ist eine französische Gemeinde im Département Aveyron in der Region Okzitanien mit 2196 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015). Die namensgebende Quelle ergießt sich inmitten der Gemeinde in einem 20 Meter hohen Wasserfall.

Salles-la-Source liegt im Weinbaugebiet Marcillac, einem Teil der Weinbauregion Sud-Ouest. Das Dorf mit 66 Grabhügel oder Dolmen auf dem Gemeindegebiet ist eine der an Vorzeitdenkmälern reichsten Gemeinden in Frankreich.

Salles-la-Source

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Salles-la-Source – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien