Sprimont

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sprimont
Sprimont wapen.svg Flagge
Sprimont (Lüttich)
Sprimont (50° 30′ 9″ N, 5° 39′ 49″O)
Sprimont
Staat: BelgienBelgien Belgien
Region: Wallonien
Provinz: Lüttich
Bezirk: Lüttich
Koordinaten: 50° 30′ N, 5° 40′ OKoordinaten: 50° 30′ N, 5° 40′ O
Fläche: 74,28 km²
Einwohner: 14.909 (1. Jan. 2020)
Bevölkerungsdichte: 201 Einwohner je km²
Postleitzahl: 4140, 4141
Vorwahl: 04
Bürgermeister: Luc Delvaux (EC-cdH-MR)
Adresse der
Kommunalverwaltung:
Administration Communale
Rue de Centre, 1
4140 Sprimont
Website: www.sprimont.be
lflblelslh

Sprimont ist eine Gemeinde in der belgischen Provinz Lüttich. Sie besteht aus folgenden Ortschaften und Dörfern:

Orte:

Dörfer:

Sprimont ist ein wichtiges historisches Zentrum belgischer Werksteinverarbeitung. Im Ort existiert ein Marmormuseum, das die Geschichte der belgischen Steinverarbeitung und die wichtigsten Sorten zeigt. Hier wird ein dunkler Crinoidenkalkstein des Karbons (Tournaisium) abgebaut, der zu jener Gruppe mit der Handelsbezeichnung Belgisch Granit zählt.

Sprimont bestand schon in karolingischer Zeit. Im Jahre 888 bestätigte König Arnulf von Kärnten dem Marienstift zu Aachen seinen Besitz aus der Zeit Kaiser Lothars II. (MGH DArn 031)

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Sprimont – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien