Tiercé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tiercé
Tiercé (Frankreich)
Tiercé
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Arrondissement Angers
Kanton Tiercé (Hauptort)
Gemeindeverband Anjou Loir et Sarthe
Koordinaten 47° 37′ N, 0° 28′ WKoordinaten: 47° 37′ N, 0° 28′ W
Höhe 13–73 m
Fläche 33,7 km2
Einwohner 4.349 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 129 Einw./km2
Postleitzahl 49125
INSEE-Code
Website www.tierce.fr

Rathaus von Tiercé

Tiercé ist eine französische Gemeinde mit 4349 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Maine-et-Loire in der Region Pays de la Loire. Sie gehört zum Arrondissement Angers und ist der Hauptort (chef-lieu) des Kantons Tiercé. Die Einwohner werden Tiercéen(nes) genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tiercé liegt in der Landschaft Baugeois am Fluss Sarthe etwa 17 Kilometer nördlich von Angers. Im Nordosten und im Süden wird die Gemeinde vom Fluss Loir begrenzt. Umgeben wird Tiercé von den Nachbargemeinden Étriché im Norden, Morannes sur Sarthe-Daumeray und Baracé im Nordosten, Seiches-sur-le-Loir und Montreuil-sur-Loir im Osten, Rives-du-Loir-en-Anjou mit Soucelles im Südosten, Briollay im Süden und Südwesten sowie Cheffes im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 1.968 1.968 2.025 2.627 3.047 3.605 3.980 4.232

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Marcel-de-Chalon aus dem 19. Jahrhundert mit 55 Meter hohem Glockenturm
  • Schloss Cimbre aus dem 19. Jahrhundert
  • Rathaus (erbaut 1874–1877)
  • Zahlreiche Bürgerhäuser, Bauernhöfe und andere Bauten des 17. bis 19. Jahrhunderts

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der rumänischen Gemeinde Ojdula in Transsylvanien besteht seit 2007 eine Partnerschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tiercé (Maine-et-Loire) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien