Cornillé-les-Caves

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cornillé-les-Caves
Cornillé-les-Caves (Frankreich)
Cornillé-les-Caves
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Arrondissement Angers
Kanton Angers-6
Gemeindeverband Anjou Loir et Sarthe
Koordinaten 47° 30′ N, 0° 18′ WKoordinaten: 47° 30′ N, 0° 18′ W
Höhe 19–80 m
Fläche 10,38 km2
Einwohner 472 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 45 Einw./km2
Postleitzahl 49140
INSEE-Code

Cornillé-les-Caves ist eine französische Gemeinde mit 472 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Maine-et-Loire in der Region Pays de la Loire. Sie gehört zum Arrondissement Angers und zum Kanton Angers-6 (bis 2015: Kanton Seiches-sur-le-Loir). Die Einwohner werden Cornillois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cornillé-les-Caves liegt etwa 22 Kilometer ostnordöstlich von Angers in der Landschaft Baugeois. Nachbargemeinden von Cornillé-les-Caves sind Lué-en-Baugeois im Norden und Nordosten, Mazé-Milon im Süden und Osten, Loire-Authion im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013 2015
Einwohner 372 406 397 491 469 438 428 464 485
Quelle: Cassini und INSEE

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde ist hauptsächlich landwirtschaftlich orientiert. Bedeutender Arbeitgeber mit über 250 Beschäftigten ist die Firma L. Tessier, die Käse aus Kuh- und Ziegenmilch herstellt.[1]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Dorf gibt es ehemalige Höhlenwohnungen, woher auch sein Name („cave“ = Höhle) stammt. Die Höhlen werden auf Anfrage für Besucher geöffnet. Außerdem können schöne Villen besichtigt werden.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cornillé-les-Caves – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://fr.kompass.com/c/etablissements-l-tessier/fr1979825/ (französisch) Abgerufen am 5. Januar 2018
  2. http://www.angersloiretourisme.com/de/node/19487 Abgerufen am 5. Januar 2018