Loire-Authion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Loire-Authion
Loire-Authion (Frankreich)
Loire-Authion
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Arrondissement Angers
Kanton Angers-7
Gemeindeverband Angers Loire Métropole
Koordinaten 47° 25′ N, 0° 19′ WKoordinaten: 47° 25′ N, 0° 19′ W
Höhe 15–76 m
Fläche 113,66 km2
Einwohner 15.821 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 139 Einw./km2
Postleitzahl 49140, 49250, 49630, 49800
INSEE-Code
Website http://www.loire-authion.fr/

Loire-Authion ist eine französische Gemeinde mit 15.821 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Maine-et-Loire in der Region Pays de la Loire. Sie ist dem Arrondissement Angers und dem Kanton Angers-7 zugehörig. Die Einwohner werden Loire-Authiens genannt.

Loire-Authion entstand als Commune nouvelle im Zuge einer Gebietsreform zum 1. Januar 2016 durch die Fusion von sieben ehemaligen Gemeinden, die nun Ortsteile von Loire-Authion (Communes déléguées) darstellen. Der Verwaltungssitz befindet sich in der Ortschaft Saint-Mathurin-sur-Loire.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Loire-Authion liegt etwa zwölf Kilometer östlich von Angers an der Loire, die auch die südliche Gemeindegrenze bildet. Umgeben wird Loire-Authion von den Nachbargemeinden Villevêque, Sarrigné und Corzé im Norden, Jarzé Villages und Cornillé-les-Caves im Nordosten, Mazé-Milon im Osten, La Ménitré und Gennes-Val-de-Loire im Südosten, Brissac Loire Aubance und Blaison-Saint-Sulpice im Süden, Les Garennes sur Loire und Les Ponts-de-Cé im Südwesten, Trélazé im Westen, Saint-Barthélemy-d’Anjou im Westen und Nordwesten sowie Le Plessis-Grammoire im Nordwesten.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsteil ehemaliger
INSEE-Code
Fläche (km²) Einwohnerzahl (2013)[1]
Andard 49004 11,99 2.511
Bauné 49019 20,99 1.689
La Bohalle 49032 09,35 1.228
Brain-sur-l’Authion 49042 22,92 3.438
Corné 49106 16,64 2.881
La Daguenière 49117 11,92 1.285
Saint-Mathurin-sur-Loire (Verwaltungssitz) 49307 19,85 2.439

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andard[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Symphorien aus dem 11./12. Jahrhundert, Umbauten aus dem 19. Jahrhundert, Monument historique seit 1957

Bauné[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche
  • Schloss Briançon aus dem 17. Jahrhundert

La Bohalle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Aubin, 1840 bis 1845 erbaut, seit 1975 Monument historique
  • Kapelle La Salette
  • Kapelle Saint-Joseph

Brain-sur-l’Authion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre, seit 1988 Monument historique
  • Schloss Narcé, seit 1975 Monument historique
  • Haus Landes, Herrenhaus, seit 1984 Monument historique

Corné[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

La Daguenière[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Blaise-et-Saint-Nicolas aus dem 19. Jahrhundert
  • Windmühle Les Grand-Champs aus dem 18. Jahrhundert

Saint-Mathurin-sur-Loire[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Mathurin, Kirchbau im neogriechischen Stil aus dem 19. Jahrhundert, Monument historique seit 1991
  • Kapelle in La Marsaulaye aus dem 15. Jahrhundert, Monument historique
  • Haus der Loire im Anjou für das UNESCO-Welterbe "Val de Loire"
  • Haus L’Ecce Homo
  • Adelshaus aus dem 18. Jahrhundert in La Marsaulaye mit Gebäudeteilen aus dem 17. Jahrhundert, Monument historique

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Loire-Authion – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Einwohnerzahlen rückwirkend zum 1. Januar 2013