Tschechoslowakische Fußballnationalmannschaft der Frauen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tschechoslowakei
Československo/Česko-Slovensko
Verband Československý fotbalový svaz
Konföderation UEFA
Rekordtorschützin -
Rekordspielerin -
Heimstadion Wechselnde Stadien
FIFA-Code TCH
Erstes Trikot
Bilanz
28 Spiele
12 Siege
9 Unentschieden
7 Niederlagen
Statistik
Erstes Länderspiel
FinnlandFinnland Finnland 0:2 Tschechoslowakei TschechoslowakeiTschechoslowakei
(Lahti (Finnland); 28. Juli 1986)
Letztes Spiel
ItalienItalien Italien 2:2 Tschechoslowakei TschechoslowakeiTschechoslowakei
(Jesolo (Italien); 12. September 1992)
Höchste Siege
TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 3:0 Bulgarien Bulgarien 1971Bulgarien
(Písek, Tschechoslowakei ; 23. Oktober 1988
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR 0:3 Tschechoslowakei TschechoslowakeiTschechoslowakei
Potsdam, DDR; 5. Mai 1990
TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 3:0 Ungarn UngarnUngarn
Vranov nad Topľou, Tschechoslowakei ; 29. September 1990
PolenPolen Polen 0:3 Tschechoslowakei TschechoslowakeiTschechoslowakei
Gorlice, Polen; 29. September 1991)
Höchste Niederlagen
TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 0:5 Finnland FinnlandFinnland
(Turnov, Tschechoslowakei ; 28. August 1987
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BRD 5:0 Tschechoslowakei TschechoslowakeiTschechoslowakei
Marburg, Deutschland; 22. November 1989)
Erfolge bei Turnieren
Europameisterschaft
Endrundenteilnahmen 1 (Erste: 1989)
Beste Ergebnisse Viertelfinale 1989
(Stand: 12. September 1992)

Die tschechoslowakische Fußballnationalmannschaft der Frauen repräsentierte die Tschechoslowakei im internationalen Frauenfußball und bestritt zwischen 1986 und 1992 28 Spiele. Die Nationalmannschaft war dem tschechoslowakischen Fußballverband unterstellt. Bereits am 23. Februar 1968 hatte eine tschechoslowakische ein inoffizielles Länderspiel bestritten.[1] Sie gehörte sportlich zu den durchschnittlich starken Mannschaften und konnte sich nie für die Endrunde eines großen Turniers qualifizieren. Der größte Erfolg war das Erreichen des Viertelfinales der EM 1989, wo sie nach einem 1:1 im Hinspiel das Rückspiel gegen den späteren Europameister Deutschland mit 0:2 verlor. Die tschechoslowakische Mannschaft war die einzige, die ein Spiel gegen die Frauennationalmannschaft der DDR bestritt. Nach der Aufspaltung der Tschechoslowakei führt die FIFA in der Statistik der Slowakei ebenso wie in der Statistik der Tschechischen Republik die Spiele der Tschechoslowakei auf. Nach der Trennung traten beide Mannschaften in ihren ersten beiden Spielen gegeneinander an.

Turnierbilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1991 : Nicht teilgenommen

Europameisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1984 : Nicht teilgenommen
  • 1987 : Nicht teilgenommen
  • 1989 : Viertelfinale
  • 1991 : Nicht qualifiziert
  • 1993 : Nicht qualifiziert

Spiele gegen Nationalmannschaften deutschsprachiger Länder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Ergebnisse aus tschechoslowakischer Sicht.

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort Ergebnis Anlass
26. November 1988 Bratislava 1:1 EM-Viertelfinale
17. Dezember 1988 Kaiserslautern 0:2 EM-Viertelfinale
22. November 1989 Marburg 0:5 WM-Qualifikation
29. April 1990 Frýdek-Místek 0:1 WM-Qualifikation

DDR[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort Ergebnis Anlass
9. Mai 1990 Potsdam 3:0

Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Keine Spiele

Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort Ergebnis Anlass
17. November 1991 Bratislava 1:1

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.rsssf.com/tablesi/ital-wom-intres.html