Rumänische Fußballnationalmannschaft der Frauen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rumänien
România
Logo des FRF
Verband Federația Română de Fotbal
Konföderation UEFA
Technischer Sponsor adidas
Trainer Mirel Albon
Rekordtorschützin -
Rekordspielerin -
Heimstadion Wechselnde Stadien
FIFA-Code ROU
FIFA-Rang 39. (1585 Punkte)
(Stand: 15. Dezember 2017)[1]
Erstes Trikot
Zweites Trikot
Bilanz
181 Spiele
81 Siege
38 Unentschieden
62 Niederlagen
Statistik
Erstes Länderspiel
RumänienRumänien Rumänien 4:1 Moldawien MoldawienMoldawien
(Bukarest, Rumänien; 10. September 1990)
Höchster Sieg
zweimal 10:0 gegen Estland und Kroatien
Höchste Niederlage
dreimal 0:8 gegen Dänemark, Island und Schweden
(Stand: 19. September 2012)

Die rumänische Fußballnationalmannschaft der Frauen repräsentiert Rumänien im internationalen Frauenfußball. Die Nationalmannschaft ist dem rumänischen Fußballverband unterstellt. Die rumänische Auswahl ist die stärkste südosteuropäische Mannschaft, konnte sich aber bisher nicht für ein großes Turnier qualifizieren.

In der Qualifikation zur EM 2017 traf die Mannschaft auf Frankreich, Ukraine, Griechenland und Albanien und belegte den zweiten Platz.

In der FIFA-Weltrangliste belegt Rumänien Platz 36. (Stand März 2017)

Turnierbilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1991 : nicht teilgenommen
  • 1995 : nicht qualifiziert
  • 1999 : nicht qualifiziert
  • 2003 : nicht qualifiziert

Europameisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1984 : nicht teilgenommen (erstes Spiel 1990)
  • 1987 : nicht teilgenommen (erstes Spiel 1990)
  • 1989 : nicht teilgenommen (erstes Spiel 1990)
  • 1991 : nicht teilgenommen
  • 1993 : nicht qualifiziert
  • 1995 : nicht qualifiziert
  • 1997 : nicht qualifiziert
  • 2001 : nicht qualifiziert
  • 2005 : nicht qualifiziert
  • 2009 : nicht qualifiziert
  • 2013 : nicht qualifiziert
  • 2017 : nicht qualifiziert

Olympische Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1996 : nicht qualifiziert
  • 2000 : nicht qualifiziert
  • 2004 : nicht qualifiziert
  • 2008 : nicht qualifiziert
  • 2012 : nicht qualifiziert
  • 2016 : nicht qualifiziert

Algarve-Cup[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Nationalmannschaft nahm zweimal am Algarve-Cup teil und spielte dabei in Gruppe C, in der zunächst die schwächeren Mannschaften gegeneinander antreten. Dabei konnte 2010 die Gruppe als Sieger abgeschlossen und das anschließende Platzierungsspiel um Platz 7 gegen Finnland, den Vierten der Gruppe A gewonnen werden.

Spiele gegen Nationalmannschaften deutschsprachiger Länder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Ergebnisse aus rumänischer Sicht.

In der Qualifikation zur EM 2013 traf Rumänien erstmals auf Deutschland und die Schweiz.

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort Ergebnis Anlass
22. Oktober 2011 Rumänien 0:3 EM-Qualifikation
31. Mai 2012 Deutschland 0:5 EM-Qualifikation

Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

21. September 2011 Schweiz 1:4 EM-Qualifikation
21. Juni 2012 Buftea 4:2 EM-Qualifikation

Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

24. Februar 2010 Lagos 2:0 Algarve-Cup

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise und Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Frauen-Weltrangliste. In: fifa.com. FIFA, 15. Dezember 2017; abgerufen am 15. Dezember 2017 (Platzierungen ab Platz 119 sind provisorisch, da nicht mehr als fünf Spiele absolviert wurden oder die Mannschaften seit mehr als 18 Monaten inaktiv sind.).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]