Kroatische Fußballnationalmannschaft der Frauen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kroatien
Hrvatska
Logo der Nationalmannschaft
Verband Hrvatski nogometni savez
Konföderation UEFA
Technischer Sponsor Nike
Trainer Zvonimir Kolak
Co-Trainer Robert Krznarić
Kapitän Iva Landeka
Rekordtorschützin Maja Joščak (18)
Rekordspielerin Sandra Žigić (62)
Heimstadion Wechselnde Stadien
FIFA-Code CRO
FIFA-Rang 52. (1415 Punkte)
(Stand: 24. März 2017)[1]
Erstes Trikot
Zweites Trikot
Bilanz
124 Spiele
42 Siege
21 Unentschieden
61 Niederlagen
Statistik
Erstes Länderspiel
SlowenienSlowenien Slowenien 3:2 (2:1) Kroatien KroatienKroatien
(Ižakovci, Slowenien; 28. Oktober 1993)
Höchste Siege
KroatienKroatien Kroatien 8:2 Slowenien SlowenienSlowenien
(Kecskemét, Ungarn; 27. Mai 2001)
KroatienKroatien Kroatien 7:1 Albanien AlbanienAlbanien
(Belišće, HRV; 31. August 2015)
Höchste Niederlage
RumänienRumänien Rumänien 10:0 Kroatien KroatienKroatien
(Bukarest, Rumänien; 2. Oktober 2004)
(Stand: 12. April 2016)

Die kroatische Fußballnationalmannschaft der Frauen repräsentiert Kroatien im internationalen Frauenfußball. Die Auswahl ist dem kroatischen Verband unterstellt.

Die kroatische Nationalmannschaft konnte sich bisher noch nie für ein großes Turnier qualifizieren. Im europäischen Vergleich gehört die kroatische Auswahl zu den schwächsten Mannschaften. Bei Einführung der FIFA-Weltrangliste für Frauen im Juli 2003 bis zum August 2005 stand Kroatien auf Platz 44, fiel dann bis auf Platz 51 im März 2007 um nach einem zwischenzeitlichen Platz 47 bis auf Platz 65 im November 2010 herunterzufallen. Derzeit besetzt die Mannschaft Platz 53.[2]

In der Qualifikation zur WM 2011 belegte Kroatien sieglos den letzten Platz in Gruppe 1.

In der Qualifikation zur EM 2013 trafen die Kroatinnen auf England, die Niederlande sowie die Nachbarn Slowenien und Serbien. Bereits nach fünf Spielen stand fest, dass sich die Kroatinnen nicht für die EM qualifizieren konnten, da nur beim 3:3 gegen Slowenien, das sich auch nicht qualifizieren konnte, ein Punkt erzielt wurde. Am Ende der Qualifikation belegten die Kroatinnen mit dem einen Remis und sieben Niederlagen den letzten Gruppenplatz.

Turnierbilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Europameisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die kroatische Nationalmannschaft 2012 vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen Serbien
  • 1984 : nicht teilgenommen (Teil Jugoslawiens)
  • 1987 : nicht teilgenommen (Teil Jugoslawiens)
  • 1989 : nicht teilgenommen (Teil Jugoslawiens)
  • 1991 : nicht teilgenommen (Teil Jugoslawiens)
  • 1993 : nicht teilgenommen (1. Spiel erst nach Ende der Qualifikation)
  • 1995 : nicht qualifiziert
  • 1997 : nicht qualifiziert
  • 2001 : nicht qualifiziert
  • 2005 : nicht qualifiziert
  • 2009 : nicht qualifiziert
  • 2013 : nicht qualifiziert
  • 2017 : nicht qualifiziert

Weltmeisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1991 : nicht qualifiziert (Teil Jugoslawiens)
  • 1995 : nicht qualifiziert
  • 1999 : nicht qualifiziert
  • 2003 : nicht qualifiziert
  • 2007 : nicht qualifiziert
  • 2011 : nicht qualifiziert

Olympische Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1996 : nicht qualifiziert
  • 2000 : nicht qualifiziert
  • 2004 : nicht qualifiziert
  • 2008 : nicht qualifiziert
  • 2012 : nicht qualifiziert
  • 2016 : nicht qualifiziert

Aktueller Kader[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand April 2016[3]

Name Geburtsdatum Verein Spiele (Tore)[4] Debüt Letzter Einsatz
Torhüterinnen
Doris Bačić 23. Februar 1985 SFK 2000 Sarajevo Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina 22 vs. Niederlande, 24. November 2011 12. April 2016
Sanja Sabo 14. März 1998 ŽNK Agram 00
Verteidigerinnen
Leonarda Balog 5. Februar 1993 Zagłębie Lubin PolenPolen 25 (1) vs. Litauen, 13. April 2009 12. April 2016
Ivana Bojčić 18. Dezember 1995 Split 09 (0) vs. Bosnien-Herzegowina, 2. Juni 2015 8. April 2016
Martina Čop 18. Mai 1994 Rijeka Jack pot 11 (0) vs. Serbien, 9. Mai 2010 12. April 2016
Mihaela Horvat 21. März 1994 Split 03 (0) vs. Albanien, 31. August 2015 4. März 2016
Kristina Nevrkla 5. Juni 1990 Osijek 53 (1) vs. Malta, 27. Juni 2008 12. April 2016
Mittelfeldspielerinnen
Violeta Baban 30. März 1983 Osijek 57 (8) vs. Estland, 18. April 2002 12. April 2016
Maja Joščak 4. August 1990 Osijek 60 (18) vs. Mazedonien, 22, Oktober 2006 12. April 2016
Iva Landeka (C)Kapitän der Mannschaft 3. Oktober 1989 FF USV Jena DeutschlandDeutschland 53 (7) vs. Slowenien, 14. Mai 2006 12. April 2016
Izabela Lojna 11. Mai 1992 Osijek 41 (5) vs. Serbien, 9. Mai 2010 12. April 2016
Anela Lubina 18. Dezember 1995 Split 03 (0) vs. Türkei, 30. November 2015 4. März 2016
Ivana Maltašić 1. Dezember 1997 Osijek 08 (0) vs. Bosnien-Herzegowina, 2. Juni 2015 12. April 2016
Carina Roščić 20. März 1989 Grasshopper Club Zürich SchweizSchweiz 06 (0) vs. Slowenien, 12. März 2010 12. April 2016
Martina Šalek 8. Oktober 1994 Osijek 30 (3) vs. Serbien, 9. Mai 2010 12. April 2016
Stürmerinnen
Mateja Andrlić 25. Dezember 1993 Osijek 13 (3) vs. Russland, 9. April 2014 7. März 2016
Matea Bošnjak 21. Dezember 1997 VfL Sindelfingen DeutschlandDeutschland 04 (0) vs. Ungarn-B, 2. März 2016 12. April 2016
Monika Conjar 21. April 1995 ŽNK Pomurje SlowenienSlowenien 14 (3) vs. Slowakei, 29. Februar 2012 4. März 2016
Ivana Rudelić 25. Januar 1992 FF USV Jena DeutschlandDeutschland 07 (1) vs. Rumänien, 4. März 2015 12. April 2016
Kristina Šundov 17. September 1986 Leverkusen DeutschlandDeutschland 37 (4) vs. Slowenien, 14. Mai 2003 12. April 2016

Spiele gegen Nationalmannschaften deutschsprachiger Länder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Ergebnisse aus kroatischer Sicht.

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort Ergebnis Anlass
2. Juni 1994 Zagreb 0:7 EM - Qualifikation
21. September 1994 Sindelfingen 0:8 EM - Qualifikation
30. Oktober 2013 Frankfurt am Main 0:4 WM - Qualifikation
27. November 2013 Osijek 0:8 WM - Qualifikation
22. September 2015 Velika Gorica 0:1 EM - Qualifikation
12. April 2016 Osnabrück / Bremer Brücke 0:2 EM - Qualifikation

Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort Ergebnis Anlass
10. November 1993 Winterthur 2:1 EM - Qualifikation
4. Mai 1994 Zagreb 1:1 EM - Qualifikation
7. September 1996 Gerine 2:3 EM - Qualifikation
28. September 1996 Kubina 0:3 EM - Qualifikation

Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort Ergebnis Anlass
28. Juni 1998 Dietersdorf 0:1 Freundschaftsspiel
19. September 1998 Mladost 1:0 Freundschaftsspiel

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Frauen-Weltrangliste. In: fifa.com. FIFA, 24. März 2017, abgerufen am 24. März 2017 (Platzierungen ab Platz 116 sind provisorisch, da nicht mehr als fünf Spiele absolviert wurden oder die Mannschaften seit mehr als 18 Monaten inaktiv sind.).
  2. Kroatien in der FIFA-Weltrangliste
  3. Kader
  4. Stand: 8. April 2016 (nach den Spielen Spielen beim Istrien-Cup 2016 (MAĐARSKA B - HRVATSKA 0:1 (0:1), HRVATSKA - SJEVERNA IRSKA 0:1 (0:0), HRVATSKA - SLOVAČKA 0:2 (0:0) und dem EM-Qualifikationsspiel gegen Ungarn)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]