University of Leicester

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
University of Leicester
Logo
Motto Ut Vitam Habeant
Gründung 1921
Trägerschaft staatlich
Ort Leicester, Vereinigtes Königreich
Acting Vice-Chancellor Edmund Burke[1]
Studierende 16800 (2016/17)[2]
Mitarbeiter 2495
Website www.le.ac.uk
Campus der Universität vom Victoriapark aus gesehen

Die Universität Leicester (englisch University of Leicester) ist eine Universität in Leicester [ˈlɛstə], England, und gilt heute als Forschungsuniversität.

Im Studienjahr 2016/17 waren 16800 Studenten eingeschrieben. Eine bekannte Entdeckung an der Universität ist die DNA-Analyse, die 1984 von Sir Alec Jeffreys entwickelt wurde. Verschiedene Forschungseinrichtungen und -zentren befinden sich an der University of Leicester, darunter das Stanley Burton Centre for Holocaust and Genocide Studies.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: University of Leicester – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://le.ac.uk/about/governance-and-management/vc-office/acting-vice-chancellor
  2. "2016/17 Students by HE provider, level, mode and domicile" (CSV). Higher Education Statistics Agency.

Koordinaten: 52° 37′ 17″ N, 1° 7′ 28″ W