Vinelz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vinelz
Wappen von Vinelz
Staat: Schweiz
Kanton: Bern (BE)
Verwaltungskreis: Seelandw
BFS-Nr.: 0502i1f3f4
Postleitzahl: 3234
Koordinaten: 575107 / 209118Koordinaten: 47° 1′ 57″ N, 7° 6′ 40″ O; CH1903: 575107 / 209118
Höhe: 460 m ü. M.
Fläche: 4.6 km²
Einwohner: 867 (31. Dezember 2018)[1]
Einwohnerdichte: 177 Einw. pro km²
Gemeindepräsident: Rita Bloch (parteilos)
Website: www.vinelz.ch
Karte
BielerseeLobsigenseeMurtenseeNeuenburgerseeMoosseeStausee NiederriedWohlenseeKanton FreiburgKanton NeuenburgKanton SolothurnKanton WaadtVerwaltungskreis Berner JuraVerwaltungskreis Bern-MittellandVerwaltungskreis Biel/BienneVerwaltungskreis EmmentalAarbergArchBargen BEBrüttelenBüetigenBühl BEBüren an der AareDiessbach bei BürenDotzigenEpsachErlach BEErlach BEFinsterhennenGalsGampelenGrossaffolternHagneckHermrigenIns BEJens BEKallnachKappelen BELeuzigenLüscherzLyssMeienriedMerzligenMüntschemierOberwil bei BürenRadelfingenRapperswil BERüti bei BürenSchüpfenSeedorf BESiselenStuden BETäuffelenTreitenTschuggVinelzWalperswilWengiWorbenKarte von Vinelz
Über dieses Bild
ww

Vinelz (frz. Fenis) ist eine politische Gemeinde im Verwaltungskreis Seeland des Kantons Bern in der Schweiz.

Vinelz ist eine so genannte Gemischte Gemeinde. Zusammen mit Lüscherz besteht eine evangelisch-reformierte Kirchgemeinde.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vinelz liegt im Grossen Moos, einem besonders fruchtbaren Gebiet mit fast schwarzen Böden im Berner Seeland. Gleichzeitig liegt es am Südufer des Bielersees. Die Nachbargemeinden von Norden beginnend im Uhrzeigersinn sind Lüscherz, Brüttelen, Ins und Erlach.

Vinelz ist nicht zu verwechseln mit dem ebenfalls an den Bielersee grenzenden Bieler Ortsteil Vingelz.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindepräsidentin ist Rita Bloch (Stand 2017).

Die Stimmenanteile der Parteien anlässlich der Nationalratswahl 2019 betrugen: SVP 29,2 %, BDP 11,3 %, SP 12,2 %, FDP 7,7 %, GPS 15,3 %, glp 7,2 %, EVP 2,0 %, EDU 0,6 %, JF 1,2 % CVP 0,8 %.[2]

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Klub 172 befindet sich in den Räumlichkeiten der ehemaligen Landi Filiale.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reformierte Kirch Vinelz

Die heute reformierte romanische Kirche wurde vermutlich in den Jahren nach 1200 erbaut und 1228 erstmals erwähnt. Nach 1300 entstanden Wandmalereien, die noch gut erhalten sind. Die älteste Glocke im Turm ist etwa 400 Jahre alt, zwei weitere über 100 Jahre.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vinelz ist mit dem Postauto erschlossen.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Burkhard von Fenis (* um 1040; † 1107), von 1072 bis zu seinem Tod Bischof von Basel, wurde in Vinelz geboren.
  • Walter Lüthi (1901–1982), evangelischer Pfarrer und Prediger, wirkte hier von 1925 bis 1931 als Pfarrer.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Andres Moser: Die Kunstdenkmäler des Kantons Bern. Landband 2: Der Amtsbezirk Erlach, der Amtsbezirk Nidau. Teil 1. Hrsg. von der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK. Wiese, Basel 1998, (Kunstdenkmäler der Schweiz Band 90). ISBN 3-909164-63-3. S. 303–318.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Vinelz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]