Weltstadt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Verteilung der Weltstädte gemäß der vorwiegend wirtschaftlich orientierten GaWC-Studie von 2010

Als Weltstadt werden Städte von überragender weltweiter Wichtigkeit bezeichnet. Eine Weltstadt besitzt zentrale Bedeutung auf politischem, wirtschaftlichem oder kulturellem Gebiet.

Im Gegensatz zum teilweise synonym angewandten Begriff Metropole, der auch in Bezug auf eine bestimmte Region oder Funktion benutzt werden kann, ist beim Weltstadtbegriff der Bezugsrahmen das gesamte Städtesystem der Erde.

Kriterien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

New York gilt als wichtigster Finanzplatz der Welt und ist der Sitz der Vereinten Nationen
London ist die Hauptstadt der sechstgrößten Volkswirtschaft und das größte europäische Finanzzentrum
Tokio, einwohnerreichste Metropolregion der Welt und bedeutende Metropole Asiens
Paris ist die Hauptstadt Frankreichs und das kulturelle, wirtschaftliche und politische Zentrum des Landes
Taipeh ist die Hauptstadt Taiwans und das größte asiatische Finanzzentrum

Eine Weltstadt besitzt oder besaß zentrale Bedeutung für große Teile der Welt auf politischem, wirtschaftlichem und/oder kulturellem Gebiet. Darüberhinausgehend wird gefordert, dass eine Weltstadt ihre eigene begrenzte Weltökonomie dominiert.[1]

Politische Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltstädte im politischen Sinne sind und waren die Machtzentren der großen Weltreiche und einflussreichen Volkswirtschaften. Historisch bedeutende Weltstädte waren etwa Alexandria, Rom, Madrid, Konstantinopel, London, Berlin, Moskau oder Lissabon und Wien, die ihre Macht auf mehreren Kontinenten ausübten. Die bedeutsamen, politischen Zentren der Gegenwart sind zumeist die Hauptstädte der großen Volkswirtschaften wie Washington, D.C., Paris, Berlin, Tokio oder Peking. Wenn eine Hauptstadt Sitz nennenswerter internationaler Organisationen ist, erhöht dies ihre weltweite Bedeutung.

New York City als Hauptsitz der wichtigsten internationalen Institution, der Vereinten Nationen (UN), kann mit Einschränkungen auch als ein weltweites politisches Zentrum angesehen werden. Eine Reihe von UN-Sonderorganisationen und weiterer internationaler Einrichtungen sind in Genf und Wien ansässig. Brüssel, der Sitz der Europäischen Kommission und der NATO, weist ebenfalls eine internationale politische Bedeutung auf, zumal diese Institutionen nicht nur innerhalb Europas bzw. des transatlantischen Raums, sondern auch weltweit agieren und wahrgenommen werden.

Wirtschaftliche Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltstädte im wirtschaftlichen Sinne sind vorwiegend Metropolen, die eine große Zahl weltweit agierender Unternehmen aufweisen. Es sind zumeist Zentren der unterschiedlichsten Industriezweige und insbesondere der hochbezahlten Finanz- und Dienstleistungswirtschaft. Eine überdurchschnittliche Pro-Kopf-Wirtschaftsleistung im nationalen und internationalen Vergleichsrahmen ist dafür ein Indiz.

Die drei größten Wirtschaftsregionen der hochentwickelten Welt (Ostasien, Europa, Nordamerika) haben hier jeweils eine führende Metropole herausgebildet (Tokio, London und New York, siehe hierzu Saskia Sassens Global-City-Theorie). Ergänzende Finanzzentren mit immer noch überragender internationaler Bedeutung sind Hongkong, Taipeh, Singapur, Seoul und Sydney im pazifischen Raum; Frankfurt am Main, Paris, Mailand, Madrid, Amsterdam und Zürich in Europa sowie Chicago und Toronto in Nordamerika. Auch in wirtschaftlichen Schwellenländern haben sich wichtige Finanzzentren entwickelt, deren Börsenhandelsvolumen aber mit Ausnahme von Mexiko-Stadt und Shanghai noch nicht an die etablierten Metropolen herankommt, etwa Mumbai (Bombay), Moskau, Istanbul, Bangkok oder São Paulo.

Aufgrund der großen wechselseitigen Verflechtung der Weltwirtschaft sind die Finanzmetropolen meist auch bedeutende Verkehrsknotenpunkte, vor allem im Flugverkehr. Eine erste Definition von Weltstädten im wirtschaftlichen Sinne unter Berücksichtigung und Miteinbeziehung der Erkenntnisse anderer Geografen und Ökonomen lieferte 1986 John Friedmann, der hierbei seine World City Theorie erstellte, die er seither mehrmals aktualisierte.

Kulturelle Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltstädte im kulturellen Sinne sind wesentlich schwerer objektiv zu identifizieren, da es wenig quantifizierbare Indikatoren gibt (wie Regierungs- oder Konzernspitze, Fluggastzahlen oder das Handelsvolumen der Wertpapierbörse). Kulturmetropolen haben z. B. zentrale Funktionen für das Verbreitungsgebiet einer Weltsprache wie London, New York und Los Angeles für große Teile der anglophonen Welt, Mexiko-Stadt, Buenos Aires und Madrid für Lateinamerika, Paris für große Teile des frankophonen Afrikas und Kairo für die arabische Welt. Weltstädte mit kulturellem Schwerpunkt sind Anziehungspunkte für Künstler und Kulturschaffende wie zum Beispiel Berlin und Wien, Orte hoher touristischer Attraktivität und Standorte wichtiger Institutionen (Museen, Theater, jährliche Festivals u. a.) von überragender Bedeutung oder Wegbereiter kultureller Entwicklungen.

Zu den Städten mit kulturellem Fokus zählen außerdem Zentren, in denen Kulturgüter wie Mode, Film, Musik, Kunst, Architektur oder auch Videospiele produziert werden. Hierzu können Mailand als Modezentrum oder Mumbai als Filmstadt (Bollywood) beispielhaft genannt werden. Übergreifende Sportereignisse wie Olympische Spiele und Weltmeisterschaften sowie ansässige Sportvereine von internationaler Bedeutung (Real Madrid, Los Angeles Lakers) tragen zum kulturellen Renommee einer Stadt bei. Eine besondere Gruppe bilden religiöse Zentren weltweiter Bedeutung wie Jerusalem, Rom oder Mekka. Metropolen von weltweiter Bedeutung weisen nicht selten eine hohe Konzentration an Hochschulen, Universitäten und Forschungsinstitutionen auf.

Die internationale Präsenz einer Weltstadt spiegelt sich in ihrem hohen Bekanntheitsgrad, der auf eine wiederkehrende mediale Verbreitung rückschließen lässt. Der Bekanntheitsgrad einer Weltstadt wird zudem durch die historische Bedeutung abgeleitet. So sind das „alte Rom“, das „antike Athen“, oder das „geteilte Berlin“ weltweit bekannte Begriffe der Geschichtsschreibung.

Definitionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Global City[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hongkong ist einer der bedeutendsten Finanz- und Handelsplätze in Asien

In der Humangeographie wird häufig der erstmals 1991 von Saskia Sassen geprägte Begriff der Global City benutzt. Hier wird er eher als weltweites wirtschaftliches Zentrum verstanden. Der deutsche Begriff „Weltstadt“ hingegen wird als ein traditionell politisch-kulturelles, kosmopolitisches Zentrum von weltweiter Bedeutung gesehen. Beide Stadttypen schließen sich nicht gegenseitig aus, Städte sind oftmals beides.

Die Methodik zur Erforschung von Global Cities wird seit Anfang der neunziger Jahre durch das Globalization and World Cities Research Network (GaWC) entwickelt.

Metropole[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Berlin ist die Hauptstadt und größte Metropole der viertgrößten Volkswirtschaft der Welt

Der Begriff Metropole wird häufig synonym zu „Weltstadt“ benutzt, aber auch in Bezug auf kleinere Städte, die in einem bestimmten Teilraum oder einer bestimmten Branche wichtige zentrale Funktionen innehaben. Der Begriff (griechisch für „Mutterstadt“) ist also doppeldeutig und bezieht sich nicht unbedingt auf das weltweite Städtesystem.

Millionenstadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die genannten Kriterien werden durch eine hohe Einwohnerzahl begünstigt. In älterer Literatur werden deshalb Städte mit mehr als einer Million Einwohner (Millionenstädte) gelegentlich pauschal als Weltstädte bezeichnet. Diese Gleichsetzung ist unter heutigen Umständen nicht mehr haltbar. Zum einen steigt die Zahl der Millionenstädte durch das weltweite Bevölkerungswachstum stetig an, ohne dass sich dadurch zusätzliche weltweite Zentren herausbilden würden – vor allem in den Entwicklungsländern entstanden teilweise riesige Städte ohne funktionierende Infrastruktur und ohne nennenswerte internationale Zentralfunktionen. Zum anderen ist durch die Suburbanisierung jeglicher Zusammenhang zwischen den politischen Grenzen einer Stadt und ihrer tatsächlichen Ausdehnung verloren gegangen, so dass eine seriöse Angabe genauer Einwohnerzahlen und damit die Zuordnung des Prädikats „Millionenstadt“ kaum noch möglich ist.

São Paulo, größte Megastadt Südamerikas und der südlichen Hemisphäre

Die früher übliche Angabe der Einwohner innerhalb der Stadtgrenzen führt heute zu absurden Ergebnissen: so leben im Stadtgebiet von Brüssel nur 140.000 Menschen, während das international wenig bekannte Chongqing mit 32 Mio. Einwohnern (auf einer Fläche so groß wie Österreich) die größte Stadt der Welt wäre. Es gibt sogar Stadtgemeinden, die mehr als eine Million Einwohner zählen, aber nicht einmal als eigenständiges Zentrum, sondern nur als sekundärer Teil einer Metropolregion um eine noch größere Stadt angesehen werden können, etwa Yokohama (3,5 Mio. Einwohner) bei Tokio oder Nezahualcóyotl (2 Mio. Einwohner) bei Mexiko-Stadt.

Megastadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter einer Megastadt versteht man eine Stadt oder Stadtregion mit einer sehr großen Einwohnerzahl (die Schwelle wird meist bei fünf oder zehn Millionen Einwohnern festgelegt). Der Begriff ist eine rein quantitative Beschreibung ohne Berücksichtigung der weltweiten Bedeutung einer Stadt. Der Begriff wird häufig sogar ausdrücklich auf die international wenig bedeutenden, schnell wachsenden Städte in der „Dritten Welt“ bezogen, oft im Zusammenhang mit den durch dieses enorme Wachstum ausgelösten Problemen.

Ranglisten und Studien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Städte sind komplexe Gebilde mit ebenso komplexen Beziehungen untereinander. Deshalb ist die Definition objektiver, messbarer Weltstadt-Kriterien, für die es genügend der Forschung zugängliche und vergleichbare Daten gibt, schwierig. Nicht zuletzt darum konzentrierte sich die Forschung bislang hauptsächlich auf ökonomische Kriterien, denn hier sind objektiv messbare Daten am ehesten verfügbar und vergleichbar. Die Verfasser räumen denn auch ein, dass die Weltstadt-Forschung erst im Anfangsstadium steht und sowohl die Methoden als auch die verwendeten Daten erheblicher Verfeinerung bedürfen. Daher besitzen auch die daraus resultierende Rangfolgen der Weltstädte keinen abschließenden Charakter und kann bloß Hinweise auf die Stellung einzelner Städte im weltweiten Städtenetzwerk geben.

Globalization and World Cities Research Network[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Globalization and World Cities Research Network (GaWC) listete erstmals im Jahr 1999 Städte im wirtschaftlichen Sinne anhand ihrer Bedeutung für advanced producer services, nämlich Buchhaltung, Werbung, Bankwesen und Anwaltskanzleien, auf.[2] In einer zweiten Studie im Jahr 2004 präsentierte das Institut eine neue Studie,[3] um Weltstädte neu zu definieren und zu kategorisieren. Neben ökonomischen wurden nun auch in begrenztem Maße kulturelle (weltweite Medienkonglomerate, weltweit tätige Architektur- und Ingenieurbüros), politische (UNO-Organe, Botschaften, Städte-Organisationen) und soziale Kriterien (NGOs, wissenschaftliche Veröffentlichungen) berücksichtigt. 2008 erschien eine dritte Liste.[4]

London und New York setzen sich ab, da sie als einige der wenigen Städte eine diversifizierte, viele Lebensbereiche berührende Globalität aufweisen. Auch sind viele weniger bekannte „Global Cities“ aufgeführt, diese können jedoch für ein einziges Land von zentraler Bedeutung sein, so z. B. Caracas als Hauptstadt von Venezuela.

Weitere Listen wurden 2010, 2012 und 2016 herausgegeben.[5][6][7] Der Liste von 2016 zufolge ist die bedeutendste Stadt im deutschsprachigen Raum Frankfurt am Main in der Kategorie Alpha. Weitere in diesem Sinne bedeutende deutschsprachige Städte sind Wien und Zürich in der Kategorie Alpha−. Als deutschsprachige Weltstädte in den nachfolgenden Beta-Kategorien sind Düsseldorf, Hamburg und München (Beta+), Berlin (Beta) sowie Köln und Stuttgart (Beta−) verzeichnet. Dresden, Leipzig und Nürnberg gehören der Kategorie Gamma− an.

Moskau, einst Machtzentrum der sozialistischen Welt und heute Russlands politisches und wirtschaftliches Zentrum
Der Stadtstaat Singapur zählt zu den wichtigsten asiatischen Finanzplätzen
Los Angeles hat weltweiten Einfluss als Zentrum westlicher Populärkultur (Hollywood)
Peking ist die Hauptstadt des bevölkerungsreichsten Landes der Erde und Hauptsitz vieler chinesischer Unternehmen
Chicago, zweitgrößter US-Finanzplatz
Frankfurt am Main, einer der weltweit bedeutendsten Finanzplätze
Rom, einst Mittelpunkt des größten antiken Imperiums und bis heute die „Hauptstadt“ des weltumspannenden Katholizismus
Washington, D.C., Sitz einer der mächtigsten Regierungen der Erde
Toronto, größte Stadt Kanadas und ein bedeutendes Finanzzentrum in Nordamerika
Brüssel, Hauptstadt Belgiens sowie politisches Zentrum der Europäischen Union
Bangkok, Thailands Hauptstadt und wichtige Metropole Südostasiens
Mumbai, mit 12,5 Millionen Einwohnern eine der größten Städte weltweit und wichtigste Stadt Indiens
Madrid, kulturelles, wirtschaftliches und politisches Zentrum Spaniens
Shenzhen, ein Synonym für „die Werkbank der Welt“
Seoul, international bedeutende Metropole in Ostasien
Lyon als Behördensitz sowie finanzielles, medizinisches und kulinarisches Zentrum im Osten Frankreichs
Amsterdam gehört zu den bedeutendsten Städten Europas
Buenos Aires, Argentiniens Hauptstadt und eine der wichtigsten Städte Lateinamerikas
Mailand, wirtschaftliches Zentrum Italiens und einflussreiche europäische Metropole
Shanghai, das chinesische Wirtschaftszentrum
Miami, Knotenpunkt zwischen Nord- und Lateinamerika
Johannesburg gehört zu den wichtigsten wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Metropolen Afrikas
Mexiko-Stadt, Hauptstadt Mexikos
Kategorie 2016 Stadt Land
Alpha++ London Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
New York City Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Alpha+ Dubai Vereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate
Hongkong China Volksrepublik Volksrepublik China
Paris Frankreich Frankreich
Peking China Volksrepublik Volksrepublik China
Shanghai China Volksrepublik Volksrepublik China
Singapur Singapur Singapur
Tokio Japan Japan
Alpha Amsterdam Niederlande Niederlande
Brüssel Belgien Belgien
Chicago Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Frankfurt am Main Deutschland Deutschland
Istanbul Turkei Türkei
Jakarta Indonesien Indonesien
Johannesburg Sudafrika Südafrika
Kuala Lumpur Malaysia Malaysia
Los Angeles Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Madrid Spanien Spanien
Mailand Italien Italien
Mexiko-Stadt Mexiko Mexiko
Moskau Russland Russland
Mumbai Indien Indien
São Paulo Brasilien Brasilien
Seoul Korea Sud Südkorea
Sydney Australien Australien
Toronto Kanada Kanada
Warschau Polen Polen
Alpha− Bangkok Thailand Thailand
Barcelona Spanien Spanien
Bogotá Kolumbien Kolumbien
Buenos Aires Argentinien Argentinien
Dublin Irland Irland
Guangzhou China Volksrepublik Volksrepublik China
Lissabon Portugal Portugal
Luxemburg Luxemburg Luxemburg
Manila Philippinen Philippinen
Melbourne Australien Australien
Miami Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Neu-Delhi Indien Indien
Riad Saudi-Arabien Saudi-Arabien
San Francisco Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Santiago de Chile Chile Chile
Stockholm Schweden Schweden
Taipeh Taiwan Taiwan
Tel Aviv Israel Israel
Washington, D.C. Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Wien Osterreich Österreich
Zürich Schweiz Schweiz
Beta+
Athen Griechenland Griechenland
Atlanta Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Auckland Neuseeland Neuseeland
Bengaluru Indien Indien
Boston Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Budapest Ungarn Ungarn
Bukarest Rumänien Rumänien
Caracas Venezuela Venezuela
Dallas Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Düsseldorf Deutschland Deutschland
Hamburg Deutschland Deutschland
Helsinki Finnland Finnland
Ho-Chi-Minh-Stadt Vietnam Vietnam
Houston Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Kairo Agypten Ägypten
Kapstadt Sudafrika Südafrika
Kiew Ukraine Ukraine
Kopenhagen Danemark Dänemark
Lagos Nigeria Nigeria
Lima Peru Peru
München Deutschland Deutschland
Oslo Norwegen Norwegen
Prag Tschechien Tschechien
Rom Italien Italien
Beta
Abu Dhabi Vereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate
Beirut Libanon Libanon
Berlin Deutschland Deutschland
Bratislava Slowakei Slowakei
Brisbane Australien Australien
Casablanca Marokko Marokko
Doha Katar Katar
Genf Schweiz Schweiz
Hanoi Vietnam Vietnam
Karatschi Pakistan Pakistan
Manama Bahrain Bahrain
Montevideo Uruguay Uruguay
Montreal Kanada Kanada
Nikosia Zypern Republik Zypern
Perth Australien Australien
Philadelphia Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Shenzhen China Volksrepublik Volksrepublik China
Sofia Bulgarien Bulgarien
Vancouver Kanada Kanada
Beta−
Amman Jordanien Jordanien
Antwerpen Belgien Belgien
Belgrad Serbien Serbien
Calgary Kanada Kanada
Chengdu China Volksrepublik Volksrepublik China
Chennai Indien Indien
Denver Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Dhaka Bangladesch Bangladesch
Dschidda Saudi-Arabien Saudi-Arabien
Edinburgh Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Guatemala-Stadt Guatemala Guatemala
Hyderabad Indien Indien
Islamabad Pakistan Pakistan
Kalkutta Indien Indien
Köln Deutschland Deutschland
Kuwait Kuwait Kuwait
Lahore Pakistan Pakistan
Lyon Frankreich Frankreich
Manchester Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Minneapolis Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Monterrey Mexiko Mexiko
Quito Ecuador Ecuador
Panama-Stadt Panama Panama
Port Louis Mauritius Mauritius
Rio de Janeiro Brasilien Brasilien
Rotterdam Niederlande Niederlande
St. Louis Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
San Diego Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
San José Costa Rica Costa Rica
San Juan Puerto Rico Puerto Rico
San Salvador El Salvador El Salvador
Santo Domingo Dominikanische Republik Dominikanische Republik
Seattle Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Stuttgart Deutschland Deutschland
Tallinn Estland Estland
Tianjin China Volksrepublik Volksrepublik China
Tunis Tunesien Tunesien
Zagreb Kroatien Kroatien
Gamma+
Adelaide Australien Australien
Baku Aserbaidschan Aserbaidschan
Birmingham Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Cleveland Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Colombo Sri Lanka Sri Lanka
Detroit Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Durban Sudafrika Südafrika
George Town Cayman Islands Cayman Islands
Glasgow Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Guayaquil Ecuador Ecuador
Hangzhou China Volksrepublik Volksrepublik China
Kampala Uganda Uganda
Ljubljana Slowenien Slowenien
Managua Nicaragua Nicaragua
Maskat Oman Oman
Nanchang China Volksrepublik Volksrepublik China
Osaka Japan Japan
Porto Portugal Portugal
Qingdao China Volksrepublik Volksrepublik China
Riga Lettland Lettland
San José Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Sankt Petersburg Russland Russland
Valencia Spanien Spanien
Vilnius Litauen Litauen
Gamma
Abidjan Elfenbeinküste Elfenbeinküste
Accra Ghana Ghana
Ahmedabad Indien Indien
Ankara Turkei Türkei
Asunción Paraguay Paraguay
Austin Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Chongqing China Volksrepublik Volksrepublik China
Cincinnati Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Dalian China Volksrepublik Volksrepublik China
Daressalam Tansania Tansania
Göteborg Schweden Schweden
Guadalajara Mexiko Mexiko
Harare Simbabwe Simbabwe
Kansas City Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Lausanne Schweiz Schweiz
Luanda Angola Angola
Lusaka Sambia Sambia
Minsk Belarus Belarus
Mossul Irak Irak
Nanning China Volksrepublik Volksrepublik China
Phoenix Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Pune Indien Indien
Tampa Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Tegucigalpa Honduras Honduras
Tiflis Georgien Georgien
Tirana Albanien Albanien
Turin Italien Italien
Xiamen China Volksrepublik Volksrepublik China
Gamma−
Baltimore Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Belfast Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Bilbao Spanien Spanien
Bologna Italien Italien
Breslau Polen Polen
Bristol Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Charlotte Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Changsha China Volksrepublik Volksrepublik China
Columbus Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Dakar Senegal Senegal
Douala Kamerun Kamerun
Dresden Deutschland Deutschland
Edmonton Kanada Kanada
Gaborone Botswana Botswana
Leeds Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Leipzig Deutschland Deutschland
Malmö Schweden Schweden
Maputo Mosambik Mosambik
Marseille Frankreich Frankreich
Medellin Kolumbien Kolumbien
Nürnberg Deutschland Deutschland
Orlando Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Raleigh Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Rangun Myanmar Myanmar
Shenyang China Volksrepublik Volksrepublik China
Skopje Nordmazedonien Nordmazedonien
Straßburg Frankreich Frankreich
Suzhou China Volksrepublik Volksrepublik China
Taichung Taiwan Taiwan
Wellington Neuseeland Neuseeland
Wuhan China Volksrepublik Volksrepublik China
Xi’an China Volksrepublik Volksrepublik China

Global Cities Index[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sydney ist die größte Stadt Australiens und das Hauptfinanzzentrum des Südpazifiks

Im Oktober 2008 veröffentlichte das amerikanische Journal Foreign Policy mit Sitz in Washington, D.C. in Zusammenarbeit mit Saskia Sassen, Witold Rybczynski und anderen eine Rangliste von 60 weltweit führenden Städten.[8] Diese beruht auf fünf verschiedenen Kategorien: Geschäftsaktivität, Humankapital, Informationsaustausch, kulturelle Erfahrung und politisches Engagement. 2010, 2012, 2014, 2015 und 2016 wurden aktualisierte Ranglisten veröffentlicht.[9][10][11][12]

Stadt Land GCI 2016 GCI 2015 GCI 2014 GCI 2012
London Vereinigtes Konigreich Großbritannien 01 02 02 02
New York City Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 02 01 01 01
Paris Frankreich Frankreich 03 03 03 03
Tokio Japan Japan 04 04 04 04
Hongkong China Volksrepublik Volksrepublik China 05 05 05 05
Los Angeles Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 06 06 07 06
Chicago Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 07 07 06 07
Singapur Singapur Singapur 08 08 08 11
Peking China Volksrepublik Volksrepublik China 09 09 15 14
Washington, D.C. Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 10 10
Seoul Korea Sud Südkorea 11 11 11 8
Brüssel Belgien Belgien 12 12 14 9
Madrid Spanien Spanien 13 16 13 18
Sydney Australien Australien 14 15 16 12
Melbourne Australien Australien 15 19 21
Berlin Deutschland Deutschland 16 17 18 20
Toronto Kanada Kanada 17 13 10 16
Moskau Russland Russland 18 14
Wien Osterreich Österreich 19 18 17 13
Shanghai China Volksrepublik Volksrepublik China 20 21 26 21
Buenos Aires Argentinien Argentinien 21 20 19 22
Amsterdam Niederlande Niederlande 22 25 23 26
San Francisco Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 23 22 20 17
Boston Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 24 23 22 15
Istanbul Turkei Türkei 25 29 29 37
Frankfurt am Main Deutschland Deutschland 29 28 28 23
München Deutschland Deutschland 33 38 36 31
Genf Schweiz Schweiz 36 40 43
Düsseldorf Deutschland Deutschland 67 68

Global City Competitiveness Index[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im März 2012 veröffentlichte Economist Intelligence Unit, eine Geschäftseinheit von The Economist Group, einen Forschungsbericht über die Wettbewerbsfähigkeit von 120 der größten Städte weltweit. Die Wettbewerbsfähigkeit wurde für acht verschiedene Kategorien untersucht: Wirtschaftskraft, Humankapital, Institutionelle Effektivität, Finanzielle Durchführbarkeit, Globale Anziehung, Physisches Kapital, Sozialer und kultureller Charakter sowie Umwelt und Naturgefahren. In der Kategorie Finanzielle Durchführbarkeit erreichten neun Städte die höchstmögliche Punktzahl und belegen damit gemeinsam den ersten Platz, mehrere erste Plätze wurden auch in den Kategorien Physisches Kapital (acht Städte), Umwelt und Naturgefahren (vier Städte) sowie Institutionelle Effektivität (zwei Städte) vergeben.[13][14]

Stadt Land GCCI 2012 Beste Kategorie
New York City Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 01 Finanzielle Durchführbarkeit
London Vereinigtes Konigreich Großbritannien 02 Finanzielle Durchführbarkeit & Globale Anziehung
Singapur Singapur Singapur 03 Finanzielle Durchführbarkeit
Paris Frankreich Frankreich 04= Globale Anziehung
Hongkong Hongkong Hongkong 04= Finanzielle Durchführbarkeit & Physisches Kapital
Tokio Japan Japan 06 Finanzielle Durchführbarkeit & Physisches Kapital
Zürich Schweiz Schweiz 07 Finanzielle Durchführbarkeit & Institutionelle Effektivität
Washington, D.C. Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 08 Humankapital
Chicago Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 09 Finanzielle Durchführbarkeit
Boston Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 10 Humankapital
Frankfurt am Main Deutschland Deutschland 11 Finanzielle Durchführbarkeit & Umwelt und Naturgefahren
Toronto Kanada Kanada 12 Finanzielle Durchführbarkeit
San Francisco Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 13= Humankapital
Genf Schweiz Schweiz 13= Institutionelle Effektivität
Sydney Australien Australien 15 Sozialer und kultureller Charakter
Melbourne Australien Australien 16 Physisches Kapital
Amsterdam Niederlande Niederlande 17 Physisches Kapital
Vancouver Kanada Kanada 18 Physisches Kapital
Los Angeles Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 19 Sozialer und kultureller Charakter
Stockholm Schweden Schweden 20= Physisches Kapital
Seoul Korea Sud Südkorea 20= Finanzielle Durchführbarkeit
Montreal Kanada Kanada 22 Umwelt und Naturgefahren
Houston Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 23= Humankapital
Kopenhagen Danemark Dänemark 23= Humankapital
Wien Osterreich Österreich 25= Umwelt und Naturgefahren
Dallas Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 25= Institutionelle Effektivität

Global Power City Index[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Oktober 2009 veröffentlichte das in Tokio ansässige Institute for Urban Strategies at The Mori Memorial Foundation eine umfassende Studie zu 35 Städten. In sechs Hauptkategorien wurden 69 einzelne Indikatoren untersucht, um die Leistungsfähigkeit der jeweiligen Stadt einzustufen: Wirtschaft, Forschung & Entwicklung, Lebensqualität, Kulturelle Interaktion, Verkehrsinfrastruktur und Ökologie/Umgebung.[15] 2010 und 2011 wurden aktualisierte Studien vorgestellt.[16][17] 2017 wurden in der Studie bereits 44 Städte untersucht.[18]

Stadt Land GPCI 2017 GPCI 2011 GPCI 2010 Beste Kategorie 2016 (Platzierung)
London Vereinigtes Konigreich Großbritannien 01 02 02 Kulturelle Interaktion (1.)
New York City Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 02 01 01 Wirtschaft (1.) & Forschung/Entwicklung (1.)
Tokio Japan Japan 03 04 04 Forschung/Entwicklung (3.)
Paris Frankreich Frankreich 04 03 03 Verkehrsinfrastruktur (1.)
Singapur Singapur Singapur 05 05 05 Ökologie/Umgebung (3.)
Seoul Korea Sud Südkorea 06 07 08 Forschung/Entwicklung (5.)
Amsterdam Niederlande Niederlande 07 09 07 Lebensqualität (2.)
Berlin Deutschland Deutschland 08 06 06 Lebensqualität (1.)
Hongkong Hongkong Hongkong 09 08 09 Verkehrsinfrastruktur (5.)
Sydney Australien Australien 10 11 10 Wirtschaft (9.)
Los Angeles Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 11 13 14 Forschung/Entwicklung (4.)
Frankfurt am Main Deutschland Deutschland 12 10 13 Ökologie/Umgebung (1.)
Peking China Volksrepublik Volksrepublik China 13 18 24 Wirtschaft (3.)
Wien Osterreich Österreich 14 12 11 Lebensqualität (4.)
Shanghai China Volksrepublik Volksrepublik China 15 23 26 Verkehrsinfrastruktur (3.)
Stockholm Schweden Schweden 16 - - Lebensqualität (3.)
San Francisco Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 17 21 22 Forschung/Entwicklung (9.)
Zürich Schweiz Schweiz 18 14 12 Ökologie/Umgebung (2.)
Toronto Kanada Kanada 19 25 23 Lebensqualität (11.)
Kopenhagen Danemark Dänemark 20 19 17 Ökologie/Umgebung (10.)
Brüssel Belgien Belgien 21 24 21 Verkehrsinfrastruktur (18.)
Chicago Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 22 26 25 Forschung/Entwicklung (10.)
Dubai Vereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate 23 - - Kulturelle Interaktion (9.)
Barcelona Spanien Spanien 24 - - Lebensqualität (6.)
Boston Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 25 16 20 Forschung/Entwicklung (7.)
Osaka Japan Japan 26 15 18 Lebensqualität (19.)
Madrid Spanien Spanien 27 20 15 Lebensqualität (8.)
Vancouver Kanada Kanada 28 22 16 Lebensqualität (9.)
Washington, D.C. Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 29 - - Wirtschaft (16.)
Istanbul Turkei Türkei 30 - - Verkehrsinfrastruktur (11.)
Kuala Lumpur Malaysia Malaysia 31 31 30 Lebensqualität (18.)
Mailand Italien Italien 32 27 27 Lebensqualität (12.)
Bangkok Thailand Thailand 33 30 31 Kulturelle Interaktion (13.)
Genf Schweiz Schweiz 34 17 19 Ökologie/Umgebung (4.)
Moskau Russland Russland 35 33 32 Verkehrsinfrastruktur (12.)
Taipeh Taiwan Taiwan 36 29 29 Verkehrsinfrastruktur (19.)
Fukuoka Japan Japan 37 28 28 Lebensqualität (13.)
Mexiko-Stadt Mexiko Mexiko 38 - - Kulturelle Interaktion (20.)
São Paulo Brasilien Brasilien 39 32 33 Ökologie/Umgebung (14.)
Buenos Aires Argentinien Argentinien 40 - - Lebensqualität (26.)
Jakarta Indonesien Indonesien 41 - - Lebensqualität (30.)
Mumbai Indien Indien 42 34 34 Kulturelle Interaktion (37.)
Kairo Agypten Ägypten 43 35 35 Kulturelle Interaktion (38.)
Johannesburg Sudafrika Südafrika 44 - - Lebensqualität (35.)

World City Survey[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im März 2010 veröffentlichte die in London ansässige Firma Knight Frank in Zusammenarbeit mit der Citibank eine Untersuchung zu 40 ausgewählten Städten. Im Rahmen des Wealth Reports wurden vier Hauptkategorien evaluiert, um den globalen Status der jeweiligen Stadt einzustufen: Wirtschaftliche Aktivität, Politische Macht, Wissen und Einfluss sowie Lebensqualität.[19][20][21][22] 2011 wurde die Untersuchung aktualisiert.[23]

Stadt Land WCS 2011 WCS 2010 Beste Kategorie 2011 (Platzierung)
New York City Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 01 01 Wirtschaftliche Aktivität & Wissen und Einfluss (1.)
London Vereinigtes Konigreich Großbritannien 02 02 Wirtschaftliche Aktivität & Wissen und Einfluss (2.)
Paris Frankreich Frankreich 03 03 Lebensqualität (1.)
Tokio Japan Japan 04 04 Wirtschaftliche Aktivität & Wissen und Einfluss (3.)
Brüssel Belgien Belgien 05 06 Politische Macht (3.)
Los Angeles Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 06 05 Wissen und Einfluss (7.)
Singapur Singapur Singapur 07 07 Wirtschaftliche Aktivität (6.)
Peking China Volksrepublik Volksrepublik China 08 09 Politische Macht (4.)
Toronto Kanada Kanada 09 10 Lebensqualität (3.)
Berlin Deutschland Deutschland 10 08 Lebensqualität (2.)
Chicago Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 11 11 Wissen und Einfluss (6.)
Washington, D.C. Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 12 12 Politische Macht (1.)
Seoul Korea Sud Südkorea 13 13 Wirtschaftliche Aktivität (8.)
Frankfurt am Main Deutschland Deutschland 14 15 Lebensqualität (4.)
Sydney Australien Australien 15 16 Wissen und Einfluss (9.)
San Francisco Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 16 17 Wissen und Einfluss (13.)
Hongkong Hongkong Hongkong 17 14 Wissen und Einfluss (5.)
Shanghai China Volksrepublik Volksrepublik China 18 19 Wirtschaftliche Aktivität (5.)
Mexiko-Stadt Mexiko Mexiko 19 21 Politische Macht (10.)
Bangkok Thailand Thailand 20 18 Politische Macht (14.)
Moskau Russland Russland 21 22 Wirtschaftliche Aktivität (16.)
Zürich Schweiz Schweiz 22 20 Lebensqualität (6.)
München Deutschland Deutschland 23 26 Lebensqualität (8.)
Taipeh Taiwan Taiwan 24 23 Wirtschaftliche Aktivität (13.)
São Paulo Brasilien Brasilien 25 24 Wirtschaftliche Aktivität (19.)

Bewertungen zur Lebensqualität[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mercer Quality of Living Index[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wien ist die Hauptstadt Österreichs, Sitz vieler UN-Abteilungen und laut Mercer Studie seit 2009 durchgehend die lebenswerteste Stadt der Welt
Zürich, die größte Stadt der Schweiz und eines der wichtigsten Finanzzentren in Europa, zählt laut Mercer Studie regelmäßig zu den lebenswertesten Städten der Welt
Auckland, die größte Stadt Neuseelands, gilt laut Mercer Studie als die lebenswerteste Stadt außerhalb Europas
Basel, die drittgrößte Stadt der Schweiz wird seit dem Jahr 2018 laut der Mercer Studie zu den zehn lebenswertesten Städten der Welt gerechnet

Die Beratungsfirma Mercer vergleicht jährlich die Lebensqualität von 444 Städten der Welt und veröffentlicht daraus eine ca. 230 Städte umfassende Liste (Stand 2019).[24] Der Indexbasiswert 100 wird der Stadt New York City zugeschrieben. Die Lebensbedingungen werden anhand von 39 Faktoren erhoben, die sich in die folgenden zehn Kategorien einteilen:[25]

  1. Politische und soziale Umgebung
  2. Ökonomische Bedingungen
  3. Soziokulturelle Bedingungen
  4. Gesundheit und Gesundheitswesen
  5. Schulen und Ausbildung
  6. Öffentliche Services und Verkehr
  7. Erholung
  8. Konsumgüter
  9. Wohnungen
  10. Umwelt
Stadt Land MQoL 2019[24] MQoL 2018 MQoL 2016 MQoL 2015 MQoL 2014 MQoL 2013 MQoL 2012 MQoL 2011
Wien Osterreich Österreich 01 01 01 01 01 01 01 01
Zürich Schweiz Schweiz 02 02 02 02 02 02 02 02
Auckland Neuseeland Neuseeland 03 03 03 03 03 03 03 03
München Deutschland Deutschland 03 03 04 04 04 04 04 04
Vancouver Kanada Kanada 03 05 05 05 05 05 05 05
Düsseldorf Deutschland Deutschland 06 06 06 06 06 06 06 05
Frankfurt am Main Deutschland Deutschland 07 07 07 07 07 07 07 07
Kopenhagen Danemark Dänemark 08 09 09 09 09 09 09 09
Genf Schweiz Schweiz 09 08 08 08 08 08 08 08
Basel Schweiz Schweiz 10 10
Sydney Australien Australien 10 10 10 10 10 10

Monocle Quality of Life Index[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kopenhagen, die Hauptstadt von Dänemark, war 2013 und 2014 laut der Monocle-Studie die lebenswerteste Stadt der Welt
München, einer der größten Versicherungsstandorte weltweit, war 2010 die Nummer 1 in der Monocle-Studie

Das internationale Nachrichten- und Lifestyle-Magazin Monocle veröffentlicht jährlich eine Liste mit den 25 lebenswertesten Städten weltweit.[26][27][28][29][30][31]

Stadt Land MQoL 2018 MQoL 2015 MQoL 2014 MQoL 2013 MQoL 2012 MQoL 2011
München Deutschland Deutschland 01 09  09 08 05 04
Tokio Japan Japan 02 01 02 04 07 09
Wien Osterreich Österreich 03 02  06 05 04 06
Zürich Schweiz Schweiz 04 10 07 06 01 02
Kopenhagen Danemark Dänemark 05 11 01 01 03 03
Berlin Deutschland Deutschland 06 03  14 20 18 08
Madrid Spanien Spanien 07 16 17 18 20 10
Hamburg Deutschland Deutschland 08 21 - - -
Melbourne Australien Australien 09 04 03 02 06 05
Helsinki Finnland Finnland  10 08 05 03 02 01
Stockholm Schweden Schweden 11 06 04 07 10 11
Lissabon Portugal Portugal 12 18 - - -
Sydney Australien Australien 13 05  11 09 08 07
Hongkong Hongkong Hongkong 14 19 - - -
Vancouver Kanada Kanada 15 07 - - -
Amsterdam Niederlande Niederlande 16 20 - - -
Kyoto Japan Japan 17 14 09 13 11
Düsseldorf Deutschland Deutschland 18 - - - -
Barcelona Spanien Spanien 19 24 21 21 -
Paris Frankreich Frankreich 20 15 18 14 14

Lebensqualität laut Global Power City Index[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Genf ist Sitz vieler internationaler Organisationen wie UNO, WHO oder UNHCR

Das in Tokio ansässige Institute for Urban Strategies at The Mori Memorial Foundation hat in seinen Studien von 44 Weltstädten auch die Lebensqualität dieser Städte verglichen und Ranglisten aufgestellt.[15][16][17]

Stadt Land GPCI 2017 GPCI 2011 GPCI 2010 GPCI 2009
Berlin Deutschland Deutschland 1 4 6 2
Amsterdam Niederlande Niederlande 2 7 8 10
Stockholm Schweden Schweden 3 - - -
Wien Osterreich Österreich 4 9 10 6
Frankfurt Deutschland Deutschland 5 11 18 16
Barcelona Spanien Spanien 6 - - -
Paris Frankreich Frankreich 7 1 2 1
Madrid Spanien Spanien 8 8 7 14
Vancouver Kanada Kanada 9 2 1 3
Kopenhagen Danemark Dänemark 10 13 13 9
Toronto Kanada Kanada 11 19 14 5
Mailand Italien Italien 12 10 5 18
Tokio Japan Japan 13 5 9 19
Fukuoka Japan Japan 14 6 4 11
Zürich Schweiz Schweiz 15 17 16 4
Sydney Australien Australien 16 21 19 23
London Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 17 15 20 33
Kuala Lumpur Malaysia Malaysia 18 27 27 12
Osaka Japan Japan 19 3 3 15
Brüssel Belgien Belgien 20 18 12 8
Genf Schweiz Schweiz 21 14 11 7
Los Angeles Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 22 - - -
Seoul Korea Sud Südkorea 23 24 26 34
Moskau Russland Russland 24 - - -
San Francisco Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 25 20 22 29
Buenos Aires Argentinien Argentinien 26 - - -
Bangkok Thailand Thailand 27 - - -
Singapur Singapur Singapur 28 25 28 17
São Paulo Brasilien Brasilien 29 26 23 25
Jakarta Indonesien Indonesien 30 - - -

Deutscher Sprachraum und Europäische Union[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hamburg besitzt einen der weltweit führenden Seehäfen
Dresden bietet ein großes Kulturangebot, wie hier beim Semperopernball
Wien war um 1910 mit zwei Millionen Einwohnern die damals viertgrößte Stadtgemeinde der Welt

Es gibt in den Staaten des mitteleuropäischen deutschen Sprachraums mehrere Städte, die weltweite Bedeutung haben und internationalen Einfluss ausüben.

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland weisen mehrere Metropolen globale Bedeutung auf und üben internationalen Einfluss aus. Innerhalb des föderal organisierten Deutschlands ist jedoch eine Aufteilung der wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Präsenz mit globalem Einfluss zu beobachten, sodass von einer Weltstadt im umfassenden Sinne nur begrenzt ausgegangen werden kann.

Die genannten drei Funktionsbereiche verteilen sich vorwiegend auf Berlin als Regierungssitz, Kultur- und Wissenschaftsmetropole, Frankfurt am Main als Finanzzentrum und Verkehrsknotenpunkt, München als Industrie- und Technologiezentrum und Hamburg als bedeutende Medien-, Seehafen- und Handelsstadt.

Köln als Medienzentrum, Stuttgart und Düsseldorf als Sitz weltweit agierender Konzerne, die Bundesstadt Bonn als Sitz internationaler Organisationen, Dresden als Kulturmetropole sowie Leipzig, Nürnberg und Hannover als Industrie-, Dienstleistungs- und Messestädte weisen ebenfalls einen hohen Grad internationaler Verflechtungen auf.

Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Republik Österreich ist Wien, auch mit Hinblick auf den Sitz der UNO und anderen internationalen Organisationen, die einzige Stadt mit weltweiter politischer Bedeutung und internationalem Einfluss. Jedoch wurde auch die Stadt Salzburg aufgrund ihrer kulturellen Bedeutung im Jahr 2020 als Weltstadt ausgezeichnet.

Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Schweiz hingegen sind Zürich (als wichtiger Finanzplatz), Genf (Diplomatenstadt) und Basel (wichtigster Chemie- und Pharmaindustriestandort in Europa) Städte von internationaler Ausstrahlung und werden vom Bundesamt für Raumentwicklung (ARE) als die drei einzigen Metropolitanräume des Landes gelistet.[32]

Luxemburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt Luxemburg ist als Sitz wichtiger EU-Institutionen eher von besonderer europäischer Bedeutung.

Frankreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Frankreich gibt es mehrere Großstädte von internationale Bedeutung. Wegen der zentralistischen Organisation des Landes hat die Hauptstadt dort jedoch eine herausragende Bedeutung. Die Weltstadt Paris ist die einzige Megacity des Landes mit über 12 Millionen Einwohnern in der Metropolregion. Sie ist als Sitz der Regierung und von Ministerien das politische Zentrum, durch das Geschäftsviertel La Défense das wirtschaftliche Zentrum und auch das kulturelle Zentrum durch ein üppiges Angebot an Theatern, Opernhäusern, Festivals, Kunstgalerien etc.

Lyon wird oft als die zweite Stadt nach Paris bezeichnet. Besonders bedeutend ist die Weltstadt, deren Metropolregion über 2,3 Millionen Einwohner hat, für verschiedene Punkte. Einerseits für den Finanz- und Bankensektor, dann für die medizinische Forschung und außerdem für Kulinarik.

Als Sitz von verschiedenen internationalen Institutionen und diplomatischen Einrichtungen sowie dem Europarat ist Straßburg eine bedeutende Weltstadt, die in diesen Bereichen sich in einer Reihe mit New York City, Genf und Basel befindet.

Marseille ist ein wichtiges Zentrum Südfrankreichs, an der Mittelmeerküste gelegen. Vor allem der Hafen trägt zur Bedeutung Marseilles bei. Mit der Nachbarstadt Aix-en-Provence bildet Marseille eine Region mit 1,76 Millionen Menschen.

Historische Weltstädte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In früheren Zeiten gab es im deutschen Sprachraum weitere Städte, auf die die ganzheitliche Definition einer Weltstadt zutraf, auch wenn sich der Begriff „Welt“ in früheren Jahrhunderten auf den damals bekannten Teil derselben beschränkte.

Beispiele für echte Weltstädte waren damals etwa Trier als Kaisersitz des Römischen Reiches im 4. Jahrhundert, Aachen als Residenzstadt Karls des Großen im 8./9. Jahrhundert, Prag als Sitz des römisch-deutschen Kaisers Karl IV. und seines Sohnes Wenzel IV. im Heiligen Römischen Reich des 14. Jahrhunderts, Augsburg, Brügge und Nürnberg im 15. Jahrhundert, Antwerpen als reichste Handelsstadt Europas im 16. Jahrhundert, Amsterdam als ebenfalls durch den Handel wohlhabendste Stadt Europas im 17. Jahrhundert, Wien als Sitz der Habsburger Kaiser des Heiligen Römischen Reiches sowie des Kaisertum Österreichs, Reichshauptstadt und Kulturzentrum von 1683 bis 1918 oder Berlin als Reichshauptstadt und damals größte Stadt Kontinentaleuropas im frühen 20. Jahrhundert.

Lübeck als Hauptort der Hanse war im Spätmittelalter eine der bedeutendsten Städte im Ostseeraum und eine der bevölkerungsreichsten Städte im Heiligen Römischen Reich. In zahlreichen Städten im Ostseeraum galt Lübisches Recht.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ronald Daus: Weltstädte – Von der Norm zur Laune. Babylon Metropolis Studies, Ursula Opitz Verlag 2006, ISBN 978-3-925529-20-7.
  • Ulrike Gerhard: Global Cities – Anmerkungen zu einem aktuellen Forschungsfeld. Geographische Rundschau 56(4), S. 4–11 (2004), ISSN 0016-7460
  • Barbara Hahn: New York, Chicago, Los Angeles – Global Cities im Wettbewerb. Geographische Rundschau 56(4), S. 12–19 (2004), ISSN 0016-7460
  • Stefan Krätke: Berlin – Stadt im Globalisierungsprozess. Geographische Rundschau 56(4), S. 20–25 (2004), ISSN 0016-7460
  • Michael Hoyler: London und Frankfurt als Weltstädte. Geographische Rundschau 56(4), S. 26–31 (2004), ISSN 0016-7460
  • Rainer Wehrhahn: Global Cities in Lateinamerika? Geographische Rundschau 56(4), S. 40–46 (2004), ISSN 0016-7460
  • Jie Fan, Wolfgang Taubmann: Beijing – Chinas Regierungssitz auf dem Weg zur Weltstadt. Geographische Rundschau 56(4), S. 47–54 (2004), ISSN 0016-7460
  • Heinz Nissel: Mumbai: Megacity im Spannungsfeld globaler, nationaler und lokaler Interessen. Geographische Rundschau 56(4), S. 55–61 (2004), ISSN 0016-7460
  • A. Sohn, H. Weber: Hauptstädte und Global cities an der Schwelle zum 21. Jahrhundert. Historische Zeitschrift 279(1), S. 265–266 (2004), ISSN 0018-2613

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Weltstadt – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
Wiktionary: Weltstadt – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fernand Braudel nach: Jürgen Osterhammel: Die Verwandlung der Welt. Eine Geschichte des 19. Jahrhunderts. C.H. Beck, München, 2. Aufl. der Sonderausgabe 2016, ISBN 978-3-406-61481-1, S. 386.
  2. GaWC Research Bulletin 5, GaWC, Loughborough University, 28. Juli 1999
  3. GaWC Research Bulletin 146, GaWC, Loughborough University, 14. Juli 2004
  4. The World According to GaWC 2008. lboro.ac.uk. Abgerufen am 27. November 2011.
  5. The World According to GaWC 2010. lboro.ac.uk. Abgerufen am 27. November 2011.
  6. The World According to GaWC 2012, abgerufen am 12. Januar 2017
  7. The World According to GaWC 2016, abgerufen am 12. April 2017
  8. Global Cities Index 2008 (Memento vom 30. September 2011 im Internet Archive)
  9. Global Cities Index 2010
  10. The Urban Elite: The A.T. Kearney Global Cities Index 2010.pdf (Memento vom 10. November 2011 im Internet Archive)
  11. Global Cities Index 2012 (Memento vom 27. Mai 2012)
  12. Global Cities Index 2016. (PDF) (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 11. Dezember 2016; abgerufen am 3. September 2017.
  13. Hot spots – Benchmarking global city competitiveness (Memento vom 3. Juli 2015 im Internet Archive)
  14. Neuer EIU-Bericht: US-amerikanische und europäische Städte weltweit am wettbewerbsfähigsten; Städte Asiens wirtschaftlich am stärksten
  15. a b Global Power City Index (PDF; 2,1 MB), Institute for Urban Strategies, Tokio, 22. Oktober 2009
  16. a b Global Power City Index 2010 (PDF; 1,9 MB)
  17. a b Global Power City Index 2011 (PDF; 1,3 MB)
  18. Global Power City Index 2017. Abgerufen am 15. Dezember 2017.
  19. Knight Frank Index, Börsenzeitung.de, 25. März 2010
  20. The Wealth Report 2010, knightfrank.com, 25. März 2010
  21. New York! The Big Apple s the most influential city (Memento vom 14. November 2012 im Internet Archive), PropertyNice, 25. März 2010
  22. Revealed: Cities that rule the world – and those on the rise (englisch), CNN. Abgerufen am 14. April 2010.
  23. World City Survey 2011 (Memento vom 2. November 2012 im Internet Archive)
  24. a b Quality of living city ranking mobilityexchange.mercer.com
  25. Quality of Living Reports mobilityexchange.mercer.com
  26. Quality of Life Survey: top 25 cities, 2018 – Film. Abgerufen am 19. August 2018 (englisch).
  27. Monocle Quality of Life 2014
  28. Monocle Quality of Life 2013
  29. Monocle Quality of Life 2012 (Memento vom 4. August 2012 im Internet Archive)
  30. Monocle Quality of Life 2011
  31. Monocle Quality of Life 2010
  32. Bundesamt für Raumentwicklung ARE: B3: Metropolitanräume. Abgerufen am 25. März 2020.