Wijchen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Wijchen
Flagge der Gemeinde Wijchen
Flagge
Wappen der Gemeinde Wijchen
Wappen
Provinz Gelderland Gelderland
Bürgermeister Hans Verheijen (CDA)
Sitz der Gemeinde Wijchen
Fläche
 – Land
 – Wasser
69,56 km2
66,21 km2
3,35 km2
CBS-Code 0296
Einwohner 40.814 (31. Aug. 2017[1])
Bevölkerungsdichte 587 Einwohner/km2
Koordinaten 51° 48′ N, 5° 43′ OKoordinaten: 51° 48′ N, 5° 43′ O
Bedeutender Verkehrsweg A50 A326 N324 N845 N847
Vorwahl 024, 0486, 0487
Postleitzahlen 6601–6606, 6613, 6615–6617, 6634
Website Homepage von Wijchen
LocatieWijchen.png
Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte
Wijchen, Schloss: kasteel Wijchen
Wijchen, Schloss: kasteel WijchenVorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Bild1

Wijchen (Audio-Datei / Hörbeispiel anhören?/i) ist eine niederländische Gemeinde der Provinz Gelderland und hatte am 31. August 2017 nach Angaben des CBS 40.814 Einwohner. Zu ihr gehört, neben dem Hauptort Wijchen, eine Anzahl Dörfer, von denen Bergharen, Leur, Alverna, und Hernen die wichtigsten sind. Die Gemeinde gehört zur Stadsregio Arnhem-Nijmegen, einer Plusregio, die eine Vielzahl von Gemeinden in der Umgebung von Arnhem und Nijmegen umspannt.

Lage und Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wijchen liegt zwischen den Flüssen Maas und Waal, unmittelbar südwestlich von Nimwegen, an der Autobahn und der Eisenbahn in Richtung Oss und ’s-Hertogenbosch. Am Bahnhof halten aber nur Lokalzüge. Entlang an der Eisenbahnlinie gibt es ein Gewerbegebiet mit vielen kleinen Industrie- und Großhandelsbetrieben. Viele Wijchener pendeln, weil sie in Nimwegen ihre Arbeit haben. In der Umgebung gibt es bedeutende Landwirtschaft.

Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In der Gemeinde gibt es einige kleine Naturgebiete, die für Spaziergänger frei zugänglich sind.
  • Im Ortskern befindet sich Schloss Wijchen (erbaut 1369, nach einem Großbrand 1906 wiederhergestellt), das von 1933 bis 1981 Rathaus war, und dessen Obergeschoss ein kleines Museum beherbergt.
  • Das Schloss Hernen, im Dorf gleichen Namens (westlich von Wijchen), wurde 1369 erbaut. Da es in seiner Geschichte nie belagert oder zerstört wurde, ist es noch größtenteils im Originalzustand. Das Schloss kann ab und zu besichtigt werden. Die Umgebung des Schlosses ist schön und abwechslungsreich.

  • Das Schloss Batenburg, im ehemaligen Städtchen gleichen Namens, wo die Herren von Bronkhorst im Mittelalter lebten, ist seit 1794 eine Ruine. Batenburg ist jetzt ein kleines Bauerndorf. Ein Haus, wo im späten Mittelalter die Stadtmünzen geschlagen wurden ("Die Munte") deutet noch an, dass Batenburg in der Vergangenheit eine Stadt gewesen ist.
  • Unter anderem für die ethnische Minderheit aus Surinam, zu der zahlreiche Menschen indischer Herkunft gehören, wurde im Januar 2006 in Wijchen ein großer Hindu-Tempel eröffnet und eingeweiht. Das Heiligtum ist der größte Hindu-Tempel der Niederlande.
  • Jährlich findet in Wijchen das internationale Rollstuhltanz- Event Wijchen Swingt Internationaal statt, organisiert von der Stichting Rolstoeldansen Nederland (Stiftung Rollstuhltanzen Niederlande).
  • Der Tag von Wijchen ist der zweite Tag des Nijmegenmarsch der seit 1909 gelaufen wird. 2016 starteten um 4.00 Uhr früh 50.000 Teilnehmer zur „Wanderung mit weltweit den meisten Teilnehmern“.

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sitzverteilung im Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kommunalwahlen 2018[2]
 %
50
40
30
20
10
0
41,6
14,1
12,3
10,1
8,2
7,0
5,3
1,5
K8W
WL
SW
GW
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2014
 %p
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
+5,6
-0,7
+0,2
-1,5
+2,5
-5,9
-1,7
+1,5
K8W
WL
SW
GW

Der Gemeinderat wird seit 1982 folgendermaßen gebildet:

Partei Sitze[3]
1983a 1986 1990 1994 1998 2002 2006 2010 2014 2018
Kernachtig Wijchen 8 11 12
CDA 7 8 7 7 6 7 6 6 4 4
VVD 2 2 1 3 3 3 2 3 3 3
PvdA 4 5 4 4 4 4 7 4 3 3
Wijchen Lokaalb 2 3 2 4 6 4 1 2
D66 0 1 3 1 2 3 2
Sociaal Wijchen 2 1
Gewoon Wijchen 0
Leefbaar Wijchenc 5 4
Thé Straten voor Gemeentebelangend 1 1 2 3 5 2 0
GroenLinks 0
SP 0 0 1 0
Gemeentebelangen Wijchenef 4 5 4 2 3
Lijst-Joke Toonen 2 2 2
PPR 1
PSP
Gesamt 21 23 23 25 25 25 25 27 27 27
a Aufgrund des Zusammenschlusses von Wijchen mit Batenburg und Bergharen zum 1. Januar 1984 fanden die Gemeinderatswahlen bereits im Jahr 1983 statt.
b Bis 2002 hieß die Partei Wijchen Lokaal „Dorpsbelangen“. Daraufhin änderte sie ihren Namen in „Lokale Dorpspartijen“ um, bis sie ihren aktuellen Namen, „Wijchen Lokaal“, im Jahre 2018 annahm.
c Bei den Gemeinderatswahlen 2010 ging die Partei Leefbaar Wijchen in die neue Partei Kernachtig Wijchen auf.
d Die Partei Thé Straten voor Gemeentebelangen kandidierte im Jahre 2006 unter dem Namen „Gemeentebelangen“.
e Bei den Kommunalwahlen in den Jahren 1983, 1986 und 1990 führte die Partei Gemeentebelangen Wijchen den Namen „Lijst-Jos Verbeeten“.
f Im Jahre 2002 löste sich die Partei Gemeentebelangen Wijchen in die neue Partei Leefbaar Wijchen auf.

Kollegium von Bürgermeister und Beigeordneten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Periode 2018–2022 besteht eine Koalition aus den Parteien Kernachtig Wijchen, PvdA und VVD.[4] Die PvdA und VVD stellen dem Kollegium je einen Beigeordneten bereit, während Kernachtig Wijchen zwei Beigeordnete dazu beiträgt. Folgende Personen gehören zum Kollegium und sind in folgenden Aufgabenbereichen tätig[5]:

Funktion Name Partei Ressort Anmerkung
Bürgermeister Hans Verheijen CDA administrative Organisation und Koordination, öffentlicher Ordnung und Sicherheit, Koordination der Vollstreckung, öffentliche Dienstleistung, Angestellte und Facility-Dienste, Kommunikation, Repräsentation und Werbung, regionale Zusammenarbeit seit dem 16. November 2012 im Amt
Beigeordnete Paul Loermans Kernachtig Wijchen öffentliche Arbeit, Verkehr und Transport, Umwelt, Natur und Landschaftspflege, Sport und -anlagen, Bildung und Kultur, Lebensqualität erster stellvertretender Bürgermeister
Geert Gerrits Kernachtig Wijchen Finanzen, Raumplanung, Wohnen, Grundlagen zweiter stellvertretender Bürgermeister
Titus Burgers PvdA Sozialhilfegesetz, Jugendfürsorge und Gesundheitspflege, Wohl, Nachhaltigkeit dritter stellvertretender Bürgermeister
Nick Derks VVD Partizipationsgesetz, Wirtschaft, Arbeitsmöglichkeiten und Tourismus, gesellschaftliche Angelegenheiten und Mindesteinkommenspolitik, Immobilien vierter stellvertretender Bürgermeister
Gemeindesekretär Remco Boer seit September 2017 im Amt

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wijchen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevolkingsontwikkeling; regio per maand August 2017Centraal Bureau voor de Statistiek, Niederlande
  2. Ergebnis der Kommunalwahlen: 2014 2018, abgerufen am 24. Juli 2018 (niederländisch)
  3. Sitzverteilung im Gemeinderat: 1983–2002 2006 2010 2014 2018, abgerufen am 24. Juli 2018 (niederländisch)
  4. Coalitieakkoord 2018-2022.pdf (PDF, 4,92 MB) Gemeente Wijchen, abgerufen am 24. Juli 2018 (niederländisch)
  5. Samenstelling college Gemeente Wijchen, abgerufen am 24. Juli 2018 (niederländisch)