Wikipedia:WikiProjekt Psychologie/Archiv

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Archiv Diese Seite ist ein Archiv abgeschlossener Diskussionen. Ihr Inhalt sollte daher nicht mehr verändert werden. Benutze bitte die aktuelle Projektseite, auch um eine archivierte Diskussion weiterzuführen.
Um einen Abschnitt dieser Seite zu verlinken, klicke im Inhaltsverzeichnis auf den Abschnitt und kopiere dann Seitenname und Abschnittsüberschrift aus der Adresszeile deines Browsers, beispielsweise
[[Wikipedia:WikiProjekt Psychologie/Archiv#Thema 1]]
oder als Weblink zur Verlinkung außerhalb der Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:WikiProjekt_Psychologie/Archiv#Thema_1

Inhaltsverzeichnis

Danke

Gefällt mir, wie iformativ und wertschätzend Du Fragen beantwortest! Gruss, --Markus Bärlocher 22:24, 7. Jul. 2007 (CEST)

Bindungstheorie im Review

Hallo Projekt, die Bindungstheorie ist jetzt im Review, und soll vor einer Lesenswertkandidatur noch einmal durchgecheckt werden. Wenn ihr Lust habt, euch den Art. anzusehen, tut euch keinen Zwang an. Gruß -- Widescreen ® Ψ 17:37, 12. Jul. 2007 (CEST)

"Institution geistige Behinderung"

Ich würde gern etwas zum Begriff "Institution geistige Behinderung" von Diemut Niedecken (Namenlos, 1989, Neuauflage, 2003) schreiben. Sie beschreibt mit dem Begriff "Institution geistige Behinderung" gesellschaftliche Abewehrmechanismen gegenüber Menschen mit geistiger Behinderung. Niedecken lehnt sich dabei an Freud, Lorenzer, Erdheim, Maud Mannonni u.a. an. und schafft einen Zugang der Psychoanalyse zu Menschen mit geistiger Behinderung, die bisher von der Analyse meist als nicht Behandlungsfähig eingeschätzt wurden.

Ich denke, das der Artikel gut zum Themenportal Psychologie passt, weil es sich um eine sozialpsychologische Sicht auf geistige Behinderung handelt, die aber dennoch im Wesentlichem psychologisch bleibt.

Wo können hier neue Beiträge geschrieben werden? Oder bin ich hier schon auf der richtigen Seite?

LG

--Sheer 18:28, 15. Jul. 2007 (CEST)

Konfliktpsychologie

Beiträge zum Thema verschoben auf die QS-Seite. Bitte dort weiterdiskutieren, vielen Dank. --Kristina - WikiProjekt Psychologie 08:23, 26. Jul. 2007 (CEST)

Intersubjektive Schule der Psychoanalyse

Pling!'

Sollte das Lemma nicht verschoben werden? M. M. n. eignet sich besser: Intersubjektive Psychoanalyse? Was haltet ihr davon? -- Widescreen ® Ψ 21:37, 26. Jul. 2007 (CEST)

Damit gib es allerdings "Trefferprobleme" bei Google. Wie wäre es mit "Intersubjektivität (Psychoanalyse)" als eigenen Artikel? Das bisherige Lemma sehe ich auch als ungünstig an, zu lang und unauffindbar für den suchenden Leser. --Kristina - WikiProjekt Psychologie 22:08, 26. Jul. 2007 (CEST)

Das Lemma sollte verschoben werden. Die meisten Googletreffer hat Intersubjektivität (Psychoanalyse). --S.Didam 22:26, 26. Jul. 2007 (CEST)

BK: Hähm? Wieso denn Trefferprobleme? Eigentlich müssten die Treffer dann sowohl Intersubjektiv, Psychoanalyse und Intersubjektive Psychoanalyse finden. Meinst Du dass? -- Widescreen ® Ψ 22:29, 26. Jul. 2007 (CEST)

Nachtrag: Ach so, na dann wurde so eben ein neues Lemma für den Artikel beschlossen! -- Widescreen ® Ψ 22:29, 26. Jul. 2007 (CEST)

Ach ist das herrlich :-) Widescreen, Du hast etwas angestoßen und nun hat es sich plötzlich selbständig gemacht hihi. Ja, das ist doch ein schönes neues Lemma, und unbedingt einen eigenen Artikel, nicht in den vorhandenen Artikel Intersubjektivität einbauen, ok? --Kristina - WikiProjekt Psychologie 22:42, 26. Jul. 2007 (CEST)

Pah! Schließlich wird das Projekt Psychologie einmal den 1 Mio. Artikel vorlegen. Welchen Einfluss hätte die viel frühere Erfindung des Mikrocomputers auf die Psychologie Wilhelm Wunds gehabt?. Da können wir uns Sparsamkeit mit Lemmata nicht leisten. -- Widescreen ® Ψ 22:48, 26. Jul. 2007 (CEST)

*grins* --S.Didam 22:57, 26. Jul. 2007 (CEST)
Whow bist Du schnell! Schon getan! Sollte noch ein Hinweis auf Intersubjektivität dass es auch die analytische Ausfertigung des Artikels gibt? Da müsste es doch so einen Baustein geben, weis jemand, wo der zu bekommen ist? Machts erst mal gut und schönen Abend noch LG --Kristina - WikiProjekt Psychologie 23:19, 26. Jul. 2007 (CEST)

Ich mach dass, hoffe dass es da keine Redundanzprobleme gibt! Gute n8 bis Morgen. -- Widescreen ® Ψ 23:24, 26. Jul. 2007 (CEST)

Borderline-Persönlichkeitsstörung

Dieser Artikel wurde in den letzten Monaten sehr stark bearbeitet. Vielleicht ist es sinnvoll eine Bestandsaufnahme zu machen. -- Widescreen ® Ψ 17:50, 31. Jul. 2007 (CEST)

Ranschburg-Phänomen (erledigt)

fand in der QS keine Verbesserung. Könnte vielleicht ein Psychologe das ganze etwas neutraler formulieren? Grüße von Jón + 16:49, 5. Aug. 2007 (CEST)

Wurde ich QS-Psychologie [1] aufgenommen. Diskussionen dazu dann bitte weiter dort. --Kristina - WikiProjekt Psychologie 17:42, 5. Aug. 2007 (CEST)

Kategorie:Krankheitsbild in der Psychiatrie LA gestellt?

Hallo Projekties, für diese Kategorie wurde ein LA gestellt. Was haltet ihr von der Notwendigkeit der Kat. -- Widescreen ® Ψ 23:17, 6. Aug. 2007 (CEST)

Deckt sich mit psych. Störung, wie der Antragsteller geschrieben hat. M.E. keine Notwendigkeit. meriko leave a message 23:25, 6. Aug. 2007 (CEST)

Karl W. ter Horst

Diese Diskussion wurde von Portal Diskussion:Psychologie#Karl W. ter Horst hierherkopiert

Hallo Portal! Der Autor dieses Artikels, Dr. ter Horst selbst, hat bei mir angefragt, wo er "außenstehende" Fachleute fände, die sich den Artikel und vor allem die darin beschriebene Theorie mal ansehen und die Beschreibung ggf. überarbeiten können. Anlass ist ein Löschantrag, in dem der Vorwurf der Theoriefindung erhoben wurde. Deshalb suche ich nun jemanden, der die Bedeutung/Resonanz für die Fachwelt besser einschätzen kann als ich und evtl. in der Löschdiskussion einen Kommentar abgeben könnte. Danke im voraus --m ?! 17:24, 12. Aug. 2007 (CEST)

Karls Artikel ist hier mittlerweile ein Politikum [2], obwohl er ohne Böse Absicht da herein geraten ist. Ich denke es ließe sich machen, einen Artikel zu erstellen, der seine Theorien in ausreichender Weise darstellt. Ich an Karls Stelle aber hätte glaube ich schon lange aufgegeben. -- Widescreen ® Ψ 20:10, 12. Aug. 2007 (CEST)
Ich teile deine Einschätzung! --S.Didam 20:45, 12. Aug. 2007 (CEST)

Wenn sich jemd. beteiligen möchte? Wikipedia:WikiProjekt Psychologie/Artikelwerkstatt:Karl W. ter Horst. Gruß -- Widescreen ® Ψ 20:40, 12. Aug. 2007 (CEST)

Systeme...

Gibbet einen Grund warum es Zu Systemaufstellungen, systemische Therapie, u.a. keine eigene Kategorie gibt. Ich bin da kein Experte, deshalb lass ich mich gern belehren. Ich will nur einen geortneten Überblick irgendwo haben. mfg, --Gamma 13:04, 15. Aug. 2007 (CEST)

Ich versuche mich in den nächsten Tagen darum zu kümmern. Leider sind die wenigen Artikel die in die Kategorie hineingehören nicht sonderlich ausführlich. Wir müssen auch wohl erst prüfen, ob es sich lohnt eine eigene Kategorie dafür zu eröffnen. -- Widescreen ® Ψ 20:35, 15. Aug. 2007 (CEST)

Arousal

Liebe Mitstreiter, nach Diskussion in der QS-Med habe ich bei diesem vielbebabberlten Artikel einen Redirect nach Aufmerksamkeit gesetzt. Dort kann jetzt eventl. eine Erweiterung erfolgen. Dazu sind für die Fachtermini Psychologen gefragt (aber auf OMA achten, sonst kapier´ ich nix ;-) LG, --Gleiberg 22:39, 17. Aug. 2007 (CEST)

Liste der klassischen Experimente in der Psychologie

Die Seite wurde von mir neu angelegt. Fehlen noch Experimente? --S.Didam 17:50, 25. Aug. 2007 (CEST)

Die Frage ist doch eher was man in die Liste aufnehmen kann und was nicht, oder? meriko leave a message 02:17, 28. Aug. 2007 (CEST)

Deutsche Akademie für Psychoanalyse und die Wikipedia

Hallo liebe Wikipedianer, mit Entsetzen musste ich fest stellen, dass sich unsere vermeintliche Freiheit, hier zu schreiben, die sich lediglich durch die Regeln der Wissenschaft, und der Regeln dieser Enzyklopädie beschränkt sah eine weitere juristische Komponenten hinzugefügt hat. Leider gibt es immer wieder Situationen in denen versucht wird, in die Inhalte der Wikipedia einzugreifen.

Bitte seht euch diese Diskussion an.

Gruß -- Widescreen ® Ψ 01:40, 14. Aug. 2007 (CEST)

Die Abgrenzung von seriösen und unseriösen Angeboten auf dem Psycho-Markt ist schwierig. Die Sache G. Ammon ist nicht so schwierig. Dazu einige Zitate mit Quellen:
  1. Ein gutes Beispiel dafür ist die von Hemminger erwähnte "Deutsche Akademie für Psychoanalyse" um den 1995 verstorbenen Psychoanalytiker Günter Ammon, die aus einer ideologisierten Form der Gruppentherapie hervorging und ausgesprochen Sekten mäßige Züge aufweist. (Werner Gross (Hg.): Psychomarkt - Sekten - Destruktive Kulte, Deutscher Psychologen Verlag, 1996, ISBN 3-925559-70-1 [3])
  2. Derartige Gruppen sind z.B. die AAO (Aktionsanalytische Organisation) um die Führungsfigur Otto Mühl, die DAP (Deutsche Akademie für Psychoanalyse) um Günter Ammon, die sogenannte „Bauhütte“ sowie die erwähnte Züricher Schule des Friedrich Liebling u.a. (Informationen bei der EZW, Stuttgart, sowie bei den Weltanschauungsbeauftragten der Ev.-Luth. Landeskirche Hannover). (Dr. Hansjörg Hemminger, Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen, 11. Jan. 1990, zu I. Psychotherapie – Weltanschauung – Sektierertum, [4])
  3. Folgende Gruppen und Verfahren werden zur Zeit unter dem Begriff "Psychokulte" eingeordnet: -u.a. DYNAMISCHE PSYCHIATRIE, Dr. Günter Ammon/Menterschwaige Klinik/DAP = Deutsche Akademie für Psychoanalyse (Linz Pastoralamt [5]). Infos gibts auch hier. Das IDZ (Dr. Schlang) berät und informiert neutral. --S.Didam 20:42, 14. Aug. 2007 (CEST)

Danke S.Didam. Leider gibt es hinsichtlich der Darstellung schwierigkeiten, sich generell darüber zu äußern. Aber vielleicht gibt es eine Möglichkeit, diese Quellen in den Text einzuarbeiten. -- Widescreen ® Ψ 21:24, 14. Aug. 2007 (CEST)

Ich hatte es gelesen. Der Artikel war Gegenstand einer anwaltlichen Korrespondenz zwischen der DAP und Wikimedia. Es gibt in diesen Fällen grundsätzlich Schwierigkeiten hinsichtlich der Darstellung. Ich habe eben im IDZ Literaturverzeichnis etwas von Michael Utsch: "Streit um die DAP spitzt sich zu (2006)" gefunden. (Vorgehensweise: Start anklicken, anschließen Schlagwörter, dann Chur… anklicken und nach Deutsche Akademie für Psychoanalyse scrollen). Ggf. beim IDZ weitere Infos einholen. --S.Didam 21:53, 14. Aug. 2007 (CEST)

Hallo an euch alle,

mal ganz unabhängig von der anwaltlichen Korrespondenz, gibt es nicht noch mehr sachkundige Menschen, die auch Interesse haben etwas zu den Theorien - und sei es nur eine Abgrenzung von anderen - der DAP beizutragen? Hier unten [6] habe ich einige Aspekte kurz zusammengefasst, die mir für die Dynamische Psychiatrie wichtig scheinen: Hier [7] sind einige Zitate aus dem Handbuch 2 zur Dynamischen Psychiatrie: Ich werde auch noch einiges aus dem ersten Handbuch anführen. Natürlich ersetzen Zitate nicht das Lesen, aber da die Dynamische Psychiatrie anscheinend keine weite Verbreitung gefunden hat, könnten wir vielleicht so beginnen? Ich wäre wirklich für jede Mithilfe dankbar! --Wiki sib 10:47, 30. Aug. 2007 (CEST)

Chronopsychologie (erledigt)

Sorry, eine QS wurde nie erteilt (das war der angegebene Grund, das Ding hier raus zu nehmen). Imho ist auch keine QS sondern eine Expertenarbeit gefragt. Kümmert sich vielleicht wer darum? Dankeschön. --buecherwuermlein Disk-+/- 21:02, 28. Aug. 2007 (CEST)

Hallo Bücherwürmlein, der Artikel steht schon seit längerem in der Psychologie-QS. Leider hat sich noch kein Mitarbeiter gefunden, der sich mit damit wirklich auskennt. Ist offensichtlich kein besonders populäres Thema in der Psychologie -- Widescreen ® Ψ 22:05, 28. Aug. 2007 (CEST)
Eigentlich schade, aber leider nicht zu ändern. Vielleicht kann ein zumindestens mit Psychologie im Allgemeinen einigermaßen bewanderter User vielleicht ja eine zumindest verständliche Einleitung schreiben? --buecherwuermlein Disk-+/- 21:38, 29. Aug. 2007 (CEST)
Habe eine Einleitung und Links eingefügt, ist die Einleitung das so schon verständlich genug?--Kristina - WikiProjekt Psychologie 09:52, 30. Aug. 2007 (CEST)
So, vielleicht guckt nach meiner Strukturierung noch einmal ein Psychologe drüber, ob ich da bei meiner Strukturierung keinen Unsinn verzapft habe - mmn ist das so jetzt okay. Der Baustein kann von meiner Seite aus raus. Dank an euch! --buecherwuermlein Disk-+/- 16:30, 30. Aug. 2007 (CEST)
Nichts Falsches entdeckt. Gruß--Kristina - WikiProjekt Psychologie 16:42, 30. Aug. 2007 (CEST)

Bindungstheorie

Datei:Lorbeerkranz Zypern rem.jpg
ein Hoch für den Ersten!

Ist jetzt ein Lesenswertkandidat. -- Widescreen ® Ψ 21:25, 29. Aug. 2007 (CEST)

Hallo Widescreen. Herzlichen Glückwunsch zum Lesenswert-Artikel! Das ist das erste „goldene Ei“, das innerhalb der Existenz dieses Projektes ins Leben gerufen wurde. Da können wir zu Recht stolz auf Deine Arbeit sein und auf die Deiner Mitautoren. Toll! --Kristina - WikiProjekt Psychologie 08:33, 30. Aug. 2007 (CEST)

Na, er ist ja noch Kandidat noch ist nichts gewonne. Aber Du kannst mit abstimmen. -- Widescreen ® Ψ 12:45, 30. Aug. 2007 (CEST)

Gemeinschaftsbefördernis?

Wie wäre es damit, mit einem gemeinsamen Tun und Erleben die Gruppe mal wieder etwas aufzuwecken? Wir könnten gemeinsam an einem Lesenswertkandidaten herumbasteln. Das schwierigste wird wohl sein, einen zu finden, der allen, sogar den Kognitivisten zusagt und bei dem auch alle etwas beitragen können. Also mein Vorschlag würde, da fast alle irgendwie in Beratung und Therapie unterwegs sind, eine nette psychische Störung zu nehmen. Was haltet ihr davon? -- Widescreen ® Ψ 20:39, 4. Sep. 2007 (CEST)

Guter Vorschlag. --S.Didam 20:52, 4. Sep. 2007 (CEST)
Jetzt warten wir erst mal ab bis die Bindungstheorie lesenswert ist? Dann schauen wir mal in Ruhe, ob es auch eine excellente Theorie werden könnte? Dann... Grüße --Getüm•••@ 20:54, 4. Sep. 2007 (CEST)

Hierzu fehlt mir ein wenig die Zeit, und momentan auch das nötige Kleingeld, um mich in die "vertiefende" Literatur einzulesen. Die Literatur ist nämlich nur teilweise exzellent. Aber wir können ja einmal den Artikel zur Exzellentenwahl anmelden. -- Widescreen ® Ψ 09:38, 5. Sep. 2007 (CEST)

Widesceen, jetzt lass dir doch erst mal ein bisschen Zeit, dich an deinem Erfolg zu freuen. Wenn ich den Artikel jetzt gleich vorschlagen würde, käme sofort eine Flut von Arbeit. Ich würde auch gerne den Artikel vorher noch mal in Ruhe durchgehen. Gruß --Getüm•••@ 09:45, 5. Sep. 2007 (CEST)

Ok, da hast Du Recht. Trotzdem würde ich ungerne den Gedanken des Gemeinschaftsprojektes aus den Augen verlieren. -- Widescreen ® Ψ 09:50, 5. Sep. 2007 (CEST)

Aber ich denke, wir können hier jetzt schon Themenvorschläge sammeln. -- Widescreen ® Ψ 21:50, 6. Sep. 2007 (CEST)

Was haltet Ihr von Neuropsychotherapie? Das ist ein neueres Konzept, über das ich noch nichts weis. Es scheint mir aber interessant zu sein und lässt sich bestimmt aus Internetquellen oder anderer Literatur, erarbeiten. Momentan überarbeite ich die Verliebtheit, das ist auch schon spannend rauszusuchen, was die Neurobiologie dabei bewirkt. Ich denke, dieser Bereich wird in der Psychotherapie noch wenig berücksichtigt, da tun sich vielleicht neue Erkenntnisse für die praktische Arbeit auf. Für die, die dann demnächst Lust haben, vielleicht eine interessante Herausforderung zur Gemeinschaftsarbeit? --Kristina - WikiProjekt Psychologie 18:31, 7. Sep. 2007 (CEST)
PS: Es gibt schon Klaus Grawe, dort sind noch Literaturangaben.--Kristina - WikiProjekt Psychologie 19:13, 7. Sep. 2007 (CEST)

Damit könnte ich mich durchaus abfinden. Sehr interessantes Thema. Aber um hier einen LW-Artikel zu schustern wird wohl noch etwas erweiterte Literatur erforderlich sein. Trotzdem würde ich mich davon nicht abschrecken lassen. -- Widescreen ® Ψ 18:51, 7. Sep. 2007 (CEST)

Neuropsychotherapie fände ich Klasse, hier könnten wir alte Ansätze aus der kognitiven Verhaltenstherapie abstauben und in ein strahlendes Licht neuerer Forschungsansätze bringen.--Eu'eka 19:24, 10. Sep. 2007 (CEST)

Psi-Phänomen

Habe wie im meyers-online-Lexikon (link futsch) im Artikel die Kat Psychologie gesetzt, IP wieder raus. Also: rein oder raus? Gruß, --Gamma 14:59, 12. Sep. 2007 (CEST) Nachtrag: Parapsychologie wär ja besser, gibt es aber nicht. --Gamma 15:09, 12. Sep. 2007 (CEST)

Sehr umstritten. Solange Parapsychologie in der Kat Parawissenschaften steht, kann Psi-Phänomen nicht in Psychologie stehen. Gruß --Getüm•••@ 16:05, 12. Sep. 2007 (CEST)
Kann Parapsychologie nicht in Parawissenschaften und in Psychologie stehen? Gibt es dagegen wissenschaftstheoretische, ideologische oder technische Gründe? --Gamma 16:32, 12. Sep. 2007 (CEST)

Ja, prinzipiell dürfen nicht Unterkategorie und Oberkategorie in einem Artikel stehen. Wenn es eine spezielle Kategorie für die Parapsychologie gibt, warum sollte man diese Disziplin noch in die Oberkategorie stecken. -- Widescreen ® Ψ 16:42, 12. Sep. 2007 (CEST)

Das ist doch genau das Problem: es gibt keine Kategorie Parapsychologie. Und wenn es sie gäbe müsste man sie unter Psychologie und Parawissenschaft einordnen, oder? --Gamma 16:46, 12. Sep. 2007 (CEST)

Ach so! Es gibt in Deutschland keine universitäre Einrichtung, die parapsychologische Forschung betreibt. Darum eher nicht. Doch wenn überhaupt ernsthaft an diesem Gebiet geforscht wird, dann eher von Psychologen: An wenigen Universitäten ist die Parapsychologie als Teilgebiet der Psychologie Forschungsgegenstand. An der Universität Freiburg gab es von 1954 bis 1998 die Abteilung Grenzgebiete der Psychologie, (...) Bender war zugleich auch Leiter des Instituts für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene (IGPP) in Freiburg, ein privates Institut, das noch heute zur Parapsychologie forscht. Die Universität Edinburgh beherbergt heute das einzige Hochschulinstitut für Psychologie in Europa, das mit der „Koestler Parapsychology Unit“ auch eine Abteilung für Parapsychologie enthält. Lehrstuhlinhaber war der 2004 verstorbene Psychologieprofessor Robert Morris.

Bei diesem Grenzgänger würde ich daher haarscharf für die Kategorie plädieren. Was meinen denn die anderen dazu? -- Widescreen ® Ψ 18:02, 12. Sep. 2007 (CEST)

Als Parawissenschaften werden Forschungszweige bezeichnet, die zwar mit dem Anspruch der Wissenschaftlichkeit auftreten, bei denen aber Zweifel an der Berechtigung dieses Anspruchs bestehen. Im Unterschied zu den Pseudowissenschaften, denen wichtige Merkmale wissenschaftlicher Arbeit fehlen, gibt es bei Parawissenschaften nur Zweifel an ihrem wissenschaftlichen Anspruch. Deshalb wurde der Artikel in die Kategorie Parawissenschaft richtig eingeordnet. --S.Didam 18:18, 12. Sep. 2007 (CEST)

Aber die Frage war, wenn ich das richtig verstanden haben, ob auch die Kat:Psychologie in den Artikel hineingehört? Das würde ich schon bejahen. Beide Kategorien wären dann richtig. -- Widescreen ® Ψ 18:26, 12. Sep. 2007 (CEST)

Ja, das war die Frage. Psi entweder zur Kat Parapsychologie oder solange es diese nicht gibt zur (Oberkat davon:) Psychologie. --Gamma 19:18, 12. Sep. 2007 (CEST)

Falsche Zuordnungen führten in der Vergangenheit zu einige Edit-Wars. Deshalb würde ich dies nicht bejahren (wg. dem wissenschaftlichen Zweifel). --S.Didam 20:09, 12. Sep. 2007 (CEST)

Also solange man Psychologie eindeutig für eine reine Wissenschaft hält, kann sie eindeutig keine Parawissenschaft sein und deshalb können keine Artikel gleichzeitig in Psychologie und Parawissenschaft sein bzw. Parapsychologie existiert als Kat nicht, da "Para" und "Psychologie" sich widersprechen. Habe ich das richtig verstanden? --Gamma 20:51, 12. Sep. 2007 (CEST)

Ja, derartige Argumentationen könnte es geben. :-) --S.Didam 21:20, 12. Sep. 2007 (CEST)

...dann nehm ich das grüne Schweinderl :-) --Gamma 21:24, 12. Sep. 2007 (CEST)

Nochmal Header (erledigt)

Ich hab jetzt mal, vielleicht etwas vorschnell, auf allen Unterseiten den aktuellen Header eingefügt, anscheinend ist aber noch nicht geklärt ob das lizenztechnisch klappt, oder? Im Zweifelsfall würde ich vorschlagen nur Bilder mit deutscher Lizenz zu nehmen (in den Commons ist auch ein Bild von William James, soweit ich weis, was man in D aber nicht verwenden darf, oder so). Aber der neue Heeder gefällt mir ziemlich gut, auch wenn ich Freud auf der einen Seite und Bilder vom Gehirn und Menschen auf der anderen nicht so glorreich finde. Nun gut, ich hab mich ja eh längere Zeit ausgeklinkt und werde dann nicht dagegen wettern (jedenfalls nicht mehr als ich es gerade getan haben). Beste Grüße an euch alle, ich verschwinde mal wieder auf unabsehbare Zeit, meriko leave a message 23:11, 14. Sep. 2007 (CEST)

Ich finde es auch nicht gut, nur Freud und keinen anderen aufzuführen. Entweder ein Paar oder keine. Das Gehirn und die Leute finde ich eigentlich gut. Wir dürfen sowieso nur Bilder verwenden die eine deutsch Lizenz haben. Wie genau die Linzensierung in der Bilddatei aussehen soll, müssen wir noch Polarlys fragen. -- Widescreen ® Ψ 22:13, 16. Sep. 2007 (CEST)

Portalbild futsch (erledigt)

Ist euch eigentlich aufgefallen, dass wir seit gestern ohne Bild sind? Wikipedia:Fragen zur Wikipedia#Bild:Psycho portalde.jpg -- Widescreen ® Ψ 18:54, 7. Sep. 2007 (CEST)

Unerhört. Mit Corel Fotopaint könnte ich am Wochenende ein neues aus Wiki-Bildern basteln, wenn wir solange ohne bleiben möchten. Ihr könnt gerne wählen, welche Konterfeis drauf sein sollen.--Kristina - WikiProjekt Psychologie 19:16, 7. Sep. 2007 (CEST)

Ich habe nur zur Testzwecken ein Bild von dem PL-Portal eingebaut. Ggf. können wir Teile von dem Bild nutzen. --S.Didam 20:00, 7. Sep. 2007 (CEST)
...was sich nicht alles bei der Bildersuche findet

Wund, Freud, Jung, Adler, Pawlow, Skinner, Beck (wenns den nicht gibt, Ellis). Ich bitte darum, bis morgen zu warten, da ich ein schönes Bild von Freud bei Flickr entdeckt habe, was ich morgen früh in die Commons setze (muss aber noch die Lizenz überprüfen). Auch habe ich gerade eine Anfrage wg. Urheberrechtsdingen bei Collagen. Ein eigenes Bild ist schön, aber dass soll dann auch dauerhaft sein, damit es uns nicht wieder gelöscht wird. -- Widescreen ® Ψ 05:16, 8. Sep. 2007 (CEST)

Hier habe ich mal gesammelt, was ich so finden konnte. Die Bilder (das sind die untersten vier) von Adler, Pavlov, Wundt sind mit Warnschild versehen, das von Skinner ist in Löschgefahr, die oberen sind soweit ich sehe verwendbar.--Kristina - WikiProjekt Psychologie 18:29, 8. Sep. 2007 (CEST)
Bindung, auch ganz wichtig

Tolles Bild. --S.Didam 20:50, 8. Sep. 2007 (CEST)

ack S.Didam, allerdings finde ich dass es nicht nötig ist Bilder von den "Wegbereitern" im Header zu haben, es geht hier ja schließlich um uns Menschen, und ich fände es cooler wenn im Header passende Bilder mit Menschen wären, auf deren Grundlage man auf die Psychologie schließen kann. Und solche sollten sich in den Commons ja finden lassen. best, meriko leave a message 23:08, 8. Sep. 2007 (CEST)
P.S. Ich hab mich schon seit längerer Zeit gewundert warum noch niemand aufgefallen ist dass die eingebauten Bildern nicht frei, lizensiert oder ähnliches sind. Anyway.

Ich finde das Bild auch super. Vielleicht findet man ja einen Mittelweg zwischen den Bildern von Menschen und Personen. Ein Gehirn macht sich auch immer gut. Betawellen nach der Einnahme von Psychopharmaka eigentlich nicht, aber weiß dass schon :-). Ich habe auch einmal bezüglich eines neuen Portalbildes angefragt: Bitte nicht auf mein schlechtes Englisch achten. -- Widescreen ® Ψ 23:15, 8. Sep. 2007 (CEST)

Solltet ihr neue Bilder gesammelt haben, so gucke ich denen mal ganz tief in die Augen, um die Lizenzierung auf sichere Beine zu stellen. Bis dahin, --Polarlys 23:34, 8. Sep. 2007 (CEST)

Super Danke, Polarlys. -- Widescreen ® Ψ 23:41, 8. Sep. 2007 (CEST)

Niki K ist aus der polnischen Wikipedia und hat mir vor kurzem den Portalkopf für die Redaktion:Sexualität erstellt, ich hatte sie auf ihrer polnischen Diskussionsseite angesprochen. -- Cherubino 01:56, 9. Sep. 2007 (CEST)

Ich habe mal einen Vorschlag für ein neues Logo hochgeladen und hier oben eingefügt. Das Portal-Logo kann ähnlich ,aber auch anders werden. Blautöne würde ich z.B. auch mögen, bunt geht auch, soweit die Vorlagen bunt sind. Erst mal Euren Kommentar dazu erbeten. Gruß--Kristina - WikiProjekt Psychologie 14:43, 9. Sep. 2007 (CEST)
Das Logo finde ich sehr, sehr schön. Aber ich fürchte, dass Kollegen, die Freud als Kuriosum des vergangenen Jahrhunderts betrachten, sich nicht mit dem Logo identifizieren können. Die rechte Seite erscheint mir ein bisschen zu süß. Wir sind doch alle Wissenschaftler ;-) Gruß --Getüm•••@ 14:51, 9. Sep. 2007 (CEST)
Gut, dass ich mal eins probegeladen habe, denn siehe da, es gibt schon hier Lizenzprobleme. --Kristina - WikiProjekt Psychologie 15:22, 9. Sep. 2007 (CEST)
PS: Also, am besten, wir suchen erst mal einen Konsens, welche Bilder rein sollen, das lassen wir von Polarlys prüfen, dann bastel ich uns was. Also, Ihr seid am Zuge ;-) mit Wünschen. Gruß--Kristina - WikiProjekt Psychologie 15:25, 9. Sep. 2007 (CEST) (PS.: Nur-Schrift-Logo für den Notfall)

Wundt ist bestimmt unproblematisch. Ich sammle erst mal hier. --S.Didam 21:47, 9. Sep. 2007 (CEST)

Ich finde das Bild auch sehr schön aufgemacht. Vielleicht sollten wir auch ein paar nicht Tiefenpsychologen aufnehmen und auch eine Gaussche Glocke auf die linke Seite packen? Wie hast Du das so schnell hin bekommen? -- Widescreen ® Ψ 01:06, 10. Sep. 2007 (CEST)

Sammeln wir doch hier die Wuschbilder, bitte Wunschbild einfügen:

Im Portal Psychologie ist ein Logo-Vorschlag eingesetzt, hoffentlich diesmal die richtige Lizenz. Bitte mal nachsen, ob es gefällt, dann kann es bleiben, bis wir uns hier mit den Vorschlägen zu Bildmaterial einig sind. Gruß --Kristina - WikiProjekt Psychologie 15:26, 13. Sep. 2007 (CEST)

Sollen wir denn jetzt schon anfangen, unsere Galerie von Polarlys absegnen zu lassen, oder wollen wir noch mal einen Suchlauf auf den Commons starten? -- Widescreen ® Ψ 22:52, 13. Sep. 2007 (CEST)

Ich denke, das ist noch nicht so eine zufriedenstellende Sammlung. Nur hat vermutlich nicht jeder Lust und Zeit in den Commons zu stöbern. Es gibt auch noch die Möglichkeit, viel mit Symbolen zu arbeiten, zB.: Wiki-Symbol Wissenschaft(GNU free) und das Psi aus meinem Bearbeitungsprogramm, für Portal ein symbolisiertes Tor (Public Domain), das probeweise im Portal verarbeitet ist. Bisherige Äusserungen waren in etwa:

  • noch ein Bild von Freud mit Lizenz zulassen/ vielleicht ein paar Tiefenpsychologen oder Gaussche Glocke/ jedenfalls nicht nur Freud/ und auch gar nicht unbedingt die Begründer, es geht ja um uns Menschen/ die sollen aber nicht zu süß sein/ und 2 mal: Gehirn ist ok./ und es soll wissenschaftlich sein

Ansonsten wird hier gesammelt, bei S.Didam und bei mir. Also, ich wüsste noch nicht, was genau gewünscht wird,(und das inspiriert mich auch noch nicht so recht), sonst könnten wir das hier mal in einer Gallerie-Reihe anordnen und dann Lizenz-prüfen lassen. Das jetzige Projekt-Bild wird in wenigen Tagen gelöscht. Also, ich brauche noch etwas Orientierung von Jedem, der mitreden möchte. Grüße--Kristina - WikiProjekt Psychologie 19:55, 15. Sep. 2007 (CEST)

...und dann Lizenz-prüfen lassen. Das jetzige Projekt-Bild wird in wenigen Tagen gelöscht. - Bitte deshalb keinen Stress, ggf. kann man den "Termin" auch rausschieben. Außerdem soviel würde bei Bild:Wikiprojekt Psychologie Farbton.jpg gar nicht fehlen, bis auf Bild:Mouse_cingulate_cortex_neurons.jpg (Cortex Neuronen, "CC-by" - lt. flickrreview URV, da "cc-by-nd-2.0", nd = keine Bearbeitung erlaubt), Bild:Mother-Child_face_to_face.jpg (Mother-Child face to face, "CC-by-2.0") stehen alle unter der "GFDL" und Bild:Sigmund_Freud-loc.jpg (Sigmund Freud "PD" ≈ gemeinrei, damit "ist so gut wie alles erlaubt") ist mit der GFDL kombinierbar. Fazit (vom lizenztechnischen Standpunkt aus), die beiden Bilder durch "GFDL oder PD Bilder" ersetzt, das gesamte Banner unter GFDL ({{Bild-GFDL}}) gestellt und fertig. Gruß --Btr 20:23, 15. Sep. 2007 (CEST)
Ich fand und finde dein Projekt-Bild gut. Nach den Einwänden von Meriko und Getüm habe ich in den Commons nach Alternativen gesucht. Meriko findet es cooler wenn im Header passende Bilder mit Menschen wären, auf deren Grundlage man auf die Psychologie schließen kann. Das Porträtfoto von Freud wurde von beiden beanstandet. Mein Vorschlag zur Orientierung: Erstmal Freud raus und dafür Wundt (ggf. anderen Psychologen) rein. Man schauen was noch für Vorschläge kommen. --S.Didam 20:45, 15. Sep. 2007 (CEST)

Also hier können z.B. 7 Bilder in eine Reihe. Die aus dem aktuellen Logo mit geeigneter Lizenz plus letzten Vorschlag von S.Didam füge ich ein. Wer anderes möchte:

Unter Verwendung obiger Bilder ist hier ein neuer Versuch für ein Logo. Habe nochmal alles nach Bildern abgesucht, es ist leider wenig brauchbares Material vorhanden mit eindeutiger Lizenz. Deshalb habe ich die Idee aufgegriffen, nur Menschen rein zu nehmen. Die Assoziationen waren, Bindung (Mutter und Kind- Bild), Wahrnehmung (Kind schaut auf Schmetterling der auf einer Hand sitzt), Gruppe (mit Psychologen bei Interpretation von "Zeichen-Test"), Hörsaal für Wissenschaft und Ausbildung als Lebensphase oder Psychologiestudium. Da alle Bilder farbig waren, habe ich diesen versuch mal in Farbe gelassen. Bitte um Rückmeldung. --Kristina - WikiProjekt Psychologie 17:44, 17. Sep. 2007 (CEST)

Gefällt mir gut! Gruß --S.Didam 20:33, 17. Sep. 2007 (CEST)

Harold M. Skeels

Vielleicht mögt ihr euch den Artikel mal angucken. Das Problem ist, dass ich die Arbeitsn von Skeels zwar in unserer Bib stehen, aber Infos über das Privatleben (Geburtsdatum und ort) musste ich mir aus dem Internet suchen. Ich weiss daher nicht, wie seriös das ist. Auch weiss ich nicht, ob er noch am Leben ist. Er müssten dann ja inzwischen 100 sein. Das kommt natürlich vor, iost aber unwahrscheinlich. Weiss jemand noch mehr über das Privatgleben oder kann noch etwas hinzufügen. Das mit der Adoptionstudie werde ich später, wenn ich noch Zeit habe mal ausarbeiten, die liegt mir nämlich vor. hättet ihr Lust, einen blich darauf zu werfen, weil es ja ein psychologisches Thema ist? Ich würde mich freuen :) --Cumtempore

Ich habe gute Erfahrungen mit Ehrungen und damit verbundenen Lebensläufen gemacht. Vielleicht hat Skeels an seiner Uni auch ne Seite. Wenn Du glück hast, steht da etwas. Sonst nimm jedes Datum was Dir unter die Finger kommt. Auch ein Blick in die en:wp kann schon helfen. -- Widescreen ® Ψ 22:48, 28. Sep. 2007 (CEST)

Negativismus (Psychiatrie)

hoffe mal das ist hier richtig platziert. wäre nett jemand mit etwas mehr informiertheit würde sich das mal (s. disk.) vornehmen würde. danke und grüße, Ca$e 18:38, 28. Sep. 2007 (CEST)

CatScan (erledigt)

Wieso taucht eigentlich der Artikel Reparenting nicht im CatScan auf, oder funktioniert das bei Euch? --Kristina - WikiProjekt Psychologie 21:31, 17. Sep. 2007 (CEST)

Bei mir hats auch nicht funktioniert. :-( --S.Didam 22:25, 17. Sep. 2007 (CEST)
Irgendwie funktioniert der CatScan scheinbar nicht für alle Bereiche, da sollte jetzt Neurobiologie der Bindung angezeigt werden. --Kristina - WikiProjekt Psychologie 20:03, 4. Okt. 2007 (CEST)

Wie ich im Portal Medizin erfuhr, werden nur neue Artikel im CatScan angezeigt, die entweder direkt im Namensraum erstellt wurden oder deren Werkstattseite nach dem Verschieben in den Namensraum noch existiert. Also, Werkstattseiten erst löschen, wenn der Artikel unter "neue Artikel" eingetragen ist. --Kristina - WikiProjekt Psychologie 22:23, 20. Okt. 2007 (CEST)

Neurobiologie der Bindung (erledigt)

Der Artikel ist zur weiteren gemeinschaftlichen Bearbeitung in den Benutzernamensraum gesetzt.--Kristina - WikiProjekt Psychologie 14:40, 4. Okt. 2007 (CEST)

Artikel ist fürs Erste fertig, weitere Bearbeitung ist "nicht mehr Pflicht", nur noch "Kür".--Kristina - WikiProjekt Psychologie 22:26, 20. Okt. 2007 (CEST)

Da stehen in Grawes Neuropsychotherapie, S.196ff, auch noch einige nette Ergänzungen und er zitiert dabei jede Menge empirische Untersucheungen und neue Theorien, wie es eben seine Art ist. Die Frage ist: wie differenziert soll der Artikel werden?--Peter PanDa 23:28, 25. Okt. 2007 (CEST)

Wenn Du etwas mit Einzelnachweis von Grawe ergänzen möchtest, gerne. Wie ausführlich? Du kannst das bestimmt einschätzen und Enzyklopädie-mässig im Ausmass dosieren und beim Formulieren die WP:OMA berücksichtigen. Mach doch einfach, wenn Du möchtest, ich schau es mir dann gern neugierig an, und lerne womöglich etwas Neues dazu. Gruß --Kristina - WikiProjekt Psychologie 19:34, 27. Okt. 2007 (CEST)

Neuropsychotherapie - frei zur Teamarbeit im Namensraum

Der Artikel ist als Stub mit Literatur und Weblinks im Namensraum eingesetzt und steht dort zur weiteren gemeinschaftlichen Bearbeiung bereit, für die Teilnehmer, die gerne daran mitarbeiten möchten. Gruß--Kristina - WikiProjekt Psychologie 22:25, 5. Okt. 2007 (CEST)

So, ich hab jetzt mal versucht, die Einleitung ein bißle zu straffen. Ich hoffe es gefällt. Da bisher du, Kristina, so viel an dem Artikel gearbeitet hast, hab ich ein bißle Skrupel. Ich weiss, das es auch kränkend sein kann, wenn der eigene Text umformuliert wird. In dem Fall, oder wenn du mit etwas nicht einverstanden bist, setz es einfach zurück und übernimm was dir gefällt oder auch nicht. Ansonsten natürlich auch hier die Frage: was wird weiter? man könnte jetzt natürlich zumindest zuerst mal viel aus Grawe verarbeiten, da er ja derjenige zu sein scheint, der in seinem Buch viele der Erkenntnisse zusammenführt, die bisher getrennt nebeneinander stehen. Daneben ist er natürlich eine Quelle vieler weiterführender Literatur zum Thema. Aber ich muss zugeben - allein die 500 Seiten Grawe sind viel Stoff. Und selbst bei ihm ist ja eine enorme Auswahl zu treffen, was letztlich in einen enzykopädischen Artiekl rein soll, ohne diesen zu sprengen. Und das möchte ich gerne mit anderen diskutieren. Vielleicht eine kleine Auswahl seiner Themen (die zum Glück z.T. auch schon in anderen Artikeln bearbeitet wurden): biochemische Vorgänge an den Synapsen- Neuronale Schaltkreise, Bildung neuer Gedächtnisinhalte- Entstehung neuronaler Erregungsmuster- Amygdala als Angstzentrale - neuronale Repräsentation von Zielhierarchien - Bewußtsein aus neuronaler Sicht - Neuronale Korrelate psychischer Störungen - Bedürfnisbefriedigung und psychische Gesundheit: (z.B. Grundbedürfnisse, Neurobiologie des Bindungsbedürfnisses, Einfluß des Bindungsstils oder eines übermäßig entwickelten Vermeidungssystems auf die Entwicklung psychischer Störungen bei Erwachsenen, neuronale Mechanismen des Annäherungs- und Vermeidungslernens, negative Folgen motivationaler Inkonsistenz - Schlussfolgerungen für die Psychotherapie: wichtigste Möglichkeiten der Konsistenzverbesserung durch Psychotherapie, neuronale Mechanismen therapeutischer Veränderungen u.v.a mehr. Und das meiste - oder gar alles? - mit einem Verweis auf empirische Forschung und deren Ergebnisse. Da wird sehr oft nur ein Satz oder ein Verweis auf einen anderen Artikel übrig bleiben dürfen. Und sehr viele weitere Artikel entstehen. Wow, Kristina, da hast du die Büchse der Pandora geöffnet, wenn man es ernst nimmt! Es bleibt praktisch kein Verweis auf wichtige Neurowissenschaftler, Klinische Psychologen, Theorien oder Therapeuten aus. Gratulation! --Peter PanDa 00:29, 26. Okt. 2007 (CEST)

Schön, dass bereits am Artikel gearbeitet wird, das freut mich sehr! Was genau rein sollte ist wirklich keine leichte Entscheidung. Es ist sicher gut, möglichst viel in Unter-Artikeln unterzubringen, und im Hauptartikel geschickt darauf zu verweisen. Wird ein Abschnitt zu lang, kann er nachträglich ein eigener Artikel werden. Vielleicht sollte im Hauptartikel schon mal eine Gliederung eingefügt werden, die sich dann nach und nach mit Inhalt füllt.
Würde ich als Wiki-Nutzer nach diesem Thema suchen, interessierte mich:
1)was ist Neuropsychotherapie (Artikel: Einleitung)
2)wieso gibt es das/ geschichtlicher Abriss, wie es dazu kam: wer, wann und warum, inspiriert durch was oder in welchem Kontext... hat sich mit diesem Thema beschäftigt
3)wie funktioniert denn das eigentlich (WP:OMA-mässig leicht erklärt und in Unterartikeln fachlich präzisiert)
siehe auch Neurobiologie der Bindung, Neuropsychologie, Neurobiologie der Emotionen... etc.
4)mit welchen anwendbaren Methoden geht das innerhalb einer Psychotherapie/ sind die denn auch schon wissenschaftlich belegt (WP:OMA-mässig allgemein beschrieben und in Unterartikeln die einzelnen Methoden fachlich erfassen)
siehe auch Herzkohärenz, Sprechende Medizin, Neuro-Linguistische Psychotherapie, ...etc.
5)Neurobiologie spezieller Krankheitsbilder (im Wesentlichen als Verweise und in den betreffenden Artikeln beschreiben)
siehe auch Angststörung#Neurobiologische Modelle, Depression#Neurobiologische Faktoren, Depersonalisation#Erklärungsmodelle, Borderline-Persönlichkeitsstörung#Neurobiologische Aspekte, Neurobiologische Schizophreniekonzepte
Punkt 3 ist eine echte Herausforderung, würde ich meinen, und mir fehlt momentan noch der Gesamtüberblick. Du hast Recht, Peter, es wäre gut, noch einige neue Artikel zu verfassen. Dazu schau ich einfach, was sich so aus der Literatursichtung noch an geeigneten Anregungen findet.--Kristina - WikiProjekt Psychologie 18:26, 27. Okt. 2007 (CEST)
PS: ich besitze: Johann Caspar Rüegg 2007 Gehirn, Psyche und Körper. Neurobiologie von Psychosomatik und Psychotherapie. - und: - Servan-Schreiber/ Leipold/ Schäfer 2006 Die Neue Medizin der Emotionen

Psychonautik

Sagt mal, gibts für sowas nicht geeignetere Kategorien hier als Pseudowissenschaft? Da lasst ihr euch aber anscheinend mehr als die Butter vom Brot nehmen. --Gamma γ 21:54, 8. Nov. 2007 (CET)

Schau mal hier bzw. hier --S.Didam 12:59, 10. Nov. 2007 (CET)

Mal halblang! In diesem Ausschuss gibt es kein Ergebnis. Etwa genau so viele Benutzer sind für die Abschaffung wie dagegen. Die Psychonautik ist sicherlich eng mit der LSD-Therapie verbunden etwa von Stanislav Grof. Da Psychonautik nur ein populärwissenschftlicher Begriff ist, der von den Medien verwendet wird, ist die Kat. keineswegs gerechtfertigt. Ich würde sie unter eine Drogenkategorie stellen, etwa Halluzinogene. Gruß -- Widescreen ® Ψ 14:03, 10. Nov. 2007 (CET)

In diesen VAs geht es ja garnicht um die Thematik hier. Meine Frage ist nur, ob das Thema nicht in einem gesellschaftlichen (allgemeiner Umgang mit psychoaktiven Substanzen) oder in einem medizinisch-psychologischen (halluzinogene Auswirkungen) Zusammenhang besser aufgehoben ist. Sehe gerade Kategorie:Halluzinogen scheint mir da viel passender, denn ich sehe weit und breit keinen "wissenschaftlichen Anspruch", um jetzt mal selbst kategorisch Theoriezufinden ;-) Grüße, --Gamma γ 19:39, 10. Nov. 2007 (CET)
PS: Oder Kategorie:Psychotrope Substanz. Aber da beginnt schon die Frage, ob die Initiatoren dort nur Stoffe im Sinn hatten. Ich ändere das deshalb nicht selbst, wundere mich aber, dass ihr das von der gesellschafts-/geistes- und humanwissenschaftlichen Seite nicht "offensiver" angeht. (Der Grof hat z.B. auch keine Kat zu Bewusstsein, Psyche, o.ä.) --Gamma γ 20:04, 10. Nov. 2007 (CET)

Wieso mal halblang? Ich habe nur auf den Diskussionsstand hingewiesen. Das war keine Wertung. Das Thema ist tatsächlich in einem gesellschaftlichen oder in einem medizinisch-psychologischen Zusammenhang besser aufgehoben. Einen wissenschaftlichen Anspruch sehe ich ebenfalls nicht. Ich beteilige mich aktuell am WikiReader Drogen und am Portal:Drogen. Die vorgeschlagenen Kategorien Psychotrope Substanz (nur für psychoaktive Substanzen) bzw. Halluzinogen (keine genaue Festlegung, jedoch stofforientiert) eignen sich aus meiner Sicht leider nicht. Deshalb suche ich noch nach einer geeigneten Kategorie. Gibt’s Vorschläge? Grüße :-) --S.Didam 21:43, 10. Nov. 2007 (CET)

Einige Vorschläge: Kategorie:Meditation, Kategorie:Abhängigkeit als Thema, Kategorie:Subkultur, Kategorie:Mystik, Kategorie:Entspannungstechnik, Kategorie:Selbsthilfe --S.Didam 22:22, 10. Nov. 2007 (CET)
Mystik und Meditation besser nicht. Subkultur ist ziemlich allgemein, aber ein Anfang. Passend wäre noch Kategorie:New Age oder Kategorie:Psychedelik, gibts abber nich. --Gamma γ 00:02, 11. Nov. 2007 (CET)

Ich habe die Kat:Pseudowissenschaft entfernt und die Kat:Subkultur eingefügt. --S.Didam 11:08, 11. Nov. 2007 (CET)

Ebenfalls eine schlechte Lösung für einen Artikel, für den es offenbar keine Lösung gibt. Alle mal besser als Pseudowissenschaft. Ist vielleicht ein Fall für das Projekt:Kategorie? -- Widescreen ® Ψ 12:02, 11. Nov. 2007 (CET)

Ja, eine optimale Lösung ist das nicht. Aber passender als Pseudowissenschaft. Vielleicht finden wir noch eine besser Kat. Ansonsten ist das sicherlich was für das Projekt:Kategorie. PS: Ich wollte eigentlich H.C. kontaktieren (wg. d. Beitrag). Sein letzter WP-Eintrag war leider im Juli. --S.Didam 13:14, 11. Nov. 2007 (CET)

Riders on the Storm. -- Widescreen ® Ψ 14:15, 11. Nov. 2007 (CET)

Zirkulärreaktion (erl.)

Hallo zusammen. Mein Mentee schreibt gerade sein Erstlingswerk und ich würde mich freuen, wenn ihr den Artikel mal anschauen könntet. Tipps und Hinweise bitte auf die Diskussionsseite schreiben. Danke Nolispanmo Disk. Hilfe? ± 15:17, 27. Okt. 2007 (CEST)

Ping ... niemand aus dem Projekt Psychologie hat eine Meinung zu dem Artikel? Nolispanmo Disk. Hilfe? ± 19:59, 30. Okt. 2007 (CET)

Doch! Gruß --S.Didam 20:59, 30. Okt. 2007 (CET)

Thanx ! --Nolispanmo Disk. Hilfe? ± 21:09, 30. Okt. 2007 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. An dem Artikel passiert derweil nichts Nolispanmo Disk. Hilfe? ± 17:12, 22. Nov. 2007 (CET)

Fritz Morgenthaler

Hi, weil es mich genervt hat, dass es ewig keinen Artikel zu ihm gab, habe ich was zu Fritz Morgenthaler geschrieben. Vllt. weiß ja jmd. von Euch was zu seiner frühen Biografie oder zu seinen künstlerischen Arbeiten und will das nachtragen? Gruß, --ThoR 22:15, 26. Nov. 2007 (CET)

Frederick H. Kanfer

Ich habe einen Artikel über Kanfer geschrieben, da er mit seiner Selbstmanagement-Therapie m.E. einer der einflußreichsten Verhaltenstherapeuten der letzten Jahrzehnte ist und sein Fehlen eine große Lücke darstellt. Mit Erstaunen stellte ich fest, dass auch in der englischsprachigen Wiki nix über ihn zu lesen ist - vielleicht war sein Einfluß in Deutschland bedeutender als in den USA, vielleicht hat mich mein Ausbildungsinstitut auch aufs Glatteis geführt, was seine Bedeutung angeht. Was meinst du, Kristina -du hast doch auch eine VT-Ausbildung. Verdient er einen eigenen biografischen Artikel? Aber das ist nicht mein Hauptproblem. Mein Hauptproblem ist, dass ich nicht weiss, wie ich die Artikelgliederung analog zu anderen biografischen Artikeln zu bewerkstelligen habe. Oder wie ich den Artikel wenigstens auf die Spielwiese stellen kann, damit jemand berufeneres als ich ihn so weit fertigstellen kann, dass er eingestellt werden kann. Kurz gesagt, ich habe festgestellt, dass ich zwar an bestehenden Artikeln etwas verändern, aber keine gute neue Artikel herstellen kann. Die einfache Kopie von Word in Wiki funktioniert jedenfalls nicht. Wer kann mir helfen?--Peter PanDa 00:20, 16. Nov. 2007 (CET)

Antwort sorry, leider etwas spät, aber: siehe auf Deiner Disku. (VT habe ich zwar auch studiert, arbeite aber schon lange tiefenpsychologisch.) LG --Kristina - WikiProjekt Psychologie 11:46, 25. Nov. 2007 (CET)
Sollte der nicht Frederick H. Kanfer auch als Lemma heissen? Oder ein redir? Ich war wegen der Änderung vor mir, wo der Name plötzlich rot war, schon erschrocken, den hätte jemand gelöscht :-) --Brainswiffer 06:00, 29. Nov. 2007 (CET)

Kanfer verdient jedenfalls einen eigenen Artikel, da liegst Du völlig richtig. Vgl. Stumm/Pritz et.al.: Personenlexikon der Psychotherapie, Wien, New York 2005, 244-246 (Artikel von Hans Georg Zapotoczky). Werde den Artikel in den kommenden Tagen genau anschauen und - wenn notwendig - verbessern. Lieben Gruß. --Goleador 21:14, 8. Dez. 2007 (CET)

Ich meinte nur, ob der als (Frederick Kanfer) oder (Frederick H. Kanfer) als Lemma haben soll - beschrieben ist der schon. "Johannes Becher" würde man auch nicht finden, wenn der sich Johannes R. Becher nennt. --Brainswiffer 06:35, 9. Dez. 2007 (CET)



Relevanzkriterien

Lasst uns mal über Relevanzkriterien für Psychologen diskutieren. Ich mache mal einen Vorschlag. Anhaltspunkte für die Bedeutung von Psychologen sind:

  • Verleihung eines national oder international bedeutsamen Wissenschaftspreises
  • Wissenschaftlichen Leistungen die international anerkannt sind
  • Professur an einer anerkannten Hochschule (jedoch keine Juniorprofessuren)
  • Inhaber eines hohen Amtes innerhalb einer weiterführenden Lehranstalt sind (zum Beispiel Rektor oder Präsidenten einer Hochschule)
  • Präsident, Vorsitzender oder Leiter von einem weltweit tätigen Verband
  • Bekannt wegen der Beteiligung an historischen, politischen oder sonst nachrichtenwürdigen Ereignissen
  • Bekannte Persönlichkeit aus der Unterhaltungsbranche
  • Die kommerzielle Veröffentlichung von mindestens zwei Bücher als Hauptautor (Schriftsteller). Ausgenommen Bücher, die in Selbst-, Druckkostenzuschuss-, Pseudo- oder Book-on-Demand-Verlagen erschienen sind.
  • Die kommerzielle Veröffentlichung von mindestens vier Bücher als Hauptautor (Sachbuchautor). Ausgenommen Bücher, die in Selbst-, Pseudo- oder Book-on-Demand-Verlagen erschienen sind.
  • Träger eines Ordens

Bitte ergänzen ... --S.Didam 20:55, 16. Dez. 2007 (CET)

Für Psychotherapeuten sehr schwer zu erreichen, denn bis 2005 gab es - mit Ausnahme des Heidelberger Lehrstuhls von Helm Stierlin 1974 bis 1991 - keine therapeutischen Lehrstühle und somit keine bezahlte Zeit zum Forschen. Daher bitte zusätzlich

  • zehn namhafte Vortragseinladungen (Kongress, Tagung, S.-Freud.-Vorlesung etc.) oder
  • zehn wissenschaftliche Beiträge (mind. 10 Seiten), entspricht auch zwei Büchern oder
  • fünf Vorträge und fünf Beiträge oder
  • eine Festschrift zu Ehren der relevanten Persönlichkeit

Soweit mein Vorschlag. --Goleador 21:43, 16. Dez. 2007 (CET)

Konstruktivismus (erledigt)

Da es gerade einen Löschantrag zu Soziokultureller Konstruktivismus gibt und ich dabei bin diesen Artikel zu überarbeiten (bräuchte Hilfte, was Kenneth Gergen angeht), dachte ich mir, ich gebe mal den Portalen Philosophie und Soziologie und eben auch Psychologie zu bedenken, dass die Artikel zum Thema Konstruktivismus vielleicht besser strukturiert werden könnten. Vielleicht ein tabellarischer Überblick im Hauptartikel. Keine Ahnung. Ich brauchte jedenfalls Stunden, um durchzublicken. Lieben Gruß, guten Rutsch Euch allen und ein schönes neues Jahr! -- schwarze feder 18:31, 31. Dez. 2007 (CET)

Danke für die Anregung, da wartet noch ein schönes Stück Arbeit auf uns. Ich schreibe schon seit drei Wochen an Mental Research Institute = Palo-Alto-Gruppe und mir fehlen zum Beispiel immer noch die Geburtsdaten von Richard Fisch und Jules Riskin. Jetzt rufe ich schon täglich dort an, weil das darf doch nicht wahr sein, dass die zwei nicht geboren wurden. (Vielleicht sind die Konstruktivisten kleine Marsmännchen, aber selbst dann sollten sie ein Erd-Ankunftsdatum haben ...) Da lob' ich mir die Empiriker, die sind wenigstens ordentlich ... --Goleador 11:56, 3. Jan. 2008 (CET)

Soziokultureller Konstruktivismus bleibt.

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --Getüm•••@ 09:16, 7. Jan. 2008 (CET)

PSI-Theorie (Kuhl)

Interessante Löschdiskussion, scheint uns einen neuen `Mitarbeiter` eingebracht zu haben.--Placebo111 11:52, 7. Jan. 2008 (CET)

Michael Hayne (erl.)

Bin erst drei Wochen in Wikipedia und habe - sageundschreibe - sechs Löschanträge (plus plus plus) kassiert. Ich find' das System mega-kindisch, jeder Dahergelaufene kann sich mit Löschen, Löschen, Löschen profilieren - ohne auch nur einen Funken Sachkenntnis.

Michael Hayne ist Mitgründer der Fort/Weiter/Ausbildung für Gruppenanalytiker in Altaussee und dies ist im dt. Sprachraum eindeutig die beste Adresse in diesem Fach. Ich wäre sehr dankbar für Unterstützung in der Löschdiskussion - weil ich nur mehr genervt bin und ich würde mich höchstwahrscheinlich bei dieser Groschenzählerei im Ton vergreifen (er hat nur ein, er hat kein Buch, er hat zwei Bücher publiziert. Ich kenne genügend Vollkoffer, die 20 Titel haben, und Genies, die vielleicht nur ein Buch haben - nach dieser wirklich dummen Wikipedia-Regel würde selbst Wittgenstein - er hat nur zwei - nicht aufgenommen werden, halleluja ....).--Goleador 21:22, 24. Nov. 2007 (CET)

Goleador, bleib cool. Du bist in den LDs äußerst erfolgreich. Du musst dir bewusst sein, dass du hier in einer WP-Nische arbeitest, <Ironie> in der es schon ein Erfolg ist, wenn die Psychoanalyse nicht gelöscht wird. Pornodarsteller erreichen die Relevanzkriterien halt leichter als Analytiker. </Ironie>. Nach meiner Erfahrung (fast schon ein Jahr) hilft ärgern wirklich gar nichts. Googletreffer schon mehr. Belege immer. Dass hier LAs oft zur Qualitätssicherung missbraucht werden stinkt mir zwar, aber die Methode ist auch sehr effektiv, um genug Aufmerksamkeit für einen Artikel zu gewinnen und weil die Artikel dann oft wirklich viel besser werden. Sorry, aber mit manchem hier muss mann sich abfinden, bei manchem kann mann für eine Verbesserung kämpfen. Es haben hier schon viele vor dir um angemessene und neutrale Darstellungen im Bereich der Psychotherapie gerungen. --Getüm•••@ 17:26, 25. Nov. 2007 (CET)

Hi, Getüm, ich rauche schon sieben Joints täglich, um mein Adrenalin abzusenken und dem Infarkt vorzubeugen. Nur's nutzts halt nix ... Erfolgreich? Neee, ich will Tore schießen und alles unter 100 - i.e. Prozent - interessiert mich nicht. Michael Hayne muß leben!!!! <Ironie> Ich war in der Tat erfolgreich und konnte 2 von 400 Pornodarsteller löschen lassen: Julia Bond und Angel Dark. Nur die Befriedigung ist lasch - viel lieber wär mir, die Europäischen Shakespeare Tage Murau hatten diesen perfiden Löschangriff überlebt .... Haben sie aber nicht, leider. --Goleador 21:57, 26. Nov. 2007 (CET)

Hallo, Goleador, Du bewegst, finde ich. Du musst das wirklich aber viel cooler sehn und Dich umstrukturieren. Input1 ist unser Ruf in der Gesellschaft. Input2 die unbearbeiteten eigenen Probleme, die natürlich auch projiziert werden. Da neigt das "Volk" eher mal zum Löschgriffel. Hier sind wir mal nicht in unserem "Glashaus" :-)). Ich seh das jetzt allerdings sportlich (das ist auch mein WP-Motiv): Wie gelingt es mir, etwas so zu sagen, dass es verstanden wird, also "darwinistisch" nicht zurücksgeschlagen wird. Und, glaub mir, sogar meine Lehrveranstaltungen beeinflusst das positiv. Man ertappt sich oft dabei: Muss etwas wirklich so kompliziert gesagt werden - sehn die anderen das auch als relevant, was ich sage". Die "Psychos" sind insgesamt hier viel zu wenige, weil viele offenbar schnell wieder gehen. Wir müssten unser "Bündel" eben auch gemeinsam besser in Schutz nehmen (wie wir es ja schon gemacht haben). Also gib nicht auf und keep cool --Brainswiffer 17:31, 29. Nov. 2007 (CET)

Dank massiver Hilfe von Brainswiffer gibt es nun - nach und trotz Löschung durch AT talk - Michael Hayne. Ich war nachgeradezu überrascht über diese Form massiver Solidarität - denn meine Paranoia war nicht eingebildet, sondern tatsachengerecht unterfüttert: 6 Löschanträge für 6 Gruppenanalytiker. Das, liebe Leute, ist doch tatsächlich pervers ... --Goleador 21:09, 8. Dez. 2007 (CET)

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --Goleador 12:38, 7. Jan. 2008 (CET)

Achim Votsmeier-Röhr plus (erledigt)

Liebe KollegInnen. Nach acht Löschanträgen in den ersten drei Wochen meiner Wikipedia-Zeit (nur sechs davon mit Müh und Not abgewehrt) reicht es mir und ich möchte prophylaktisch Unterstützung suchen - für den Fall, dass ich wieder jemanden reinstellen werde, der die formalistischen RK nicht erfüllt. Auf meiner Benutzerseite findet sich der fast fertiggestellte Achim Votsmeier-Röhl und ich wäre dankbar dafür, wenn ihr Euch den Artikel anschauen würdet. Ich halte ihn für einen der wenigen tatsächlichen Borderline-Spezialisten Europas und bin der Meinung, dass er relevant ist. Weiters bitte ich um Unterstützung für:

In all diesen Fällen befürchte ich Löschangriffe. Insbesondere Frauen sind aufgerufen, Frauen zu verteidigen. Ich find es tatsächlich makaber, dass ich Leute aus der zweiten Reihe problemlos reinstellen kann, weil sie die Relevanzkriterien formal erfüllen - auch wenn sie nicht wirklich wichtig sind. Hingegen habe ich bei den "Best of the best" größte Troubles. Gruß aus Wien ... --Goleador 19:57, 9. Dez. 2007 (CET)

Sorry, aber bei Votsmeier-Röhr sind die Relevanzkriterien offenbar nicht erfüllt. Kein Professor, offenbar kein Buchschreiber (4 Sachbücher) ??? , keine herausgehobene Verbandsfunktion. Der würde wohl wieder gelöscht. Ein Zitat auf der Seite nennt man POV, Aufgabe einer Enzyklopädie ist es, den neutral darzustellen. Wenn Du schreibst, XY ist ein herausragender Therapeut, will die Gemeinde zu Recht nachvollziehen, warum. Das könnte ja jeder schreiben :-) Und Herausragung muss sich auch an Erfolgen objektivieren lassen - sonst ist es nur (Deine) Meinung. Lies doch erst mal WP:RK und wenn Du jemanden für relevant hälst: schreib auf die Diskussionssseite des beitrages, warum. Beweihräuchere die Leute doch nicht so! Fakten, keine Emotionen :-)--Brainswiffer 09:30, 10. Dez. 2007 (CET)

Lieber Brainswiffer, bei allem Respekt vor Dir und Deinen Leistungen: Der Weihrauch-Vorwurf ist Blödsinn, Zitat: "Ich halte ihn für einen der wenigen tatsächlichen Borderline-Spezialisten Europas und bin der Meinung, dass er relevant ist."Zugegeben, das ist mein Point of View, aber es ist nicht Weihrauch. Schau Dir einmal den Vernichtungsfeldzug von Monsieur Oliv[i]er an, derzeit gegen den *Felix-Rexhausen-Preis, nur weil ich, Goleador dort einige Ergänzungen vorgenommen habe. Ich werde auf Schritt und Tritt von diesem schrägen V. verfolgt. Vielleicht könnten hier auch andere Leute Position beziehen. Thanks --Goleador 23:40, 14. Dez. 2007 (CET)

Das Du den Vorschlag auf der Diskussionsseite zum Verein gemacht hast, war purer Zufall. Ich hab mich an mein Versprechen gehalten, und keinerlei Aktionen mehr in Psychologieartikeln vorgenommen. Wenn Du hier trotz Bitte und Warnungen weiter mich weit unter der Gürtellinie diffamierst (Vernichtungsfeldzug, verfolgt) mußt die Konsequenzen tragen. Hab die Vierte Vandalismusmeldung über Dich abgegeben. Man kann sicher andere Ansichten über zig Themen haben, WP:KPA gilt auch für Dich, und wer hier gegen wen einen "Kreuzzug" führt ist für mich jedenfalls klar. Solltest wirklich einen Mentor, User oder Psychologen um Rat bitten.Oliver S.Y. 05:00, 15. Dez. 2007 (CET)

Nun einmal ruhig Blut. Ich kenne das Problem der Eingangskontrolle. Oft werden gegen psychologische Artikel LAs gestellt, da nicht Fachleute oft nicht die Relevanz eines Begriffes einschätzen können. Anders ist das bei Personen. Hier ist es sehr leicht, die RKs einzuschätzen, da diese relativ eindeutig formuliert sind.

Problematisch wird es, wenn die Hürde von 4 Sachbüchern nicht überschritten wird. Ordnet man die Person aber als Wissenschaftler ein, gelten ganz andere Richtlinien. Es gibt bspw. kaum Mathematiker, die ein Buch veröffentlicht haben. Dort läuft alles über Artikel. Auch bspw. Melanie Klein hat insgesamt nur ein Buch veröffentlicht, aber bestimmt vierzig Fachartikel.

Wenn nun ein Therapeut keinen einzigen Artikel in einer Fachzeitschrift und kein Sachbuch geschrieben hat, also nur therapiert, im besten Falle auch lehrt, hat er keinen großen Einfluss auf die Fachwelt. Warum also sollte man ihm einen Artikel widmen? Auch wenn er nicht fähig ist, seine Gedanken selbst nieder zuschreiben, oder zumindest als Co-Autor aufzutreten, hat er die Aufnahme in unsere kleine Enzyklopädie nicht verdient. Sein Einfluss ist dann ja nicht nachweisbar. -- Widescreen ® Ψ 12:20, 15. Dez. 2007 (CET)

Hallo Widescreen, er therapiert und unterrichtet nicht nur, sondern Votsmeier hat auch 14 Aufsätze publiziert und wurde zu 12 Vorträgen (in Deutschland, Österreich, Spanien und den USA) eingeladen. Interessant ist er insbesondere deshalb, weil er eine neuen Zugang zur Borderliner-Behandlung - von der Gestalttherapie her - vertritt. --Goleador 13:09, 16. Dez. 2007 (CET)

Wenn er dann auch noch in einigen bekannten Fachmagazinen publiziert hat, etwa 'Psychosomatische Medizin und Psychotherapie' und nicht nur in der Gestaltkritik oder Zeitschrift für Gestalttherapie, oder was es da sonst noch so alles gibt, müsste der Weg frei sein für einen eigenen Artikel. -- Widescreen ® Ψ 13:39, 16. Dez. 2007 (CET)

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --Goleador 12:38, 7. Jan. 2008 (CET)

Grübeln (erledigt)

Den Artikel habe ich eben, nach Löschung der Kategorie:Denken, unter Spezial:Nicht kategorisierte Seiten gefunden und auf die Schnelle kategorisiert, finde ihn aber für die Kategorien eher peinlich. -- Olaf Studt 12:22, 6. Jan. 2008 (CET)

Ja, passt eher in die Kategorie:Essay. Man könnte darüber grübeln, ob Grübeln gebraucht wird. --Getüm•••@ 13:34, 6. Jan. 2008 (CET)

Und was soll man enzyklopädisches über das Grübeln schreiben? Wo das Wort herkommt. Es ist eigentlich nichts, was man erklären müsste. Eher ein Wörterbucheintrag also ein Löschkandidat? -- Widescreen ® 14:00, 6. Jan. 2008 (CET)

Man kann das noch weiter entschwurbeln, es ist aber nicht unwichtig, z.B. als Symptom der Depression. Habe diesen Aspekt ergänzt. Löschgrund ist eigentlich nicht da. --Brainswiffer 14:40, 6. Jan. 2008 (CET)

Brainswiffer, du hast den einzigen vernünftigen Satz in den Artikel geschrieben. "meditativs Grübeln" und "Buridans Esel" in diesem Zusammenhang sind Unfug. --Getüm•••@ 14:50, 6. Jan. 2008 (CET)
Im Sinne Eurer Beiträge den Artikel "umgebaut" und zwei Links (ob sie als Quelle angegeben werden können?) erst mal auf die Disku gesetzt. So könnte er vielleicht bleiben?--Placebo111 16:41, 6. Jan. 2008 (CET)
Gut. Jetzt ist es ein Artikel. Die Links finde ich nicht so toll. Vielleicht kann man aus der PowerPointPräsentation noch Anregungen für den Artikel entnehmen. Was ist jetzt eigentlich die passende Kategorie? --Getüm•••@ 17:28, 6. Jan. 2008 (CET)

Also ehrlich gesagt, glaube ich nicht, dass man in den Kognitionswissenschaften über das Grübeln grübelt. Gibt es nicht eine Kat:Alltagspsychologie? Denn Grübeln ist kein wissenschaftlicher Terminus. -- Widescreen ® 00:33, 7. Jan. 2008 (CET)

Kategorie:Symptome psychischer Störungen ;-) --Getüm•••@ 08:13, 7. Jan. 2008 (CET)
Gibt es tatsächlich: Kategorie:Psychopathologisches Symptom. Ich habe aber Bedenken, das Grübeln zu pathologisieren. Müsste das Lemma dann nicht "Zwangsgrübeln" oder so ähnlich heißen? --Getüm•••@ 10:10, 7. Jan. 2008 (CET)
Zu Grübeln finden sich eher "pathologische" Quellen, in anderen Quellen wirkt es eher willkürlich oder zufällig wie in "Tüfteln, Grübeln, Ideen schmieden" oder wird den Frauen unterstellt ;-) "Warum Frauen zu viel denken. Wege aus der Grübelfalle". Darum halte ich Grübeln nach Link-Sichtung für vorwiegend pathologisch und umgangssprachlich eher "irrtümlich verwendet". --Placebo111 12:02, 7. Jan. 2008 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Placebo111 20:40, 9. Jan. 2008 (CET)

Sensorische Projektionszentren

Ich habe einen Löschantrag gestellt und bitte (dort) um eine zweite Meinung. Gruß -- 790 ruf an 01:18, 15. Jan. 2008 (CET)

Qualitätssicherung

Hallo zusammen, ich fände es ganz gut wenn in der QS hier nur Artikel eingetragen würden die wirklich schlecht, falsch oder für nicht-Psychologen unlesbar sind. Zudem bin ich der Meinung das die QS v.a. dafür da ist das "Fachfremde" Artikel eintragen und nicht Leute vom Projekt, das kann man m.E. leichter über ne Nachricht in der persönlichen Disku klären. Man kann mir hier jetzt vorwerfen das es besser ist wenn das dann mehr mitkriegen wenn mans hier auf die QS schreibt und dann mehrere Leute daran arbeiten können, nach längerfristiger Beobachtung der QS-Seite ist das aber selten der Fall. Zudem möchte ich noch (nichts für ungut) darauf darauf hinweisen. So bitte nicht sondern bitte präzise. Anyway, beste, meriko leave a message 22:09, 18. Jan. 2008 (CET)

Hypnotische Trance

Dümpelt schon mehrere Wochen in Spezial:Nicht kategorisierte Seiten herum, nachdem es aus der Kategorie:Esoterik entfernt wurde. -- Olaf Studt 20:36, 4. Feb. 2008 (CET)

done. -- Widescreen ® 15:13, 5. Feb. 2008 (CET)

Perfektionismus (Psychologie)

Derzeit in der Löschdiskussion. Vielleicht schaut mal einer vorbei. --S.Didam 18:18, 7. Feb. 2008 (CET)

nebenbei

kann jemand bei gelegenheit mal ganz oben vor dem zweiten willkommensgruß das eigenartige gekrustel samit dem ersten gruß entfernen? (ich hab das auf die bearbeitungssite kopiert und festgestellt, dass es nach dem laden gar nicht sichtbar, dafür aber die schrift danach größer wiedergegeben wird und ausserdem ein rand erscheint... - rätsel über rätsel, weil ich mich frage, wie das hier 'verschwindet', da oben aber sichtbar ist... )

div id=" Willkommen im WikiProjekt Psychologie " style="padding:3px 3px 0px 3px; text-align: left; font-family: Gill Sans, Futura, sans-serif; font-size: 120%; font-stretch: condensed; border-bottom: solid 1px #00008B; background-color: transparent; color: black;"


würde optisch schöner und sicher auch ein wenige einladender aussehen... div/dank im voraus! IWK 01:08, 25. Feb. 2008 (CET)

Ich würde vermuten, es handelt sich um einen Formatierungsfehler in der Vorlage:Portalhead2. Ich werde es mal auf der FAQ ansprechen. Gruß -- Widescreen ® 01:27, 25. Feb. 2008 (CET)

nach der entfernung der beiden 'häkchen' < und > sieht das jetzt nat. anders aus...- was die entfernung solcher winzlinge alles bewirkt! beeindruckend... ;-) jedenfalls danke IWK 13:27, 25. Feb. 2008 (CET)

PS das 'willkommen' ganz oben ist nur jetzt nicht mehr zentriert...
Macht nichts, ist doch schön so. --Placebo111 14:17, 25. Feb. 2008 (CET)

Training sozialer Kompetenzen

Hallo. Erbitte konstruktive und fachliche Unterstützung bzw. Meinung für meinen ersten und zum Tode verurteilten Artikel. Gruß.--Lichtsuchender 17:45, 28. Feb. 2008 (CET)

Hallo Kristina, Ich würde gern den Artikel zu D. Niedecken veröffentlichen, den ich vor Ewigkeiten angefangen habe. Wie geht das? Ich bin übers WE weg und könnte das am Montag machen.

Danke für die Unterstützung und liebe Grüße

Sheer --Sheer 11:48, 29. Feb. 2008 (CET)

Meinungsbild

Hallo, ich habe gerade dieses Meinungsbild in Vorbereitung entdeckt:Wikipedia:Umfragen/Organisationsstruktur der Arbeitsseiten. Was meint ihr dazu? -- Widescreen ® 14:34, 24. Feb. 2008 (CET)

Damit wir schaun, ob wir überhaupt noch leben: lasst uns das hier vordiskutieren? Meine Meinung:

  • Redaktion: sind wir zu wenig und zu schwach
  • Projekt und Portal: Zusammenlegung würde uns helfen?
    • Portal Hauptseite so wie heute
    • Portal Diskussion für alle Wünsche, Fragen, Diskussionen?

--Brainswiffer 16:40, 24. Feb. 2008 (CET)

Das Projekt wurde mal gegründet, um gemeinsam im Namensraum oder gemeinsam in der Projektwerkstatt Artikel zu bearbeiten s. a. "die Anfänge" zum Archiv. Noch ein Aspekt war, gemeinsam und mit Fachkompetenz der Löschwillkür im Psychobereich entgegen zu treten. Inzwischen läuft die QS über, die wir vom Portal übernommen haben. Die ganze Portalarbeit schaffen wir gar nicht. Ich würde lieber mal wieder gemeinsam einen Artikel schreiben und ab und zu IM PORTAL in der QS stöbern. Freut mich übrigens, dass Du die Meinungsbildseite entdeckt hast Widescreen. Gruß --Placebo111 17:14, 24. Feb. 2008 (CET)

Also alles so lassen wies ist? Wie Du aber richtig sagst, macht im Portal wohl niemand mit, der nicht auch im Projekt ist? Mal laufen die Sachen hier auf, mal dort. Eine Stelle könnte uns stärken - und den Zweck, der Löschwillkür entgegenzutreten, besser erreichen?
ODER: wir müssten einfach mal überall dick schreiben, dass alle Artikelanfragen nach PORTAL - Diskussion sollen und nicht nach Projekt oder Projekt/Diskussion? --Brainswiffer 17:26, 24. Feb. 2008 (CET)
Die QS ins Portal würde ich persönlich schöner finden. Und noch mehr Mitarbeiter im Portal wären natürlich optimal. Vielleicht sollten wir unter noch unbeteiligten Teilnehmern Mitarbeiter für das Portal werben und einen geeigneten Einladungstext dafür entwerfen? --Placebo111 18:16, 24. Feb. 2008 (CET)

Wobei ich ja verstanden habe, dass man die Projektseiten insgesamt in den Portalnamensraum verschiebt. Also auch die QS-Seite, sie nur nicht WikiProjekt sonder Portal-QS zu nennen. Unser Projekt ist zwar eh schon von der Aufmachung und Verteilung und Aufbau der Seiten als Redaktion angelegt doch bezweifele ich, dass es für eine eigene Redaktion reicht. Für unser Projekt würde das entweder bedeuten, in die Redaktion Geistes und Sozialwissenschaften zu wechseln, oder lediglich alle Seiten zu Portalseiten zu verschieben und wie gewohnt weiter zu machen, oder eine eigene Redaktion zu gründen. Die eigene Redaktion sollte, so wie ich es aber verstehe, aber ein übergeordnetes Thema bilden welches mehrere Themen beinhaltet. Das tun wir, so wie ich es verstehe aber nicht. Also bliebe noch die Möglichkeit zur Redaktion Sozialwissenschaften (Soziologie, Pädagogik, Recht, Wirtschaft Psychologie) oder ein Zusammenschluss mit der Redaktion Medizin und evtl. Sexualität. Auch wäre es denkbar in die Redaktion:Geisteswissenschaften zu wechseln. Aber ich denke die Verschiebung zu den Portalseiten ist die einfachste Lösung. Auch könnten wir uns Gedanken machen, ob die Trennung in normale Projektseite und QS sowie Problemfallseite noch sinnvoll ist?

@Placebo: Sorry, ich hatte versprochen bei dem Artikel Neuropsychotherapie mitzumachen, konnte mich aber gar nicht mit dem Thema beschäftigen. Vielleicht finden wir zur Feier unseres Umzuges ja noch ein schönes Thema :-P -- Widescreen ® 00:51, 25. Feb. 2008 (CET)

Erstmal Dankeschön an Widescreen für die schöne Zusammenstellung von Möglichkeiten. Um mal meinen Senf dazuzugeben: Die Verschiebung Richtung Portal finde ich gut, allerdings ändert dies ja jetzt auch nicht großartig irgendwas. Für eine Redaktion sollte es m.E. schon reichen, schließlich war/ist das Projekt hier ja eigentlich auch von der Struktur her als Redaktion angelegt (wurde aber nicht so genannt). Genaugenommen bildet das Projekt ja ein "Überthema", da Psychologie ja sehr vielfältig ist. Beachtet man natürlich die generelle Struktur, wie man sie bspw. an der Uni findet gehört die Psychologie in die Phil-Fakultät, im angelsächsichen Sprachraum zu "Humanities and Social Sciences". Falls das Projekt also in eine Redaktion eingegliedert werden sollte dann wohl am ehesten in die Red. Sozialwissenschaften (das triffts vom Überthema wohl am ehesten). Ich persönlich bin gegen die Eingliederung in die Redaktion Medizin, da Störungen ein Teil der Psychologie sind, aber eben nur ein Teil. Ich kann mir nicht vorstellen dass man dort Leute finden die bspw. was zu Entscheidungstheorien schreiben könnten (was bspw. VWLer sehr gut können). Ein Zusammenschluss mit der Red. Sexualität halte ich - sorry - für total absurd. Für einen Wechsel zur Redaktion Geisteswissenschaften bin ich ebenfalls nicht, da sich die Psychologie generell eher als Naturwissenschaft (im Sinne von überprüfbaren Hypothesen) betrachtet. To summarize: entweder alles so lassen wie es ist, oder Richtung Sozialwissenschaften. Danke für die Aufmerksamkeit, meriko leave a message 19:45, 25. Feb. 2008 (CET)
meriko eignet sich übrigens gut als Pressesprecher und für Öffentlichkeitsarbeit, das sollten wir vielleicht irgendwann mal gewinnbringend ausnutzen ;-) Also unter den oben erörterten Möglichkeiten wäre ich für Zusammenschluss mit "Portal Psychologie". Zu: ob Trennung in normale Projektseite und QS sowie Problemfallseite noch sinnvoll ist: nein, gute Gelegenheit mal neu zu strukturieren. Widescreen kann doch gut Ideen klauen, Du hast doch bestimmt schon eine Vorstellung dazu? Und zum zusammen was schreiben sollten wir dann vielleicht was "Uraltes", aber noch gut zu gebrauchendes aussuchen, die neuen Forschungen sind so anstrengend zu belegen. Einen schönen Abend Euch noch, und seid nicht mehr zu fleißig. Gruß --Placebo111 20:36, 25. Feb. 2008 (CET)
<quetsch> Ich nehm das jetzt mal als Kompliment ;-). Nochmal kurz zur QS im Portal: ganz ehrlich, als ich noch die Portaldisku beobachtet habe hat sich anscheinend auch niemand (oder fast niemand) dafür verantworlich gefühlt was zu überarbeiten. Ich denke es liegt daran dass es entweder zu wenig Leute gibt die die Artikel dann gerne überarbeiten oder das die Leute davon einfach keine Ahnung haben. Also das gleiche wie in der Projekt-QS. Und ich finde es auch nicht problematisch wenn die überquillt, das ganze hier ist doch freiwillig!? Und sorry, aber als ich mal angemerkt habe das man manche Sachen nicht auf die QS hier stellen muss (sondern mit den Autoren abklären sollte) hat bspw. Widescreen (sry, soll kein Angriff sein) gemeint das ja auch andere Leute was zur Verbesserung der Artikel beitragen könnten. Was ich leider Gottes oft merke ist, das die Artikel dann teilweise mit PA überfrachtet werden und man als eher, sagen wir mal, kognitiver Psychologe dann extrem Probleme kriegt eine kohärente Argumentation zustande zu kriegen, falls man dann den Artikel überarbeiten möchte. Es gibt einen guten Grund warum ich fast nur neue Artikel einstelle. Die Optimallösung wäre eigentlich mehr Psychologen für das Projekt begeistern zu können, obwohl ich mittlerweile, als arbeitender Psychologe, verstehe warum Leute keinen Bock haben hier was beizutragen: (1) weil die ewigen Diskussionen nerven (v.a. dann wenn man die Sachen studiert hat) und (2) weil man sich im Feierabend nicht auch noch mit der Arbeit beschäftigen muss. Wie dem auch sei, eine Optimallösung wirds wohl nicht geben, aber ich denke nicht das eine QS auf der Portaldisku mehr bringt als die QS hier, zumindest dann wenn man die ev. negativen Sachen für potentielle Autoren beachtet. Einen schönen Abend noch und Danke für die Aufmerksamkeit, beste meriko leave a message 21:27, 27. Feb. 2008 (CET)
Na, was für den Bereich Psychologie insgesamt beflügelnd gewirkt hat, war die Gründung des Projektes. Für die Entwicklung kognitiver Beiträge, an denen ich prinzipiell sehr interessiert bin, würde ich mir einfach mehr Dreistigkeit wünschen. Mir macht es nichts aus, einen Artikel mit PA zu "überfrachten". Andere könnten ihn dann noch mit VT überfrachten, und schon haben wir zumindest einen Lesenswertkandidaten. Leider scheinen integrative Projekte (Emotionale Störungen des Kindesalters) irgendwie immer zu scheitern oder im Sande zu verlaufen? -- Widescreen ® 00:46, 28. Feb. 2008 (CET)
Dann bin ich ja froh das ich zu den Gründungsmitgliedern gehöre ;-). Bez. Dreistigkeit: die beinhaltet oft aber auch eine Veränderung der grundlegenen Definition, und ich da fängts schon an. Und "mit VT überfrachten" ist der falsche Begriff: bei grundlegenen Sachen gehts nicht um VT, sondern um kognitive Psychologie, und das ist was anderes (in der VT werden beispielsweise auch Verfahren angewendet, die auf Konditionieren beruhen, also nicht zwingend "kognitiv" sind). Wie dem auch sei, beste, meriko leave a message 21:31, 2. Mär. 2008 (CET)

Ich denke, wir schauen uns das mal an, wenn das MB durch ist. Abstimmen ist natürlich erste Pflicht. Dann kann man ja mal gucken. -- Widescreen ® 22:13, 25. Feb. 2008 (CET)

QS-Seite

Kennt ihr das? Man sitzt so am Computer, bei WP, und denkt auch wenn ich schon nix zu tun habe, dann gehe ich doch mal auf die QS-Psychologie. Aber man ist ganz schnell wieder weg, da man sich schlicht überwältigt fühlt, von dem ganzen Wust, der auf dieser Seite aufgelistet ist. Wenn man aber genauer hinschaut, sieht man, dass es sich oft gar nicht um richtige QS-Fälle handelt, die uns betreffen. Manchmal gehören sie schlicht in ein anderes Portal, manchmal sind die Artikel nicht so schlecht, dass man sofort eingreifen müsste. Ich habe aus diesem Grund mal die QS-Seite einer Qualtiätssicherung unterzogen, und jede Menge konnte archiviert werden. Vielleicht ist es sinnvoll in Zukunft die QS-Fälle alle durchzulesen und sie auch auf ihre Tauglichkeit für unsere Seite zu überprüfen. Das sah ja so aus, als würden die hier gar nicht richtig abarbeiten, obwohl bei den Meisten ein Kommentar stand, oder die Artikel bearbeitet wurden. Gruß -- Widescreen ® 18:55, 15. Mär. 2008 (CET)

Also wenn ich am Computer sitz hab ich immer was (anders) zu tun (kleiner Scherz am Rande). Vielleicht sollte man sich mal Kriterien überlegen die einen Eintrag hier rechtfertigen und ev. sich auch mal Gedanken über die Priorität zu machen (was du ja bereits vorgeschlagen hast). Und sorry wenn ich mir den kleinen Seitenhieb nicht verkneifen kann, aber hab ich nicht hier genau dieses Problem schon mal aufgegriffen, wo ich dann hier dafür mit dem Satz "Wenn es Dich aber generell langweilt, Dir Artikel durchzulesen, ist dies hier sicherlich nicht spannend für Dich" abgestraft wurde?
Wie dem auch sei, ich bin der Meinung das es auch keinen Grund gibt das hier alles sofort abgearbeitet wird um den Eindruck zu erwecken das wir uns auch drum kümmern. Allein schon Quellen nachzutragen ist sehr mühsam (jeder der schon mal wissenschaftliche Artikel geschreiben hat weiß was ich meine, man weiß das es stimmt, aber wo man es gelesen hat ist dann nochmal was anderes) und zeitaufwendig (manchmal schlimmer als den Artikel komplett neu schreiben, mit Quellen).
Vielleicht wäre es sinnvoll, wenn wirklich allgemeine Sachen die jetzt keiner großen psychologischen Grundbildung usw. bedürfen wieder im Portal gestellt würden (und man dann hier darauf nochmal hinweist), was natürlich bedingt Kriterien aufzustellen was hier reingehört und was nicht (m.E. haben Biographien usw. hier nichts zu suchen).
Wie dem auch sei, beste meriko leave a message 18:43, 18. Mär. 2008 (CET)

Na, da hast Du recht. Trotzdem habe ich auf der QS schon ein paar mal gelesen, dass der Eindruck erweckt wurde, wir kümmern uns nicht um Artikel. Das ist aber mehr ein organisatorisches Problem, da viele Artikel, um die sich tatsächlich gekümmert wurde, schlicht nicht abgehakt und archiviert wurden. Artikel mit Quellen zu versehen sehe ich auch eher im High-End Bereich der Artikelbearbeitung und nicht unbedingt die Sache der QS. QS ist Artikel überprüfen ob sie richtig sind und einigermaßen vollständig vielleicht auch sprachliche Glättung usw. Biographien nur, wenn sie auch Fachthemen behandeln und dann nur für diese. Vielleicht können wir uns auf verbindliche Dinge einigen. Denn viele QS-Fälle hier sind schlicht eine Sache der normalen QS. Wie seht ihr das? -- Widescreen ® 19:32, 18. Mär. 2008 (CET)

OK, hatte ich jetzt diesen Eindruck nicht, aber egal. Also du siehst es eher so das man irgendwann das (erl) reinsetzen sollte (was jetzt nicht negativ gemeint ist)? Ich hatte oft das Gefühl das, wenn ich gesagt habe "is doch ok" das anscheinend nicht gereicht hat. Aber ev. wäre es gut die Sachen über die QS, die du gerade geschrieben hast, auch in den Header reinzusetzen. Vielleicht wäre ein verbindliches Ding das wir Sachen bearbeiten, die Literatur bedarf an die nicht jeder rankommt? meriko leave a message 21:49, 18. Mär. 2008 (CET)

Nun ja, das wäre halt das Redaktionsding! Als Red. müssten wir neue Artikel prüfen und QS durchführen, soweit es geht aber möglichst effektiv. -- Widescreen ® 00:44, 19. Mär. 2008 (CET)

Der Frühjahrsputz (übrigens wird nur mit {{Erledigt|1=~~~~}} archiviert) auf der QS ist ja toll, das macht die Bearbeitungsfälle wieder deutlich. Die Unterscheidung ob Fach-QS oder normale QS ist vermutlich von Fachleuten leichter zu beurteilen, ein Fall könnte bei Bedarf von Projektteilnehmern auf die normale QS weitergeleitet werden. Die QS abarbeiten mach ich auch eher selten mal. Dafür sollten wir noch Interessenten werben, ist doch eigentlich eine wichtige, ehrenvolle und sehr erwünschte Aufgabe. Wäre eine "Ausschreibung" auf der Portalseite möglich, dass wir Fachkollegen zur Mitarbeit in der Qualitätssicherung wünschen? Erst mal liebe Ostergrüße an Euch --Placebo111 12:10, 21. Mär. 2008 (CET)

Seele und Psyche

Hallo Projekt, im Projekt Philosophie wird wohl gerade diskutiert, ob die Artikel Seele und Psyche zusammengelegt werden sollen. Was haltet ihr davon. Ca$e hat mich gebeten mich zu beteiligen, und andere auf diese Diskussion aufmerksam zu machen. Schaut doch mal vorbei. Gruß -- Widescreen ® 23:21, 27. Mär. 2008 (CET)

warum dort (link wäre hilfreich gewesen...) diskutiert wird, was genuin hierher gehört, ohne hier auch nur bescheid zu geben, ist mir unverständlich. - ich pers. habe nicht mal die zeit, die ganze dort bereits in der kurzen zeit von drei tagen aufgelaufenen diskussion jetzt zu lesen, geschweige denn mich daran zu beteiligen, habe aber festgestellt, dass bei Psyche schon kräftig rumgebastelt wird und dabei wichtige teile einfach entfernt statt sinnvoll 'verschoben' werden - ich kann nicht mal retten, was ich selbst eingebracht habe, so wenig zeit habe ich. muss jetzt auch wieder weg... wer weiss für wie lange. gibt es keine abstimmung zw. den philosophisch interessieren und den psychologisch hier tätigen? da scheint mir eine abstimmung untereinander dringend nötig zu sein (an die erfahrenen hier die bitte, diese zur diskussion zu stellen und wenn möglich herbeizuführen; div/dank i.v.) IWK 14:22, 28. Mär. 2008 (CET)
Sorry, aber da steigt wohl niemand durch, der nicht extrem viel Zeit hat. Das ist, wie wenn die Bäcker sich am Boulettenartikel "vergreifen". Und erfahrungsgemäss sind die extrem beratungsresistent :-) --Brainswiffer 17:15, 28. Mär. 2008 (CET)
Bisher war Psyche ein Gemisch von philosophischen und psychologischen Aussagen und daneben stand da noch ein Mythologie-Abschnitt. Bei Seele ein ähnliches Durcheinander. Das war ein unhaltbarer Zustand. Nun wird "Seele" gründlich überarbeitet und umfaßt künftig alles zur Mythologie, Religion und Philosophie. Zur Vermeidung von Überschneidungen ist es daher notwendig, den Psyche-Artikel auf den psychologischen Psyche-Begriff zu beschränken. Gegen eine solche Klärung wird ja wohl von psychologischer Seite niemand grundsätzlich etwas haben. Daß die Abstimmung zwischen philosophisch und psychologisch Interessierten nicht geklappt hat, ist bedauerlich, und die Schuld liegt auf der philosophischen Seite (also auch bei mir). Ich habe bei Psyche einiges zur antiken Bedeutung und Etymologie entfernt in der Annahme, daß das zur Philosophie gehört und für die moderne psychologische Terminologie irrelevant ist. Nachdem nun aber IWK mich darauf hingewiesen hat, daß da doch einiges von der Etymologie psychologisch relevant ist, ändere ich das jetzt wieder. Das spezifisch Philosophische sollte aber dem anderen Artikel vorbehalten bleiben. Nwabueze 21:59, 28. Mär. 2008 (CET)

das kommt meinem vorschlag von freitag (frühen) abend hier entgegen; zum 'spezifisch philosophischen' ist zu sagen, dass m.E. unbedingt das thema 'geist' dazu gehört, soweit es das kognitive betrifft (ich meine sogar, das thema 'bewusstsein' müsste berücksichtigt werden... - das kommt mir bei der bisherigen diskussion zu kurz! die angabe der vielen griech. begriffe, die historisch alle mit 'geist' in verbindung stehen, deutet das in dem eintrag zu 'geist' gleich am anfang eigentlich an.) ich bin für radikale kürzung von 'psyche' mit angabe des gesamten bedeutungshofes, der heute in der wiss. psychologie wieder bedeutung hat (wenn es dort auch hist. bedingt noch ein überwiegen der methodik der 'dritte-person-perspektive' gibt, also der aussenperspektive, aus der eigentlich nur 'verhalten' konstatierbar ist und die konsequent zum mind. methodischen behaviorismus geführt hat, obwohl die 'erste-person-perspektive' die eigentlich psychologie als solche 'definierende' ist - aber das ist ein anderer diskussionspunkt... ) - IWK 23:35, 28. Mär. 2008 (CET)

na nu. sorry wenn es für unmut gesorgt hat, dass nicht gleich hier bescheid gesagt wurde. ich bin mit all den psychologieexperten und -gepflogenheiten hier leider noch nicht hinreichend vertraut. Ca$e 02:04, 29. Mär. 2008 (CET)

Wikipedia:Metadiskussion Sexueller Missbrauch von Kindern

wird nirgendwo verlinkt, und die Diskussion ist im August 2005 stehengeblieben, ist die Seite so sinnvoll (überhaupt bekannt)? -- Cherubino 00:13, 31. Mär. 2008 (CEST)

Review-Kandidat Mobbing

Der Artikel Mobbing befindet sich derzeit im Review. --Sampi 16:06, 7. Apr. 2008 (CEST)

Dietmut Niedecken erl.

ich durchgeistige das System hier leider nicht, aber auf der Wikipedia:Qualitätssicherung/9. April 2008#Dietmut Niedecken wurde der (sinnvolle) Wunsch geäußert, den Artikel in eurem Portal qualitätszusichern; die bloße Wikifizierung hat mittlerweile jemand erledigt. Bin ich damit jetzt hier richtig oder habt ihr noch irgendwo eine eigene QS-Seite versteckt?-- feba disk 22:02, 9. Apr. 2008 (CEST)

so, ich habe eure QS Seite gefunden, das hier hat sich somit erledigt.-- feba disk 12:41, 10. Apr. 2008 (CEST)

Sexualangst

Vielleicht will sich jemand mit dem Spezialgebiet Sexualität mal den Artikel anschauen. Nachdem zuerst ein QS-Antrag gestellt wurde läuft jetzt die Löschprüfung. Bitte auch die Diskussionsseite, QS-Diskussion und Löschprüfung beachten (was hat es zb mit der "sexual aversion" auf sich? EN-Artikel ist Pendant zu Frigidität, aber Literatur hat das extra abgegrenzt?). Wie ich da auch schrieb ist der Begriff "Sexualangst" in der Fachliteratur zwar stellenweise zu finden (zb hatte ich so ein Pschyrembel-Taschenbuch - dort war das übrigens als Oberbegriff für zwei Dinge aufgeführt, was man dann noch ergänzen sollte), konnte bisher aber nicht viel ausführliches finden. Allerdings auch nichts, das den Aussagen im Artikel widerspricht. Bei detaillierten Beschreibungen hatte "Sexualangst" dafür keinen Namen sondern wurde einfach als eine weitere Sexualstörung aufgezählt. Das ist dann zwar ein Beleg, dass das in der Form existiert, aber nicht, dass es "Sexualangst" heißt ;) Und ohne eigenen Name, kein eigener Artikel. --StYxXx 11:31, 12. Apr. 2008 (CEST)

Artikelqualität

Zum Anreiz für mehr Qualität bei der Erstellung von Artikeln, habe ich hier einen Vorschlag eingebracht. Die Idee kam mir bei der Überarbeitung des Sokrates-Preises. Wir könnten Auszeichnungen verleihen für hervorstechende Arbeit bei Wikipedia (damit meine ich aber eher nicht das "Goldene Gummibärchen" sondern etwas Ernstzunehmenderes). Wie seht Ihr das und gibt es vielleicht Ideen dazu? --Placebo111talkΨ 20:12, 3. Mai 2008 (CEST)

Paul Dell

Der Artikel ist seit gestern bei den Löschkandidaten. Große Frage: Hat er tatsächlich -wie der Artikel sugeriert- sowas wie eine kopernikanische Wende hervorgerufen?--Kriddl Disk... 06:45, 20. Apr. 2008 (CEST)

Die Löschung ist inzwischen abgewendet. Die Antwort auf Deine Frage: Ja, eindeutig. Alle, die ich nach dem Zürcher Kongreß befragt von 1981 habe (und die dort waren), sagen, seine Rede habe eingeschlagen wie ein Blitz - und danach war nichts mehr wie vorher. Ich sehe drei Sternstunden der Systemischen Therapie: (1) Ackerman und Satir entdecken - unabhängig voneinander - dass man ja auch die Familie in die Therapie einbeziehen könne. (2) Bateson und Team verorten den Ursprung der Schizophrenie im System Familie und nicht in der Psyche. (3) Dell eröffnet der Systemik die Autopoiese. Lieben Gruß und Dank für Dein Interesse. --Goleador 22:08, 9. Mai 2008 (CEST)

Sichtung

Es ist empfehlenswert für alle Projektteilnehmer (die es noch nicht haben), den Status der Sichtung zu beantragen. Hier wurde es anschaulich erläutert. --Placebo111talkΨ 09:41, 15. Mai 2008 (CEST)

Café

Vielleicht hats der eine oder andere schon gesehen das in der Linkbox eine Kaffee-Tasse ist. Falls man auf die klickt kommt man in das Café des psy, oder die Cafeteria des Projekts. Die Seite wurde angelegt, um sich in entspannter Atmosphäre von der Projektarbeit zu erholen, generelle Sachen durchzusprechen, sich bei Sachen zu koordinieren die nicht "on-demand" verlaufen (wie QS), aber auch mal über Sachen zu diskutieren die keinen direkten Bezug zu der Artikelarbeit haben oder einfach nur mal zum chillen. Selbstverständlich sind auch Leute willkommen die nicht im Projekt mitarbeiten. Beste Grüße, meriko leave a message 21:56, 29. Aug. 2008 (CEST)

Empathie

Hallo. Bin eben beim Sichten über diesen Edit gestolpert. Kann jemand mal sein fachkundiges Auge drüberjagen? Der Beitrag ist zwar belegt, aber mit Literatur einer Einzelperson (Arno Gruen). Oder ist das ein Standardwerk? --Fridel 00:13, 6. Sep. 2008 (CEST)

Also nicht in der Wissenschaft. Aber im Edit wurde ja auch genau dieses beschrieben. Keine Ahnung, vielleicht finden sich ja paar emphatischere Personen hier:-) Alternativ bei der QS Literatur nachfragen...--Warfair 00:17, 6. Sep. 2008 (CEST)
Mir als Laie kommt dieser Edit eben etwas einseitig bis irrelevant vor. Aber ich reverte ungern ohne eine handfeste Begründung. Außerdem wurde sein Edit schneinmal mit der Forderung nach einer Quelle entfernt. Die hat er nun geliefert. Gute Nacht, Fridel 00:39, 6. Sep. 2008 (CEST)
Empathie geht also verloren...Das könnte ev. Daniel Batson interessieren, der behauptet doch das Gegenteil, wenn ich mich recht erinner (genaugenommen geht er davon aus das Empathie mir oder weniger bei allen Menschen vorhanden ist, das wäre die Empathie-Altruismus-Hypothese). Generell wäre er Artikel aber was für die QS. Beste vom meriko leave a message 23:19, 8. Sep. 2008 (CEST)

Weissbier meuchelt die Psychologie

Bitte die LD von heute checken. Weissbier meuchelt mit sinnlosen LA mehrere Konstrukte der Psychologie. -- Brainswiffer 14:41, 16. Sep. 2008 (CEST)

Habe die LAs oben aktualisiert. Schau mal, ob das alle sind, ohne Kats waren die Artikel umständlich zu finden. --Placebo111talkΨ 16:36, 16. Sep. 2008 (CEST)
Danke, ich denke, ja. Lasst uns unser Fachwissen verteidigen - und dann nicht nur weinen, dass die Bösen uns nicht verstehen und alles einfach löschen. :-) -- Brainswiffer 16:40, 16. Sep. 2008 (CEST)
Ich habe mal einen Ball zugeworfen. --Placebo111talkΨ 18:48, 16. Sep. 2008 (CEST)

Oh, gerade sah ich das hier, war das wohl der Auslöser und „...Mann... liess sich nur benutzen“?--Placebo111talkΨ 19:34, 16. Sep. 2008 (CEST)

Triebe und Umtriebe in der Machtstruktur der WP (nur für echte Liebhaber!): ;-).-- Widescreen ® 19:39, 16. Sep. 2008 (CEST)
Komm Widescreen, nicht wieder sowas. Und so falsch lag Weissbier nicht, zudem muss man nicht jeden Müll behalten. Sorry Leute, aber ich hab so das Gefühl das hier immer erstmal gerne "behalten" wird, was m.E. oftmal nur aus Prinzip heraus geschieht. Es ist ja nicht so das man das Lemma nie wieder einfügen könnte... Grüße vom meriko leave a message 21:27, 16. Sep. 2008 (CEST)
Es geht um die weissbierigen Begründungen. Ernsthaft kann man alles diskutieren: Relevanzkriterien für Tests ebenso wie Mindestanforderungen für die Darstellung von Persönlichkeitskonstrukten. Und da sind die kritisierten alle verbesserbar, weil nur auf den BIP zugeschnitten, weil es eben dieser Autor gemacht hat, den die aber nun wiederum intern offenbar "Küchenpsychologe" nennen. -- Brainswiffer 21:40, 16. Sep. 2008 (CEST)

Brainswiffer, du weißt doch wie die LA-Begründungen hier sind. "Küchenpsychologie" heißt i.d.R. trivial, und selbst in der Forschung werden Dinge als trivial und "nicht-erforschungswürdig" angesehen, obwohl diese Sachen häufig nicht so trivial sind. Aber das kann Weissbier nicht wissen, das wissen wir. Und wenn drei Traits immer wieder zu einem Test verlinkt werden, was würdest du dann, entweder mit keinem oder wenig Fachwissen denken? So verkehrt ist der Weissbier nicht, und von uns würde doch keiner einen Psycho-Artikel zur Löschung vorschlagen, selbst wenn er so unakzeptabel ist (da man ihn ja noch ausbauen kann). Du hast recht das die Begründung meist schlecht ist, aber ich seh das mittlerweile als Hint. Ich hab mich früher darüber auch aufgeregt, aber ehrlich gesag sind die zur Löschung vorgeschlagenen Stubs auch (fast) nur Rumgeblubber, und wenn dus nicht mit der Psychobrille siehst und dann bestimmte Sachen wiedererkennst schlägst dus zur Löschung vor. Und ich kenn Wb nicht als jemanden der dann, wenn du on-point gegenargumentierst dann noch irgendwas dagegen schreibt. Und gegen "Küchenpsychologie" gegenzuargumentieren ist nicht so schwer. beste, meriko leave a message 23:02, 16. Sep. 2008 (CEST)

@Meriko: Was heißt denn nicht schon wieder so etwas? Du hast doch gesehen, was Weissbier schon so alles gelöscht hat! Praktisch alles was er nicht kennt und das ist eine ganze Menge. Wenn Du wissen willst warum, tja dann schau Dir den Link an. -- Widescreen ® 09:46, 17. Sep. 2008 (CEST)


Also ich weiss ja nicht, aber sonderlich clever fand ich jetzt die Aktion vom Weissbier nicht. Allerdings hätte man dank mangelnder Löschbegründungen bei bestimmten Anträgen, diese gleich wieder entfernen können. Und dann Neutralitätsbapperl oder so hinmachen. --Warfair 11:43, 17. Sep. 2008 (CEST)

Also das hätte Stress erzeugt. Weissbiers LA rausnehmen erfordert Mut und eine gute Lobby :-) -- Brainswiffer 13:10, 17. Sep. 2008 (CEST)
*achselzuck* - Von mir aus. Ich hab eh keine Lust auf diese Wikipedia-Politik-Spielchen. Weissbiers Einwand finde ich gerechtfertigt, aber den LA nicht zwingend notwendig. Kann man so sehen, muss man aber nicht. Letztenendes hilft halt nur bestimmte Gebiete wasserfest zu machen gegen Kritik, am besten mit unabhängigen Papern. Wenn das nicht klappt, dann passiert halt sowas.--Warfair 13:45, 17. Sep. 2008 (CEST)
Die Lust muss da sein, wenn man einen LA rausnimmt :-) -- Brainswiffer 16:23, 17. Sep. 2008 (CEST)
@Widescreen: Genaugenommen hat Weissbier garnichts gelöscht, so einfach ist es ja nun auch nicht. Das er viel zur Löschung vorschlägt weiß ich in der Tat, Was ich meinte ist, dass es m.E. nicht unbedingt sinnvoll ist immer mit der ominösen Wikipedia-Machtstruktur anzukommen. Ich hatte mit der noch nie Probleme, ich nehm diese "Institution" aber auch nicht so ernst, schließlich soll es hier Spass machen und nicht noch zusätzlich Stress erzeugen. Und wenn es das macht dann klinke ich mich einfach wieder mal auf unbestimmte Zeit aus. Simple is that. Grüße, meriko leave a message 18:20, 18. Sep. 2008 (CEST)

LAs

Jungs, Mädels or other, ich hab mir jetzt mal die Mühe gemacht den BIP in eine lesbare Form zu bringen. Aus meiner Erfahrung wendet man LAs nicht zwingend deswegen ab (mal abgesehen von Relevanzgeschichten) in dem man sein "behalten"-Statement bringt, sondern das man sich die Mühe macht am Artikel rumzuschrauben. Was ich im BIP gemacht habe war nur Sätze umformuliert (z.B. anstatt "misst" z.B. "postuliert zu messen" und die "Aufzählungssachen" in Fließtext überführt habe. Brainswiffer hat oben was von Lobby geschrieben: was bringt die Lobby wenn dann die angemäkelten Sachen nicht geändert werden (z.B. Sachen neutraler formuliert werden)? Doch nur dass man den LA-Leuten auf die Finger klopft, aber nicht mehr. In die Zeit in denen man sich möglichst eloquente Antworten für die LA überlegt kann man auch dahingehend verwenden den Artikel zu überarbeiten. Ich weiß das die Begründungen häufig hanebüchen klingen (z.B. TF), aber da schwingt doch immer was im Kontext mit. Im Falle des BIP sah der Artikel auch nach Werbung aus, aber nicht zwingend wegen dem Inhalt sondern wegen der Struktur und den Sätzen. Und die kann man mit einer grundlegenen psychologischen Grundbildung doch ausmerzen. Klar was ich damit sagen möchte? meriko leave a message 20:23, 18. Sep. 2008 (CEST)

Danke, Du meinsts gut und warst fleissig (Lob!). Am Ausdruck kann man in jedem Artikel feilen. Wenn es aber "faktische Sachaussagen" waren und Du die nur anders formulierst (oder weglässt), ist für mich noch nicht klar, dass dass vorher Werbung war und jetzt nicht mehr. Positive unbewiesene "Autoevaluationen" waren kaum drin. Das wäre für mich zu ändernde kritische Aussagen gewesen. -- Brainswiffer 20:34, 18. Sep. 2008 (CEST)
Das meinte ich doch, es war, zumindest nach meiner Autoevaluation ( ;-)) eben keine Werbung, aber es kam anscheinend so rüber. Und ich hab auch für umformulieren über ne Stunde gebraucht ;-) meriko leave a message 21:49, 18. Sep. 2008 (CEST)

Amok

Könnte da mal bitte jemand drüberschaun in Bezug auf Diskussion:Amok#Was_ist_eine_Theorie_und_was_nicht.... Ein User möchte, dass der Abschnitt über Amok#Phasenartiger_Ablauf gelöscht wird, da es Theoriefindung ist und nie wissenschaftlich erschienen. Ihr habt da auf jeden Fall mehr Ahnung als ich. Vielen Dank jodo 18:15, 19. Okt. 2008 (CEST)

Ich schau mal. --S.Didam 20:25, 19. Okt. 2008 (CEST)

Benutzer:Bogeyfox

Es gibt einen neuen eifrigen Mitarbeiter - der in Intelligenztest seinen Eifer auslebt. Nicht alles ist schlecht, einiges auch Quatsch. Aufgrund der kommunizierten Haltungen auf seiner Seite, die nichts gutes ahnen lassen, bitte mal mit drauf achten, dass sein Eifer nicht zu viel kaputtmacht. Ist übrigens die gleiche Person, wie eins drüber :-) -- Brainswiffer 06:34, 29. Okt. 2008 (CET)

Freue mich immer noch über einen Hinweis zu Quatsch. Danke!--Bogeyfox 16:36, 29. Okt. 2008 (CET)

Übersprungbewegung

Mag jemand von Euch aus dem Essay am Schluß einen Enzyklopädieartikelabsatz machen? Im Moment ist das heillos POV. -- Weissbier 22:09, 27. Nov. 2008 (CET)

Ich schau mal was sich machen lässt. Allerdings heißt das "Übersprungshandlung". Zumindest hab ich das so gelernt ;-). meriko leave a message 15:32, 29. Nov. 2008 (CET)
Noe, ich kenn es auch als "Bewegung" :-) Brainswiffer 15:45, 29. Nov. 2008 (CET)
Und ich wieder als Handlung. :-p --Warfair 17:34, 29. Nov. 2008 (CET)

Ich würde das Lemma nach Übersprung(s)handlung verschieben. Übersprunghandlung wird im Wörterbuch Psychologie bzw. Lexikon der Psychologie verwandt. Ferner ist es der überwiegende Suchbegriff bei Google [8]. :-) --S.Didam 18:18, 29. Nov. 2008 (CET)

ÜbersprungShandlung ist irgenwie schlechtes "genitivistisches Deutsch" :-) Ich frage mich übrigens auch, ob es Übersprungbewegungen UND Übersprunghandlungen gibt - je nach Komplexität des Ablaufes. Dâs sollte man nochmal genau checken. Brainswiffer 06:32, 30. Nov. 2008 (CET)

Richtig! Das "s" ist Geschichte [9]. :-) --S.Didam 12:44, 30. Nov. 2008 (CET)

Neuer Artikel in Arbeit

Aufmerksamkeitsspanne -- Hans-Werner34KommentarΨ 20:07, 7. Dez. 2008 (CET)

Oh, oh :-)) Das ist Gedächtnisspanne, was hier erklärt wird. Problem: ob das richtig ist oder nicht hängt vom Betrachter ab. Vielleicht ist as alles eins, vielleicht auch nicht... Brainswiffer 20:19, 7. Dez. 2008 (CET)

Ok. Habe ich inzwischen auch gemerkt und den Text gelöscht. Würdest du bitte den Artikel komplett löschen oder eventuell mit einer Umleitung auf Gedächtnisspanne versehen? Danke.-- Hans-Werner34KommentarΨ 21:15, 7. Dez. 2008 (CET)

Treffende Bilder

Hallo Projekt, ich habe mich gefragt, ob es von euch evtl. Bilderwünsche gibt, die zur Illustration von Artikeln gebraucht werden könnten. Mir fallen da spontan Beratungs- und Psychotherapiebilder ein sowie Bilder einer Gruppentherapie. Grundlegende Emotionen sind bestimmt auch nicht schlecht. Gibt es weitere Wünsche, die könnten wir gesammelt bei Wikipedia:Bilderwünsche einreichen. Die haben im März und September wieder ihre Workshops. Gruß -- Widescreen ® 00:27, 21. Jan. 2009 (CET)

Sind die gut dort? Mir würden auf meiner Beobachtungsliste paar Bilderwünsche einfallen...--Warfair 13:46, 21. Jan. 2009 (CET)

Ich habe es noch nicht ausprobiert. Ich habe auf der FZW nachgefragt, und die haben mich an diese Seite verwiesen. Nachfragen kann man ja mal. Vielleicht können wir zunächst mal eine Sparte Psychologie eröffnen, um überhaupt wahr genommen zu werden. Das wäre ja mal ein Anfang. -- Widescreen ® 23:59, 21. Jan. 2009 (CET)

Meinungsbild zu portaleigenen Löschdiskussionen

Kopiert aus dem Portal-Psychologie -- Widescreen ® 19:43, 26. Jan. 2009 (CET)

Liebes Portal,

Seit heute läuft ein Meinungsbild zu portaleigenen Löschdiskussionen. Einige Portale entscheiden selbst über eigene Löschkandidaten. Die Diskussionen dazu werden im Portal selbst geführt, zum Teil in der Rubrik Löschkandidaten, oft aber auch in der Qualitätssicherung. Meist wird dazu nur ein Qualitätssicherungsbaustein im Artikel gesetzt, so dass ohne ständige Beobachtung eines bestimmten Portals man nicht mitbekommen kann, das eine Löschdiskussion läuft. Es wird auch kein allgemeiner Löschbaustein gesetzt und von der Portalseite mit einer Linkliste auf fachspezifische Löschanträge in der allgemeinen Löschdiskussion verwiesen. Dieser Zustand kann meiner Meinung nach nicht bleiben. Ich bitte euch daher an dem Meinungsbild teilzunehmen.

Gruß --source 12:31, 26. Jan. 2009 (CET)

Mentalisierung

Hallo Projekt, ich freue mich, euch meinen neuen LW-Kandidaten zu präsentieren. Wenn ihr noch Anregungen oder Änderungsvorschläge habt, bitte ich euch, diese zu nennen. [10]. Gruß -- Widescreen ® 17:52, 7. Feb. 2009 (CET)

Portal-Layout

Hallo, könnte sich mal bitte wieder jemand um das Portal-Layout kümmern. Das sieht ja im Vergleich zu den WikiProjekt-Seiten furchtbar aus! - SDB 16:38, 25. Feb. 2009 (CET)

wenn ich mal Zeit und Muße habe mach ichs. grüße, meriko leave a message 22:57, 25. Feb. 2009 (CET)

Attribution vs Kausalattribuierung

Im Artikel Kausalattribuierung wird Attribution als Synonym verwendet; im Artikel Attribution wird Kausalattribuierung als Spezialfall der Attribution beschrieben. Was ist richtig? Bitte auch nach Redundanz prüfen. MfG, º the Bench º 13:59, 27. Feb. 2009 (CET)

Nach meinem Gefühl sind beide Artikel redundant zueinander, beziehungsweise alles was bin "Attribution" steht, steht ebenfalls in "Kausalattribuierung". Beide handeln davon das Menschen als naiver Wissenschaftler versuchen Beziehungen zwischen Objekten zu suchen, und die sind m.E. immer kausal wenn eine zeitliche Komponente ins Spiel kommt (zumindest fällt mir beim besten Willen kein Beispiel für einen nonkausale Ursachenzuschreibung ein, m.E. ist das ein Widerspruch in sich).
Ich würde folgendes vorschlagen:
  1. Verschiebung von Kausalattribuierung nach Kausalattribution
  2. Redirect von Attribution zu Kausalattribution
grüße,meriko leave a message 17:54, 27. Feb. 2009 (CET)

Inaktiv

für ca 3 Wochen ([11]) --GetümΨ 22:02, 27. Feb. 2009 (CET)

Bleibt umso mehr für mich ;-)= meriko leave a message 22:30, 27. Feb. 2009 (CET)

Figur-Grund

Siehe Diskussion:Kognitionspsychologie#Figur-Grund, vielleicht von allgemeinerem Interesse, oder förderlich von hier aus drauf aufmerksam zu machen.-- fluss 21:14, 18. Mai 2009 (CEST)

Exzessives Schreien im Säuglingsalter

Exzessives Schreien im Säuglingsalter ist Kandidat für LW-Artikel. -- Widescreen ® 19:50, 2. Jun. 2009 (CEST)

Konzentrative Bewegungstherapie

Hat jemand von euch die Möglichkiet zu prüfen, ob es sich bei dem hier eingefügten Text, der Grundlage der jetzigen Version ist, um eine mögliche URV handelt? Stil und Aufbau könnten durchaus darauf hinweisen. lyzzy 17:29, 18. Aug. 2009 (CEST)

Ich habs einfach mal mit "" bei Google angegeben. Da war nix. Weiß aber nicht ob das als URV-Test genügt. -- Widescreen ® 17:46, 18. Aug. 2009 (CEST)
Danke, das funktioniert halt nur, wenn der Text online verfügbar ist. Falls jemand eins der genannten Bücher in die Hand bekommt, ließe sich das eher beurteilen. lyzzy 14:52, 20. Aug. 2009 (CEST)
Schwieriger Fall, wenn es in den Büchern steht. Das wird so wohl nie herauskommen. -- Widescreen ® 15:02, 20. Aug. 2009 (CEST)
Der Text ist doch mit Literaturangaben eingestellt worden. Zudem versehen mit Postadresse, Telefon, Fax, Internet, E-Mail für mögliche Rückfragen. Hier einen vagen URV-Verdacht in den Raum zu stellen halte ich für sehr fragwürdig. Grüße --Rosenkohl 15:25, 20. Aug. 2009 (CEST)

Notfallpsychologie

bitte passend überarbeiten. ggf hier sichern! steht als Löschung zur Diskussion!-- Woelle ffm 16:10, 1. Jan. 2011 (CET)

Der Antragsteller kann nicht mehr ernstgenommen werden, was er in den letzten Tagen wieder alles löschen will. Er marschiert schnurstracks auf eine neue Sperre zu. Sachdiskussion erübrigt sich deshalb. -- Brainswiffer 19:12, 1. Jan. 2011 (CET)

Personenzentrierter_Ansatz

Moin, könnt ihr bitte mal die Aufteilung/Getrenntbeschreibung in Personenzentrierter_Ansatz_(Psychiatrische_Hilfen) und Personzentrierter_Ansatz_(Psychotherapie) ins Auge nehmen. Danke. --He3nry Disk. 12:28, 12. Jan. 2011 (CET)

Bitte beachten...

Benutzer:Miru15 stellt setzt gerade Links die verdächtig häufig auf die Pearson Assessment & Information GmbH führen. Müssen ja keine schlechte Quellen sein, aber trotzdem... --ACNiklas 20:48, 17. Jan. 2011 (CET)

Und nun auch Benutzer:Petunia63. --ACNiklas 15:07, 19. Jan. 2011 (CET)

Retraumatisierung

Ist da was in diesem (peinlichen) Essay überhaupt was zu retten? Momentan nur in der "normalen" QS eingetragen, aber ich sehe da eher schwarz. Gruß--in dubio Zweifel? 06:14, 1. Feb. 2011 (CET)

Nöö. -- Widescreen ® 08:06, 1. Feb. 2011 (CET)
was nöö, zu retten oder schwarzsehen? ;-) ist aber mittlerweile gestubbt--in dubio Zweifel? 14:29, 1. Feb. 2011 (CET)

Analerotik

Nicht erschrecken, das ist kein Vandalimus... - Nach einem entsprechenden Hinweis wende ich mich an das Portal auf der Suche nach Freud-Experten, die sich beim Artikel Analerotik bzw. bei Wikipedia:Löschkandidaten/13._April_2011#Analerotik einbringen könnten. Besten Dank im Voraus und herzliche Grüsse -- 83.76.250.104 01:31, 14. Apr. 2011 (CEST)

Heinz Henseler (erl.)

Hallo! Am zweiten Tag in Folge wird das Todesdatum in o.g. Artikel unbelegt eingebracht. Ich hatte den Artikel daraufhin für nicht angemeldete Benutzer für eine Woche gesperrt, dann aber gesehen, dass bei der DNB ebenfalls 1933–2011 steht. Wo könnte man das mögliche Ableben dieses Psychoanalytikers in belegter Form dokumentiert finden? Wisst ihr etwas? Grüße, --Polarlys 15:31, 18. Sep. 2011 (CEST)

Ich habe mal auf der Seite seines Institutes nachgesehen, aber auch dort ist nichts zu finden. Aber 2011 scheint ja erst mal zu genügen, wenn es in der DNB steht. Gruß -- WSC ® 17:54, 18. Sep. 2011 (CEST)
Ich habe es wieder rausgenommen, es reicht eben nicht. Die Daten der DNB sind alles andere als fehlerfrei (ich schicke alle paar Tage eine Korrekturanfrage hin) und immerhin geht es hier um eine Todesnachricht. Grüße, --Polarlys 18:12, 18. Sep. 2011 (CEST)
Hätte ich nicht gedacht. Na gut. -- WSC ® 18:24, 18. Sep. 2011 (CEST)
In Newsletter Nr. 4 wird es wohl drinstehen, wenn es stimmt. Grüße, --Polarlys 19:20, 18. Sep. 2011 (CEST)
Wow, super Recherche. Respekt. -- WSC ® 20:07, 18. Sep. 2011 (CEST)

Belege sind da, hat sich erledigt. Danke, --Polarlys 15:18, 19. Sep. 2011 (CEST)

Diskussion zur Struktur des Projektes

Ich hab alles mal vereinfacht - es war schon ziemlich verzettelt. Ist das so verstehbar oder gibts noch mehr Ideen? Alle Einzelartikel, etwa was lesenswert ist, sollte aufs Portal. --Brainswiffer 10:26, 4. Dez. 2011 (CET)